Abhängen von Wahlplakaten

10 Antworten

Wenn Du die Halterungen durchtrennst - das Plakat dabei aber unversehrt bleibt - ist es KEINE beschädigung. Wenn Du das "heile" Plakat dann in die Böschung wirfst (Begründung: legst) oder an den nächsten Mülleimer anlehnst, ist es KEIN Diebstahl. Es ist Dein Recht auf Widerspruch / Gegenwehr bei öffentlicher Lüge - dauerhafter öffentlicher Lüge über 6 Wochen. Wir haben Meinungsfreiheit! Jeder hat das Recht dazu. Das Plakat muss ganz und in der Nähe auffindbar sein, dann ist alles OK undgesetzlich untermauert zu begründen. :-)

Anonym abgegen?Wie das ,das Gebäude ist überwacht.Und es ist zudem noch strafbar Plakate abzunehmen.Und was hat es für einen Sinn die abzunehmen?

Hängen lassen und ignorieren ist besser!

Einen Diebstahl mag ich nicht zu erkennen, denn dazu fehlt die Zugeignungsabsicht. Auch ist nicht jedes Handeln, das anderen nicht gefällt, automatisch eine Straftat oder eine Ordnungswidrigkeit.

Was ich hier erkennen kann, ist ein rein zivilrechtlicher Anspruch der geschädigten Partei. D.h. sie könnten die Plakate auf deine Kosten wieder anbringen lassen.

Ich muss, nachdem ich die "rechtlichen" Kommentare gelesen hab, doch noch eine Ergänzung schreiben:

Diebstahl erfordert

  • die Wegnahme

  • die Zueignungsabsicht

(Noch einiges mehr, aber das lasse ich "außen vor", da das offensichtlich unstrittig ist) .

Das Wegnehmen bedeutet, dass ich etwas aus fremden Gewahrsam in meinen Gewahrsam überführe (kann sogar im Supermarkt sein, wenn ich dort etwas in meine Hosentasche stecke).

Die Zueignungsabsicht erfordert den Willen, sich die Sache dem eigenen Vermögen zuzuführen.

Die Absicht bei der Wegnahme, die Gegenstände der Polizei zu übergeben, begründet keine Zueignungsabsicht.

Nehme ich die Gegenstände weg, um sie sofort wegzuwerfen, begründet dies auch keine Zueignungsabsicht. Allerdings wäre hier die Sachbeschädigung zu prüfen, denn durch das Wegwerfen gebe ich die Gegenstände dem sofortigen Verfall preis.

Nehme ich das Auto eines anderen gegen dessen Willen, um damit eine Spritztour zu machen und danach zurückzugeben, fehlt auch die Zueignungsabsicht. Hier wäre aber der unbefugte Gebrauch eines Fahrzeugs zu prüfen (248 b StGB).

Merke: Nicht jede Wegnahme ist sofort Diebstahl.

0

Wie berechne ich den Widerstand?

Guten Abend , da ich demnächst eine Klausur schreibe muss ich mich nun rechtzeitig für die Klausur vorbereiten... Bei der Vorbereitung hab ich beim Lösen einer Aufgabe einige Schwierigkeiten bekommen, hoffe ihr könnt mir vielleicht helfen..

Wie berechne ich R1?

...zur Frage

Zusammenfassen von Widerstände (Elektrotechnik)?

Guten Abend. Ich habe keinen Plan wie man hier die Widerstände zusammenfasst. (siehe Anhang).Laut der Aufgabenstellung sollte ich die Widerstände links von den Klemmen A und B zu einem Innenwiderstand Ri der Spannungsquelle zusammenfassen.

Ich denke es könnte sich um eine Brückenschaltung handeln. Wenn ich es mit anderen Brückenschaltungen vergleiche sieht es im ersten Blick sehr ähnlich aus, ist aber in Wirklichkeit ein bisschen anders geschaltet. Vielleicht irre ich mich! Ich bedanke mich im Voraus für die Hilfe!

...zur Frage

Widerstandsnetzwerk lösen?

Guten Abend,
wollte fragen, in welcher Reihenfolge man diese Widerstände zusammenfasst.
Habe es versucht, jedoch is bei mir nicht das Richtige herausgekommen.
(Die Lösung ist 260 Ohm)
Vielen Dank,
Mike

...zur Frage

Flucht vor polizei. Welche strafe droht mir?

