Abgemagerte Katze aus Nachbarschaft...

...komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Füttere die Katze bitte weiter gib ihr wasser streichle sie aber ruf dann bitte so schnell wie möglich den Tierschutz an, die werden dann zu deinem Nachbarn gehn und alles kontrollieren, falls du magst kannst du auch mit ihr zum Tierarzt gehn oder su sagst es eben der person vom Tierschutz. Jedes Tier gehört richtig gepflegt und behandelt und da gehört ein verfilztes Fell eindeutig nicht dazu. und das sie abgemagert ist erst recht nicht

Hallo, schön das Sie Dir aufgefallen ist. Um den "Besitzer" wenn es der ist den Du vermutest, brauchst Du Dir wohl kaum Gedanken zu machen. Wenn er die Katze liebt, würde Sie nicht so aussehen. Du kannst beim Tierarzt fragen, ob er eine Transportkiste hat. Auf jedem Fall muß Sie sicher entwurmt und Flohmittel gegeben werden. Füttern würde ich Sie einfach zu regelmäßigen Zeiten...Sie wird Dir dankbar sein. Wenn Dir der Aufwand zu groß ist, gebe Sie zum Tierheim (der Besitzer wird es wahrscheinlich nicht mal merken...wenn Sie nicht mehr da ist...) denn selbst da wird es Ihr besser gehen als jetzt...

uns ist auch mal eine katze zugelaufen weil sich ihre besitzer nicht gescheit um sie gekümmert haben. wir haben ihn dann auch immer gefüttert und dann ist er immer zutraulicher geworden und kurze zeit später mit zu uns ins haus gegangen. es war eigendlich wie unsere eigene katze. er ist 7 jahre lang zu uns gekommen. aber zum schluss ging es ihm voll schlecht er konnte nicht mehr gescheit laufen und hat immer aus dem ohr geblutet. weil meine eltern dann mitleid mit ihm hatten weil sich seine besitzer nicht um ihn gekümmert haben ist meine mutter mit ihm zu tierarzt gegangen. zuerst hat er medikamente bekommen aber als es dann auch nicht besser wurde hat der tierarzt erkannt das er einem tumor hat und bald sterben wird. wir haben ihn dann einschläfern lassen damit er keine schmerzen mehr hat. danach haben wir ihn in unserem garten begraben und die besitzer haben sich nie dafür interessiert wo er abgeblieben ist.

ich glaube schon das du ihr futter geben darfst wenn ihre besitzer sich nicht gut um sie kümmern. wenn es einer katze bei ihren besitzern nicht gut geht dann sucht sie sich neue und die katze hat wahrscheinlich dich ausgewählt

beccaria 09.09.2012, 23:56

Die Geschichte ist echt traurig.... Ich verstehe nicht, wieso sich Leute dann Tiere kaufen. Ich könnte meinen Hunden so etwas niemals antun.... :-(

0

ich hatte früher mal dieselbe situation.ich fütterte nachbars katze weil sie immer bei uns vor der tür miaute und so hungrig wirkte. die nachbarn kümmerten sich nicht um ihre katze und diese wurde zusehends dünner und kränker. ich habe die nachbarn darauf angesprochen, aber diese haben sich eiskalt und gleichgültig gezeigt. so habe ich das arme tier genommen und bin damit zum tierarzt. leider kam jede hilfe zu spät, er konnte die katze nur noch erlösen.

beccaria 10.09.2012, 18:49

Ohgott, hör mir auf, das sind ja echt schreckliche Geschichten!! Unfassbar!

0

ich würde sie weiter füttern. halt katzengerecht. die besitzer scheinen sich nicht gut um sie zu kümmern. aber ich würde den tierschutz oder veterinär informieren. die katze ist sicher froh, daß sich jemand um sie kümmert.

Wenn du die Katze nehmen kannst, dann bringe sie zum nächsten Tierheim und schildere denen den Fall. Sage Ihnen das die Katze höchstwahrscheinlich irgend Jemand in deiner Nachbarschaft gehört - du weisst aber nicht wem. Die bringst Ihnen die Katze weil sie unterernährt ist , verwahrlost und wahrscheinlich auch von Parasiten befallen. Wenn sie nämlich Flöhe hat, hat sie höchstwahrscheinlich auch Würmer.

Ich hatte mal sowas, eine kleine Katze -sehr dünn kam jeden Tag zu mir auf die Terasse und bettelte um Futter. Fangen liess sie sich von mir nicht. Ich habe vom Tierschutz einen Käfig geholt (Marderfalle) Futter reingelegt und siehe da, mitten in der Nacht miaute draussen etwas - Kätzchen war in der Falle. Den nächsten Morgen habe ich sie dann zum Tierschutz gebracht. So bist du auf der sicheren Seite................ Menschen die ihre Katze so vernachlässigen wie die Kleine, sollten gar kein Tier halten.

October2011 10.09.2012, 15:26

... eine 15jährige Katze hat im Tierheim sehr schlechte Vermittlungschancen - wenn sie Pech hat lebt sie den Rest ihres lebens im Tierheim. Einige Tierheime schläfern auch alte und kranke Tiere ein, weil es für sie eine Qual ist mit vielen anderen Katzen viel zu beengt gehalten zu werden.

