Abgezockt durch "MaxLure" - Wer ebenfalls?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Man liest immer wieder, dass man die ersten 6,99 nicht zurück bekommen kann: Das ist zum Glück falsch - mit einer energischen Reklamation an info@mobile-info.cc UND(!) support@superfastmobile.com habe ich innerhalb von 40 Minuten auch die 6,99 erstattet bekommen.

Dies geschah mit einem entschuldigenden Schreiben von support@superfastmobile.com (Die Adresse habe ich übrigens aufgrund paralleler Beschwerde von Alditalk bekommen!) auf Englisch, und der Info, dass ich unter 0800 0000 557 kostenlosen, deutschen Support bekäme. (Hatte ich direkt probiert, das ist aber nur "Level 1" Support, der kann nicht wiklich helfen).

Drei Tage später kam von info@mobile-info.cc noch eine freche Mail (auf Deutsch!), dass ich einen rechtskräftigen Abovertrag geschlossen hätte (was definitv nicht stimmt, die Button-Lösung ist nicht implementiert) und dass die Erstattung nur kulanzhalber erfolgte. Da habe ich nochmal wütend geantwortet, weil das ein absolut frecher Versuch war, einen im Nachhinein noch einzuschüchtern...

Hier der Wortlaut meiner initialen, erfolgreichen Beschwerde an support@superfastmobile.com und info@mobile-info.cc:

Betreff: Ungerechtfertigte Abbuchung - Rufnummer 0178 xxxxxxx

Sehr geehrte Damen und Herren,

heute früh wurde mir von einem „ein falscher Klick und Du hast ein Abo“-Abzocker(namentlich: Super Fast Mobile) der Betrag von EUR 6,99 von meinem Guthaben abgebucht, siehe Screenshot 1.

Dienstanbieter: Super Fast Mobile

Dienst: MaxLure – Video-Flat (6,99€/Woche)

Einzige Kontakt-Info: http://de.mobile-info.cc – Betreiber: DIMOCO Europe GmbH

Leider habe ich telefonisch (Level 1 Support unter 0800-0000557) nicht mehr als einen Verweis auf den Level 2 Support per Email erhalten, was an sich schon eine sehr bedauerliche Abwimmel-Strategie darstellt.

Ich habe mit diesem Anbieter keinen Vertrag geschlossen und daher keine Verpflichtung zu einer solchen Zahlung – bitte buchen sie den Betrag umgehend zurück.

Der Anbieter wird keine rechtsgültige Ermächtigung zu dieser Belastung vorweisen können und ist für seine rechtswidrigen Aktivitäten einschlägig bekannt. Das Abo habe ich online umgehend gekündigt, siehe zweiter Screenshot.

Vielen Dank!

Mit entschlossenem Gruß,

[Name, Anschrift, Email, Rufnummer]

Hallo,

fast die selbe Frage wurde bereits schon einmal vor einem Monat gestellt hier auf GF

https://www.gutefrage.net/frage/handy-abo-abzocke-hilfe

Einfach mal nachlesen und durchlesen. Ich frage mich, wer auf sowas in der heutigen Zeit noch reinfällt. Daher habe ich auch eine Prepaid Simkarte und keinen Vertrag. Wenn kein Geld auf der Karte drauf ist kann auch nichts in diesem Fall abgezogen werden.

Handy Abo falle wie komme ich da raus

Ich hab leider heute abend eine abuchung von 6.99 von der firma clout cover gmbh bekommen sofort war es von meinem pripade guthaben abgebucht. Mir ist bewusst das ich das geld nicht mehr wieder sehe jedoch habe ich angst das ich nun jeden monat 6.99 zahlen soll. Deswegen stelle ich die frage in den raum wie ich dieses abo kündigen kann und nichts mehr von der clout cover gmbh höre. Vll waren sie ja sxhonmal in mei.er situation und können mir helfen. Ps: habe eine pripade handy und mein anbieter ist aldi talk

Freue mich über jede hilfreiche antwort

...zur Frage

AMB Technik und Handels GmbH f.U Handy Abo Falle!!!?

ich habe heute Morgen eine SMS von meinem Netzanbieter bekommen das mir AMB jetzt in der Woche 6.99 Euro abbuchen wird.

Ich habe umgehend die Abbuchungen bei meinem Anbieter sperren lassen und mich auf der in der SMS angegebenen Seite www.mobile-info.cc von dem Abo abgemeldet.

Ich habe sicherlich nie ein Abo abgeschlossen und der Service der von AMB ist mir unbekannt.

Auch meine suche nach AMB im Internet hat hat mich nicht schlauer gemacht.

