Abgesehen davon wie lange es dauert: kommt man über eine Trennung hinweg?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Liebeskummer ist auch rein körperlich schmerzlich,denn dem Leib fehlen die Glückshormone. Dann schreibe ich jetzt mal wie bei einem gestorbenen Haustier,natürlich kriegst Du das Eine,Gleiche nicht zurück,aber das ist ja auch nicht Sinn der Sache. Der Neue hat andere Vorzüge,Besonderheiten,Fehler. Liebe und Vertrauen müssen stimmen.
Aber es fängt eben alles von vorne an,auf beiden Seiten.

Dies hängt von der Intensität der Beziehung und der Tiefe der Verletzung ab, Einen Zeitrahmen der generell Stimmt kann da nicht genannt werden.

Aber falls es dich tröstet, Körperlich brauchst du ca 3 Monate um dich an etwas zu gewöhnen. 6 Monate psychisch. Dabei ist die "Genesungszeit" aber nicht inbegriffen.

Wahrscheinlich wirst du aber länger darüber nachdenken als es wirklich dauert. Das ganze wird auf einmal aufhören ohne dass du es bemerkst.

Trauern gehört einfach mit dazu.

Alles Gute

ja, aber anders und mindestens genauso.

Mit dem Vertrauen ist das anders, zu Recht haben dich nun deine Erfahrungen Mißtrauischer werden lassen und das ist echt gut so! 

Sonst hast du ja nichts gelernt daraus für die Zukunft. - er wird es schwerer haben, dein volles Vertrauen zu erhalten - macht nix - Vertrauen verdient man sich und bekommt es nicht geschenkt. Und wer dies einmal angeknackst hat, wird es schlecht wieder reparieren können. Ein Herz und die Seele sind wie Porzellan.

Eine 100%ige Sicherheit gibt es nie, dass man auf ewig zusammen bleibt. Man wünscht es sich und kann an der Beziehung arbeiten arbeiten.

Und ja....man kommt über eine Trennung hinweg......irgendwann ist es überstanden.Und Sprüche wie: "die Zeit heilt Wunden"......tja, die stimmen leider nicht. Die Wunden hinterlassen Narben, aber sie werden und man lernt damit zu leben.

Was möchtest Du wissen?