Dazu kommt dann noch, dass Tierheimemeist überfüllt sind und die Katze dort kaum menschlichen Kontakt habeb wird.

Insofern sollte man es sich wirklich überlegen, ob es die Katze im Tierheim wirklich besser hätte!

Ich würde da also zuerst das Tierheim besuchen und es mir einmal ansehen, denn es gibt bei den Tierheimen große Unterschiede! Einige sind gut, andere hingegen eher nicht.

October

0

Hi,

der erste Schritt wäre hier das Gespräch mit dem Besitzer zu suchen!

Wenn die Katze schon 15 ist kann es durchaus sein, dass sie deswegen abgemagert wirkt. Viele Katzen werden im Alter einfach dünner. Meine Katze ist z.B. 18 und wiegt jedes Jahr etwas weniger, obwohl sie regelmäßig zum Tierarzt gebracht wird und gut gefüttert wird.

Bei den verfilzungen kommt es darauf an, wie schlimm die sind. Ältere Katzen haben schon mal Arthrose und kommen nicht mehr überall hin. Ist die Katze dann bürsten nicht gewohnt ist es ein Kampf für die Katze und den Besitzer.

Also- in Ruhe mit dem bestzer reden und mal nachfragen , wie es der Katze geht und wie der Besitzer von seiner Katze spricht.

Wenn du danach das Gefühl hast, derjenge versorgt die Katze nicht gut solltest du den Tierschutz informieren und in der Zwischenzeit die Katze mitversorgen, also Füttern und ein Flohmittel beim Tierarzt besorgen.

October

Wenn die Katze ein ruppiges Fell hat und abgemagert dann ist sie wahrscheinlich krank. das sind die ersten Anzeichen dafür. Eine gesunde Katze hat immer ein glattes Fell. Was die Hunde anbelangt,der Besitzer ist in meinen Augen verantwortungslos. Du solltest da was unternehmen.man kann sowas auch anonym machen. Mit der Katze wünsche ich dir viel Glück.

October2011 10.09.2012, 15:19

Ja, die Katze kann krank sein. Aber das heißt nicht unbedingt, dass der Besitzer verantwortungslos ist!

In unserer Straße gab es vor ein paar Jahren nur ältere Katzen, die alle Alterskrankheiten hatten und alle Freigänger waren. Unsere alte Katze hatte eine altersbedingte Schilddrüsenüberfunktion und einen leichten Herzfehler, für die sie täglich Tabletten brauchte.

Nachbar's Kater hatte Altersdiabetis und brauchte täglich eine Insulinspritze - die nachbarin suchte deswehen ständig nach ihrem Kater.

Ein anderer Kater hatte Arthrose usw.

Wenn eine Katze 15-20 Jahre lang Freigänger war kann man sie nicht von einen Tag auf den anderen einsperren, wenn die Alterszipperlein und Erkrankungen anfangen!

October

0

Nimm das Tier mal mit zum Tierarzt. Sie leidet sicher! Ein Tierarzt hat dann auch weitere Kontakte wenns um die Zukunft des Tieres gehen soll!

beccaria 09.09.2012, 23:53

Hm, der Besitzer hat auch noch 2 Hunde, deshalb bin ich wirklich irritiert, wieso die Katze so abgemagert ist.. die Hunde wirken aus der Ferne normal gebaut, humpeln zwar etwas, aber ich denke sie sind sehr alt, die haben nämlich auch beide ein verfilztes Fell.

0
EWOKIE 10.09.2012, 00:22
@beccaria

Dann nochmal Hilfe beim Tierschutz holen wenn dich das verunsichert. Die geben einem auch Auskünfte wie man sich verhalten kann!

0
derErwachte 10.09.2012, 16:50
@beccaria

Hallo beccaria!

Unter diesen Umständen: örtlichen Tierschutz und Amtstierarzt einschalten! Ich verachte Leute, die (wenn auch hier für mich nicht nachprüfbar- aber ich glaube natürlich Deinen Beobachtungen!) sich offensichtlich nicht um das Wohlergehen ihrer 'anbefohlenen' Haustiere kümmern, wenn sie es können.

Außerdem MUß man schon über ein gewisses Salär verfügen, bevor am Ende dieses erbärmliche 'Tiermessitum' entsteht.

Bitte kümmre Dich um die Katze (15 Jahre sind ja nun noch nicht der Hit) weiter!

Herzliche Grüße an Dich- derErwachte

0
beccaria 10.09.2012, 18:47
@derErwachte

Ich habe euch ma ein Foto angehängt, vielleicht fehlinterpretiere ich auch ihren Zustand, ich kenne mich mit Katzen wirklich nicht gut aus, aber für mich sieht sie nicht gesund aus und ich denke auch nicht, dass sie sofort fressen würde, wenn sie keinen Hunger hätte... Heute ist sie aber noch nicht aufgetaucht, sie kommt meist erst nachs um 11 ca.

