abgetrieben - wieder schwanger

15 Antworten

Dein Körper muss sich hormonell wieder umstellen, ebenso der Uterus. Das dauertetwa 1-2 Monate und ist abgeschlossen, wenn die nächste normale Periode auftritt. Psychisch hat man etwas länger zu tun. Man weiss ausserdem nicht genau, ob die nächsten Schwangerschaften nach einer Unterbrechung nicht gestört verlaufen, das ist abhängig von der Methode der Abtreibung. Sicher ist jedenfalls, dass eine Schwangerschaft um so schwerer eintritt, je häufiger man abgetrieben hat und je mehr Komplikationen man hatte.

Der Körper benötigt nach der, wenn auch kurzen, Schwangerschaft und der darauf folgenden OP einfach eine Regenerationsphase die man auch unbedingt einhalten sollte. Mindestens 6 Monate sollten daher vergehen, bis man sich einer erneuten Schwangerschaft aussetzt.

Ich würde eher sagen : nicht sogleich wieder schwanger werden sollte. Schliesslich hat sich der ganze Hormonhaushalt umgestellt, die Gebärmutter muss sich zurückbilden (falls der Abbruch nicht ganz früh in der Schwangerschaft geschah), der Zyklus muss sich wieder normalisieren. Darum ist es ganz wichtig, dass SOFORT nach dem Abbruch eine zuverlässige Verhütung angewendet wird. Zum Beispiel kann gleich nach dem Absaugen eine Spirale eingesetzt werden.

gute Freundin hat abgetrieben, geschichte aber unglaubwürdig. lügt sie oder nicht?

Eine gute Freundin von mir und meiner besten Freundin war schwanger mit Zwillingen. Dass das stimmt wissen wir, wir haben das Ultraschallbild gesehen. Jetzt behauptet sie, sie hätte heute abgetrieben, aber irgendwie ist ihre Geschichte unglaubwürdig. Sie ist, bzw. war, im ersten Monat und hat behauptet, vergewaltigt worden zu sein, woraus eben diese Schwangerschaft entstand. Wo wir bei der ersten unglaubwürdigen Geschichte sind, da sie zunächst nur behauptet hat, sie wäre betrunken gewesen und hätte eben Mist gebaut. Da war von einer Vergewaltigung nicht die Rede. Die zweite unglaubwürdige Story ist allerdings jetzt die Abtreibung. Letzten Donnerstag war sie beim Ultraschall und heute war die Abtreibung schon. Gut, solche OPs können mal schnell geplant und ausgeführt werden, jedoch ist sie minderjährig und so viel ich weiß, müssen die Eltern bei einer Abtreibung Bescheid wissen, was sie, so weit wir informiert sind, nicht tun. Wir sind uns grad wirklich nicht sicher was wir glauben sollen und ob wir überhaupt was glauben sollen. HILFE

...zur Frage

Abtreibung . Bezahlt das die Krankenkasse?

eine freundin von mir ( 15 ) war in der 6ten woche schwanger und hat abgetrieben aus privaten gründen. sie hatte mir erzählt das die krankenkasse das bezahlt - stimmt das echt? Nur aus reiner neugier , da sie gerne mal was erfindet :)

...zur Frage

Warum sind Abtreibungen bei Behinderungen so häufig?

Wenn man im Internet oder im Alltag frägt, sind ein großer Teil der Menschen gegen Abtreibungen bei Behinderungen wie z.B dem Down Syndrom. In der Praxis wird bei solchen Defekten aber laut Statistiken zu 92% der Fälle abgetrieben, wie kommt es zu dieser Differenz?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?