Abgeschlossene Versicherung widerrufen

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Und hier nochmal: Es war doch Betrug! Der Versicherungsvertreter hat meiner dementen Mutter eine Haftpflicht- und Hausratversicherung angedreht und zudem das Datum auf dem Vertrag gefälscht, das heißt zurückdatiert, so dass eine fristgerechter Widerruf nicht mehr möglich ist. Abgesehen davon besitzt meine Mutter bereits seit Jahren eine Haftpflicht- und Hausratversicherung.

Ein geharnischter Brief an die Versicherung geht heute raus. Aber ob er viel nützt, bin ich mir nicht so sicher. Dem Betrüger kann die Demenz meiner Mutter nicht entgangen sein. Er hat ihre Situation hinterhältig ausgenutzt. Am liebsten würde ich ihn Anzeigen.

normalerweise müsste man das bei jeder seriösen Versicherung machen können. Ich würde allerdings nicht lange warten und sofort dort anrufen und nachfragen. Hört sich allerdings schwer nach Betrug oder unseriöses Verhalten an.

Was ist da unseriös? Verstehe die Unterstellung nicht!!!!

0
@GunnarG

@Remisa - wie kommst Du auf die Idee einen Betrug oder Unseriösität zu orten? Die alte Dame kann durchaus geistig völlig fit einen Vertrag unterschrieben haben.

@Arienroth - Sie werden wohl zuerst Ihre Mutter fragen müssen, ob diese nicht diesen Vertrag ausdrücklich wünscht. Es kommt auch darauf an, um welche Versicherung es sich handelt. Grundsätzlich kann Ihre Mutter sofort schriftlich widerrufen bzw. die Originalpolizze eingeschrieben (!) retournieren. Es handelt sich ja erst um einen Antrag, der bei Menschen in so hohem Alter in vielen Sparten sowieso gar nicht mehr angenommen wird. Meine alte Mutter hat eine Haushaltsversicherung bei einem neuen Versicherer abgeschlossen, weil die alte ausgelaufen war. Der Vertrag war in Ordnung und auch notwendig. Also nicht über ältere Menschen drüberfahren, zuerst den Vertrag und Bedarf besprechen und schon gar nicht von Betrug faseln.

0
@baraba

Danke für euere Antworten. Meine Mutter ist dement. Es ist durchaus möglich, dass sie über den Tisch gezogen wurde. Morgen treffe ich sie, dann weiß ich mehr. Schönen Tag noch an alle.

0
@Arienroth

@Arienroth - das ist halt leider hier immer wieder ein Problem. Wenn Sie das gleich in der Anfrage mitteilen, kann man Ihre Bedenken viel besser verstehen und auch beantworten. In diesem Fall ist es sowieso absolut kein Problem, einen Vertrag zu stornieren. Kein Versicherer möchte auf diese Art und Weise einen Kunden gewinnen. Allerdings würde ich persönlich mit dem Berater ein Wörtchen reden. Aber das ist eine persönliche Sache und ich wünsche Ihnen alles Gute.

0
@baraba

Es war doch Betrug. Der Versicherungsvertreter hat meiner dementen Mutter eine Haftpflicht- und Hausratversicherung angedreht und zudem das Datum auf dem Vertrag gefälscht, das heißt zurückdatiert, so dass eine fristgerechter Widerruf nicht mehr möglich ist. Abgesehen davon besitzt meine Mutter bereits seit Jahren eine Haftpflicht- und Hausratversicherung.

0
@Arienroth
  • Haftpflicht und Hausrat sind durchaus brauchbare Versicherungen
  • egal, wie lange das Datum zurückgedreht wird, die Widerrufsfrist läuft ab Übergabe der kompletten VVG-Unterlagen bzw. mit Ausfertigung der Police !
  • sollten die bestehenden Versicherungen gekündigt werden und der Berater hat die Demenz und damit die eventuelle schlechte Einhaltung der Kündigungsfristen übersehen ?
0

was haben denn in dieser antwort "normalerweise" und "seriösen Versicherung" zu suchen. Es gibt eine eindeutige gesetzliche Regel dass JEDER Antrag normalerweise und unnormal bei jeder seriösen und unseriösen Versicherung (wobei da maximal der Berater unseriös wäre und nciht der Anbieter) widerrufen werden kann. 14 Tage bzw. 30 Tage je nach Versicherungsart.

Wieso sich der Fall allerdings per se und grundsätzlich nach Betrug und unseriösem Verhalten anhört, kann ich nicht nachvollziehen. Ist ja nicht so, dass mit 81 jede Versicherung und jeder Sparvertrag unseriös wäre. Auch 81jährige haben noch Ziele, Wünsche und das Recht, als mündiger Kunde behandelt zu werden. Ich hab 90jährige Kunden, die noch ganz agil planen und sich Einstellungen a la "du brauchst und darfst doch eh nichts mehr in deinem Alter" verbitten würden !

0
@Candlejack

Danke Candlejack! Beim Lesen der Antworten hier ging es mir genauso. Wenn Du das nicht geschrieben hättest, hätte ich das getan. Die Fragestellung allein impliziert schon, dass ein seriöser Vertreter niemal einem Menschen über 80 einen Vertrag anbieten würde ....

0
@Candlejack

Es war doch Betrug. Der Versicherungsvertreter hat meiner dementen Mutter eine Haftpflicht- und Hausratversicherung angedreht und zudem das Datum auf dem Vertrag gefälscht, das heißt zurückdatiert, so dass eine fristgerechter Widerruf nicht mehr möglich ist. Abgesehen davon besitzt meine Mutter bereits seit Jahren eine Haftpflicht- und Hausratversicherung.

0

Wieso muss eine abgeschlossene Versicherung per se sinnlos sein ? Zur Mutter gehen, Vertrag prüfen, wenn tatsächlich sinnlos, gibt es 14 Tage Widerruf (30 Tage bei Lebensversicherung). Pauschale Sinnlosigkeit gibt es auch mit 81 nicht ! Auch 81jährige haben noch Wünsche und das Recht, als Kunden behandelt zu werden, auch wenn sicherlich die Bandbreite der sinnvollen Verträge äußerst gering ist.

14 Tage, bei Lebensversicherungen 30 Tage!

Danke für die Auskunft. Dann weiß ich jetzt Bescheid: 14 Tage Zeit eine eventuelle Versicherung zu widerrufen.

0

@GunnarG - diese Antwort ist bedingt richtig.

0

Was möchtest Du wissen?