Abgenommen - Was jetzt?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

es gibt solche dvds z.b. "bauchmuskulatur stärken für dummies" (ich weiß nicht ob das wirklich so heißt aber so was in der art) wahrscheinlich in jeder bibliothek (in unserer zumindest schon) oder auf lovefilm.de. was ich auch denke dass es hilft: zumba fitness: das macht spaß und du baust gleichzeitg deine muskeln auf, aber ich weiß nciht, ob es funktioniert. auf youtube.com gibt es aber auch unzählige videos, bei denen man lernt, wie man einen richitg flachen bauch kriegt. aber kauf dir AUF KEINEN FALL so einen bauchmuskel-gürteln, den wollte ich mir auch schonmal kaufen, ich habe mich aber glücklicherweise davor darüber informiert und rausgefunden, dass der überhaupt nichts bringt. ich glaube aber, 55 sit-ups am tag (klingt schwerer, als es ist) helfen auch.

viel spaß und viel erfolg lg Erdbeereis243

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

**Super - Herzlichen Glückwunsch.

Wenn du willst kannst du auch mal bei uns deine Abnehmgeschichte und Erlebnisse erzaählen, viele der mitglieder würden sich über deine tips freuen, da gerade ein Mitglied versucht von über 130 Kilo auf 66 Kilo zu kommen. Schau einfach mal unter www.Mollies.Siteboard.de rein.**

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das dauert länger, gesund essen und trinken, bewegung machen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

30Kg abgenommen? Respekt! Verrätst du mir deine Methode?

Vom bau her dünner werden-> Sit ups...alles was den Bauch auseinanderzieht und wieder zusaamendrückt.

Viel Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von blauersalon
15.10.2011, 12:55

Da ich leider etwas Sportfaul bin habe ich das Abnehmen durch "Kalorienzählen" geschafft. Ich muss jetzt zwar wegen meinem Bauch anfangen mit Sport aber davor hatte ich einfach keine Lust zu.

Die Technik dahinter:

  • Rechne dir im Internet aus wieviele Kalorien dein Körper mit deinen täglichen Aktivitäten verbraucht. Dein Körper verbraucht auch ohne Sport Kalorien
  • Denk über die Fett und Zuckerwerte am Tag nach. Fett würde ich 60g nicht überschreiten und bei Zucker habe ich immer die 90g gemieden. Probiere vielleicht etwas dadrunter zu sein.
  • Abends knallt man sich nichts fettiges rein. Am besten Eiweißhaltiges. Wobei man nicht auf Fleisch verzichten muss. Gerade Putenfleisch ist sehr Eiweißhaltig bei sehr wenig Kalorien und fast keinem Fett. Darfst dann natürlich nicht die Teile mit zuviel Öl zubereiten (Kalorien+Fett).
  • Mittags am besten Kohlenhydrate zu dir nehmen
  • Am besten nur noch Wasser trinken. Habe damals nur Cola getrunken und so. Bin radikal auf Wasser umgestiegen und trinke bis heute mein Classic Mineralwasser. Musst gucken was dir schmeckt. Ich liebe viel Kohlensäure, die anderen Medium und die einen gar keine Kohlensäure.

  • Viel Trinken !! Ich habe mal irgendwo gelesen, wenn man viel trinkt kann sich die Leber nachts besonders um die Fettverbrennung kümmern. Quasi abnehmen im Schlaf.

  • Letzter Punkt: Konsequent sein und Geduld haben. Man kann in 2 Monaten auch 30 kg abnehmen (nichts essen usw.) Dadurch bekommt man aber sehr viel "hängende Haut" die man dann nur mit einer OP wegbekommt. Desweiteren brauche ich dir nicht sagen wie schädlich sowas ist. Sei immer konsequent, wenn dir jemand was fettiges anbietet musst du nicht immer ablehnen, solltest aber darauf achten das du auch mal nein zu Sachen sagst die zuviele Kalorien haben oder Fettig sind.
0

Was möchtest Du wissen?