abgeschirmte Kabel gegen E-Smog?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

 ärgere mich im nachhinein, dass ich keine abgeschirmten Kabel verlegt habe! Ich habe meine Kabel und Dosen schön weit von den Schlafplätzen weg verlegt. Zumindest in den Zimmern, Aber.... nicht gedacht hatte ich an das untere Stockwerk. Die Leitungen dort messe ich leider am Schlafplatz eine Etage höher. Die laufen ja 15 cm unter der Decke. Mein Sohn schläft im Feld der Leitung, die den Wechselschalter des Treppenhauses versorgt. Auch wenn das Licht aus ist, ist der Messwert immer weit über dem empfohlenen Bereich. Meine Information war auch: ein bisschen weiter weg merkt man nicht mehr so sehr. Meine Messgeräte sagen mir etwas anderes. Schade

 

Abgeschirmtes Kabel nutze ich persönlich nur im Niedervolt-Bereich; z.B. Computer, Audio-/Video ... Also nur, um dort Störungen bei der Übertragung zu vermeiden. Vielleicht sind natürlich auch Überlegungen nötig, wo z.B. LAN-Übertragungen oder Sprechanlagen per Netz übermittelt werden. Gibt's ja schon. Ansonsten sind die Strahlungen von Handy, schnurlosem Telefon und Umwelt erheblich schädlicher, als normale Strohmkabel. Finde ich jedenfalls. mfG Radi

Abgeschirmte Kabel sind teuer und, abgesehen von dem von Joachim angesprochenen technischen Aspekt, meist nicht sehr sinnvoll.

Abgeschirmte Endgeräte sind absolut exotisch und für die meisten Zwecke überhaupt nicht im Handel!

Schon ein gewöhnlicher Funkwecker etwa liefert mehr Elektrosmog als ein unabgeschirmtes Kabel, an dem kein Verbraucher hängt.

Da der Elektrosmog besonders im Schlaf seine Wirkung entfalten kann, da man dann ja stundenlang an derselben Stelle liegt, habe ich dafür gesorgt, dass in der Nähe meines Bettes überhaupt keine elektrischen Leitungen verlaufen, auch keine abgeschirmten.

Ich habe die Kabel also "im grossen Bogen" um das Schlafzimmer herum verlegt und dann nur punktuell durch die Wand genau zum Verbraucher geleitet.

Die Wirkung von Elektrosmog nimmt mit der dritten Potenz der Entfernung ab, sodass diese Methode, die nur ein paar Meter mehr Kabel kostet, schon sehr gut wirkt.

hallo lieber holzhäusler ;-)) E.-Smog wir vielfach kontrovers diskutiert. Ich selbst messe diesem Phänomen allerdings Bedeutung bei. Aber überlege bitte mal selbst: Die Endgeräte in deinem Haus sind ja auch nicht abgeschirmt. Was nützt da eine abgeschirmte Zuleitung? -nix!- Frage deine Beraterin nach diesem Aspekt! Hat sie dann eine schlüssige Erklärung, dann teile sie bitte auch hier mit, damit wir alle etwas dazu lernen können. Liebe Grüße aus Magdeburg

Die Erklärung hat sie schon: Es gibt ja auch abgeschirmte Endgeräte und Verlängerungskabel. - Allerdings kosten die natürlich auch wieder mehr als normale. ;-)

0

Ich habe mir nur für den Schlafbereich (eigener Stromkreis)einen Netzfreischalter im Verteilerschrank eingebaut.Ich bin der Meinung das reicht.

Was möchtest Du wissen?