abgeschirmte Kabel gegen E-Smog?

5 Antworten

 ärgere mich im nachhinein, dass ich keine abgeschirmten Kabel verlegt habe! Ich habe meine Kabel und Dosen schön weit von den Schlafplätzen weg verlegt. Zumindest in den Zimmern, Aber.... nicht gedacht hatte ich an das untere Stockwerk. Die Leitungen dort messe ich leider am Schlafplatz eine Etage höher. Die laufen ja 15 cm unter der Decke. Mein Sohn schläft im Feld der Leitung, die den Wechselschalter des Treppenhauses versorgt. Auch wenn das Licht aus ist, ist der Messwert immer weit über dem empfohlenen Bereich. Meine Information war auch: ein bisschen weiter weg merkt man nicht mehr so sehr. Meine Messgeräte sagen mir etwas anderes. Schade

 

Abgeschirmtes Kabel nutze ich persönlich nur im Niedervolt-Bereich; z.B. Computer, Audio-/Video ... Also nur, um dort Störungen bei der Übertragung zu vermeiden. Vielleicht sind natürlich auch Überlegungen nötig, wo z.B. LAN-Übertragungen oder Sprechanlagen per Netz übermittelt werden. Gibt's ja schon. Ansonsten sind die Strahlungen von Handy, schnurlosem Telefon und Umwelt erheblich schädlicher, als normale Strohmkabel. Finde ich jedenfalls. mfG Radi

Ich habe mir nur für den Schlafbereich (eigener Stromkreis)einen Netzfreischalter im Verteilerschrank eingebaut.Ich bin der Meinung das reicht.

Feng Shui im Hausbau - schon gemacht oder Humbug?

Bei uns in Großharthau gibt es eine Frauenärztin die ihre Praxis nach den Lehren von Feng Shui eingerichtet hat. Ich bin selber keine Patientin bei ihr, hab die Praxis also noch nicht von innen gesehen, mir wurde das nur von ein paar Bekannten berichtet die bei ihr sind.

Es ist nicht so dass ich nicht "daran glaube", denn ich bin der Meinung die Lehre des Feng Shui hat wenig mit Glauben als viel mehr einer Lebenseinstellung zu tun, doch bin ich etwas skeptisch was das Ausrichten einer Wohnung/eines Hauses darauf betrifft. Inwiefern ist bewiesen dass zum Beispiel eine bestimmte Ausrichtung von Möbeln Einfluss auf das Wohlbefinden hat? Ohne das jetzt in die Eso-Ecke schieben zu wollen...

Mich würden da vor allem mal Beiträge von Menschen interessieren die sowas selber bei sich haben. Wie aufwendig war das? War es mit hohen Kosten verbunden?

...zur Frage

Euro Krise und Hauskredit

Hallo, was passiert eigentlich mit meinem Darlehen bei der Bank, wenn der EURO zusammenbrechen sollte. Dass mein Vermögen gefährdet ist, wie immer ich es auch angelegt habe, ist ja klar. Aber was ist mit den Schulden, z.B. einem Baudarlehen im fast sechsstelligen Bereich? Die Banken werden es doch sicher verstehen, ihre Außenstände zu sichern, wenn die Währung verfällt!?

...zur Frage

KabelBW , wie verkabeln?

Hallo zusammen ,

wir ziehen im Oktober / November in unsere neue Wohnung ein. Ist ein Neubau mit 9 Wohneinheiten.

Bisher hatte ich für Internet und Telefon die Telekom. In der neuen Wohnung will ich dann komplett auf KabelBw umstellen ( TV , Internet , Telefon ).

Jetzt hab ich dazu allerdings ein paar Fragen, denn ich kenne mich da nicht wirklich aus :

  1. Müssen alle im Haus den gleichen Anbieter wählen ? oder kann ich KabelBw nehmen auch wenn andere z.B. Telekom nehmen ?

  2. Wie sieht es aus mit den Multimediadosen ? Benötigt man da nur eine oder mehrere ? Wir wollen in 4 oder 5 Räumen einen TV Anschluss. Reichen dafür normale TV Dosen aus ?

  3. Wie wird das ganze dann verbunden ? Von der Multimediadose zum Verteiler und vom Verteiler in das jeweilige Zimmer dann , oder wie wird das verlegt ?

  4. Die Multimediadose ist ja eigentlich nur dafür da das man da noch Internet und Telefon anschließen kann , richtig ? dafür muss ich dann einfach ein Modem anschließen oder ? Und läuft dann über das Modem das Internet und das Telefon ?

  5. Steht dann praktisch das Telefon und Modem und Verteiler da wo die Multimediadose an der Wand ist?

  6. Ich möchte ja nicht das mein Verteiler und Modem usw. mitten im Wohnzimemr rumliegen. Deswegen dachte ich das ich die vllt in die Abstellkammer stelle.Wäre das möglich ? oder muss das Modem da sein wo später das Telefon ist ? Ich könnte ja auch von der Multiemediadose kabel in die Abstellkamer verlegen lassen und dort dann den Verteiler und das Modem anschließen , oder ? Aber dann wäre das Modem in der Abstellkammer.Und ich müsste auch vom Verteiler in der Abstellkammer zu jedem Zimmer mit TV wieder Kabel legen.

  7. Wie würdet Ihr das alles legen ? Hoffe mir kann da jemand helfen. Wir haben demnächst Termin mit dem Elektriker und da möchte ich gut vorbereitet sein denn man weis ja nie ob der uns da gut helfen kann oder einfach nur schnell die Steckdosen und Lichtschalter verteilen will….

Danke im Voraus !

Manuel

...zur Frage

E-Smog bei Netzwerkkabel

Meine Frage: a) welche Art und Stärke ist die Strahlung welche von einem LAN-Kabel ausgeht. Bei mir ausgehend von einer Fritz!Box 7330 ?

b) Bei mir im Haus sind S/UTP Kabel verlegt, also eine Abschirmung um alle Adern. Ist diese Abschirmung nach aussen ausreichend ?

mfG.

...zur Frage

Gas, Wasser, Strom beim Neubau?

Hallo zusammen,

Kennt sich jemand aus mit Medien (Strom, Wasser, Gas) anschließen?
Stimmt es das ich mich komplett an der Hauptleitung anschließen muss oder müssen die Gewerke einen Anschluss bis zur Grenze überlassen?
Wie sehen die Kostenverteilungen aus, was muss ich selbst zahlen ?

...zur Frage

Wie viel Startkapital sollte man vor einem Hauskauf/bau haben?

Mein Freund und ich sind seit längerem Berufstätig mit ganz guter Bezahlung. Ich zahle fleißig meinen Studienkredit ab und in etwa 3-4 Jahren sollte er (24 000€) auch komplett abgezahlt sein.

Jetzt ist die Frage: Wenn man sich ein Haus kaufen möchte, wie viel Startkapital sollte man zuvor haben? Ich habe einmal gehört man sollte 1/3 des Hauspreises parat haben. Stimmt das?

Wie läuft das mit Hausbau? Gibt es eine Möglichkeit, wie man Baupannen verhindern kann? Bei den meisten meiner Verwandten und Freunde, die ein Haus bauen ließen gab es entweder beim Fundament oder bei Türen und Zimmeraufteilung Probleme.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?