Hallo,

Ich muss gestehen dass ich heut ziemlich leichtsinnig war. Ich bi um 4 uhr früh von freunden nachhause gefahren. Hatte 2 gläser wein 1 stunde zuvor. Fühlte mich überhaupt noch nicht betrunken und fuhr mit dem auto heim mit 2 freunden. Die polizei winke mich jedoch heran. Ich bekam solch eine angst dass ich nicht 0,0 promille hab, dass ich weitergefahren bin. Die polizei ist mir dann mit blaulicht nachgefahren. Konnte sie allerdings abhängen... Das ist jetzt 1 stunde her. Was droht mir falls die polizei mein kennzeichen erfasst hat? Zu schnell bin ich ja immerhim bei der flucht auch gefahren... Allerdings würden meinen freunde aussagen dass ich an dem abend bei ihnen war und nicht auto gefahren bin...

Ich weiß das war eine furchtbar dumme aktion aber in diesem moment dachte ich mir einfach dass ich meinen führerschein nicht verlieren möchte...

Lg aus österreich

...zur Frage

Herzinfarkt & Tod nach Familienstreit, wer haftet?

Hallo,

Mein Vater ist neulich im Künstlichen Koma durch Hirntod verstorben.

Er hatte an jenen Abend einen Schock & Herzinfarkt erlitten.

Vorgeschichte; Er hatte vor einem Jahr eine By-Pass OP gehabt, und war dringend aufgefordert ein ruhiges/schonendes leben zu führen. Aber dies war leider nicht der Fall. Hatte alle möglichen Krankheiten (Bluthochdruck, Zucker, Cholesterin). Er war Stark Raucher, und hat nach der OP weiter geraucht (wie festgestellt wurde, waren alle seine Herz Gefäße wieder verstopft). Da er auch psychisch gestört war, ist er ein sehr streitlustiger und aggressiver Mensch gewesen.

Alles fing an durch eine laute familiärische Auseinandersetzung an einem Abend.

Er streitete sich mit seinem Kind das vorübergehend zu Besuch da war, da diese sehr sensibel auf Streit reagiert, hat diese sich verteidigt. (Beide haben sich gegenseitig Laut argumentiert)

Kurz danach ist er in sein Office gegangen, zufälligerweise ist jemand kurzzeitig hinterher gegangen und hat ihm Bewusstlos im Stuhl aufgefunden.

Der Familienmitglied mit dem er sich gestritten hatte, ist sofort gekommen und hat eine Lebensrettende Maßnahme durchgeführt.

Nun wollen seine Verwandte sein Kind durch versuchten Mordes verantwortlich machen.

Wie sehen die Chancen aus? Kann der Familienmitglied für seinen Tod verantwortlich gemacht werden?

Es gab Es gab mindestens 3 Zeugen die an dem Abend da waren.

...zur Frage

Drogen an der Schule - was kann ich als Mutter tun?

Guten Abend allseits,

ich bin gerade echt verzweifelt, total besorgt!! Hoffentlich könnt ihr Lieben mir auch diesmal helfen!

Vor 3 Monaten bin ich mit meinen Kindern (w14 und m12) von einer mittelgroßen Stadt aufs Land gezogen. Ich dachte tatsächlich, hier auf dem Land ist es besser als in der Stadt.....

Bis mir meine 2 eben erzählten, wie es auf der neuen Schule zugeht..... alle Alarmglocken läuten jetzt bei mir!!

In der Klasse meines Jungens ist ein älterer Junge (14) der Drogen nimmt, mit 30 jährige abhängt, schon 2x von der Polizei in Handschellen nach Hause gefahren wurde, regelmäßig trinkt......Und das aller schlimmste, was mir total Angst um meine Kinder macht: er führt ein Messer mit sich!! Scheinbar tun das sehr viele Schüler auch!!

Meine 2 haben erzählt, wie einer dem anderen mit spitzem Gegenstand erst ins Kopf dann ins Hals rammen wollte..... Und lauter solche Geschichten!!!

Ich weiß, dass ich meine Kinder nicht vor dem Übel der Welt schützen kann, aber dass auf der neuen Schule so zugeht, kann und möchte ich nicht hinnehmen! Zumal auf der vorigen bzw alten Schule das höchste Vergehen der älteren Schüler das rauchen war.....aber keiner führte Waffen jeglicher Art mit sich.

Was kann ich tun? Sollte ich mit den Lehrern sprechen? Sollen die Kinder zu ihrem Schutz anonym den Lehrern Bescheid geben?

Oder sollte ich bisschen abwarten, und meine Kinder wieder zur alten Schule schicken? Ist dies denn überhaupt möglich? Zwar müssten sie dann viel länger Bus fahren (mehr als eine Stunde), 1x umsteigen, aber die Sicherheit meiner Kinder geht vor.....

Bitte helft mir!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?