Meiner Meinung nach ein Betrungsversuch !!!

Hatte jemand schon mal mit AMB zu tun ? Gibt es noch was zu beachten ?

...zur Frage

GMX TopMail abzocke abo Mahnung bekommen, was nun?

Hallo, heute habe ich von gmx eine Email erhalten, welche mich Aufforderung eine ausstehende Rechnung inkl. Mahngebühren endlich zu bezahlen, es handelt sich dabei um ein angebliches abgeschlossenes GMX TopMail abo. Angeblich hab ich den Abovertrag am 24.7.15 abgeschlossen. Allerdings habe ich erst heute von diesen Abovertrag zum ersten mal gehört. Mittlerweile bin ich mir auch nicht mehr so sicher ob ich mich vllt doch beim Einlogversuch damals verklickt habe. Aber ich kann mich wirklich nicht dran erinnern diesen Aktionsbutton damals angeklickt zu haben. In der Zeit um dem angebliche Vertragsabschluss rum hatte ich auch Geburtstag gehabt, in dieser Zeit bekam ich ständig eine Geschenkaktion angeboten, die ein testabo beinhaltet. Die Loginseite war damals auch so aufgebaut das man sich verklicken soll. Statt dem Button "weiter zum Postfach" sollte man eher den Abo Aktionbutton anklicken.

Meine Frage ist jetzt: Muss ich den geforderten Betrag bezahlen? Was kann ich dagegen tun? hat wer die gleichen mails wie ich bekommen? Ich wäre um jede Hilfe dagegen sehr dankbar.

Ich zeige euch mal was in der Mahnungs-Email von heute drin stand :

Sehr geehrter Herr XXXXXX,

wir verzeichnen bei Ihrem GMX Kundenkonto eine offenstehende Forderung.

Dazu senden wir Ihnen eine im PDF-Format (mahnung.pdf) erstellte Zahlungserinnerung/Mahnung zu, mit der Bitte um Zahlungsausgleich. Diese Mahnung können Sie mit Hilfe des Programms 'Acrobat Reader' öffnen und für Ihre Unterlagen ausdrucken (Download 'Acrobat Reader' unter

Weitere Informationen zu Ihrer Mahnung finden Sie im Online Kundencenter unter mein account .

Über das Kundencenter können Sie Ihren GMX Premium Vertrag einfach & schnell online kündigen: meinaccount kuendigungen.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr GMX Kundenservice

Im Anhang befand sich eine PDF Datei (ich habe einen Screenshot davon gemacht, und Hochgeladen): http://www.bilder-upload.eu/show.php?file=889c60-1439845224.jpg

Als Antwort habe ich schonmal ein schreiben vorbereitet, ich hoffe das ist so ausreichend.

Meine noch nicht abgeschickte Antwort:

Ihre Mahnung samt Anhang vom 17 August habe ich heute per Mail erhalten. Die Rechnung vom 24.7.15 habe ich bisher nicht erhalten. Sollten Sie an meine alte Adresse gegangen sein, ist sie mir noch nicht zugesandt worden. Daher verweigere ich die Zahlung der Mahngebühren. Mit gleicher Post sende ich Ihnen die Kündigung, falls ich einen Vertrag abgeschlossen haben sollte zu. Ich fordere Sie auf, mir einen Nachweis zu erbringen, wann und wo und zu welchen Bedingungen ich den genannten Vertrag abgeschlossen haben sollte. Über das Wiederrufsrecht bin ich dem zu folge auch nicht informiert worden. Bitte weisen Sie mir außerdem nach, dass zum Zeitpunkt des angeblichen Vertragsabschluss alle Vertragsrelevanten Informationen (z.B. Wiederrufsrecht) hinreichend deutlich erkennbar waren. Nach meinen Recherchen betreiben Sie hier eine betrügerische Abofalle!

...zur Frage

Mmoga mit Handy bezahlen?

Kann ich in eine Abo Falle geraten? ?? obwohl ich eime drittanbietersperre habe?

...zur Frage

Über W-lan in Abo Falle getappt?

Ich glaube ich bin in eine Abo Falle getappt, dabei war ich über das Wlan im Internet und meine Frage wäre wenn ich wirklich in so eine Falle getappt bin gehen die Kosten dann auf die Rechnung des Wlan Anbieters? Das Wlan läuft über meinen Vater und es wäre mir sehr unangenehm wenn er dafür büßen muss nur weil ich dumm und unachtsam war.

...zur Frage

Woran erkenne ich dass ich in eine Abo-Falle getappt bin?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?