Also hier das Foto: (Hoffe es geht)

http://s14.directupload.net/file/d/3009/vhdz53nr_jpg.htm

Das Problem ist, dass sie (so weit ich sehen konnte, ist es eine sie) erst nachts kommt. Ich will sie ungerne in mein Haus lassen, weil ich nicht möchte, dass meine Hunde ihre Flöhe abbgekommen :-(((

0
OscarWalt 11.09.2012, 11:49
@beccaria

Von der Kopfform her würde ich auf Kater tippen. Wenn es in eurer Gegend kein Problem ist, wenn sie auf der Straße lebt, gib ihr einfach, was zu essen, wenn sie was will. Würde sie/ihn aber mal zum Tierarzt schleppen, der/die Besitzer/in kümmert sich offensichtlich nicht mehr, sonst wäre da mehr auf den Rippen.

Oder du beseitigst die Parasiten und adoptierst ihn/sie richtig oder vlt. ist ja jmd aus deinem Bekanntenkreis bereit ihn/sie aufzunehmen.

0
beccaria 11.09.2012, 21:28
@OscarWalt

Also ists wirklich nimmer im Normbereich?

Ich würde das schon machen, aber ich denke da auch an "Diebstahl"... und letztlich habe ich mich informiert, wem die Katze ist, der Besitzer wohnt gerade mal 4 Häuser neben mir, aber wenn ich sie nun zufüttere, müsste sie ja (inwiefern sie nicht krank ist) auch bald was zulegen?

Allerdings kommt sie, wie gesagt, nur alle 3,4,5 Tage mal vorbei....

0

Ruf beim Tierschutz an und sag, du hast den Verdacht auf Vernachlässigung. Kannst du auch anonym machen. Wenn du keine Adresse hast, frag beim Tierarzt nach. Schön, dass es so aufmerksame Leute gibt!

beccaria 09.09.2012, 23:49

Ich hab immer Angst, dass ich zu übersensibel bin, aber ich hatte Besuch da (eine Katzenbesitzerin) und sie war auch schockiert über den Zustand der Katze.

0

schonmal mit den besitzern geredet? wäre vlt die erste möglichkeit. wenn die total abblocken kann man der katze sicher was geben.

beccaria 09.09.2012, 23:48

Der Typ ist mir ehrlich gesagt nicht ganz geheuer, er hat mich schonmal ziemlich angeschrien (Gründe sind nun nicht so wichtig) und ich wüsste nicht genau, wie ich das verpacken soll, ohne ihm voll vor den Kopf zu stoßen....

Am Ende lässt er sie vllt. nicht mehr raus.

0
leila8 12.09.2012, 23:51
@beccaria

ja das sollte man bedenken, füttere sie weiter, zudem wenn sich an sich ran lässt kannst du ein Antiflomittel geben. Zudem beim tierschutz anrufen und den fall schildern. Viel Glück

0

Das darfst du durchaus , da spricht nichts gegen.. Nimm sie wirklich am besten mal zum Arzt mit & ruf mal bei ein paar Leitstellen fuer Tiere an, ich denke ihr sollte dann geholfen werden..

beccaria 09.09.2012, 23:51

Nun gut, ich denke, wenn ich sie füttern kann ist das schonmal okay, vielleicht bietet sich irgendwie die Möglichkeit mit dem Besitzer in Kontakt zu treten... aber ich weiß noch nicht genau, wie ich das machen soll.......

Wegen dem Tierarzt habe ich eben ein Problem mit dem Transport, da ich ja keinen Katzentransporter habe und die Katze ja voller Flöhe ist. (zumindest kratzt sie sich wie wild)

0

Ja bitte, stell ihr Futter hin. Wenn sie so ausgehungert ist, ist das überlebenswichtig. Wende dich an die nächste Tiernothilfe und schildere den Fall. Man wird sich der Katze annehmen. Danke, dass du nicht wegsiehst sondern hilfst.

BITTE WEITERFÜTTERN!!

Kauf etwas Rindschabefleisch und gib ihr Wasser. Sobald Du ihr Vertrauen gewonnen hast: ab zum TA!

Den Besitzer kannst Du moralisch in die Tonne werfen!!

Aber bitte verpflege sie einstweilen mit wertvollem Futter (aber NIE rohes Schweinegehacktes!!!) weiter!!!

Herzlich- derErwachte

beccaria 21.09.2012, 21:48

Ich habe heute erfahren, dass die Katze wirklich nicht gefüttert wird und er Besitzer fast nie zu Hause ist .......

0
derErwachte 22.09.2012, 16:30
@beccaria

Hallo beccaria!

Also wie vermutet! Bleib bitte weiter am Ball und informiere die Behörde!

TA ist vonnöten, und in erster Linie gutes Futter, wie gesagt. Nimm Kontakt zu potentiellen 'Sponsoren' auf, die Dich beim Kauf des Futters unterstützen können und sich u.U. sogar an der TA- Rechnung beteiligen (können).

Ganz herzliche Grüße an Dich- derErwachte

0

Hier sind noch ein paar Fotos

eins - (Tiere, Katze, Tierschutz) zwei - (Tiere, Katze, Tierschutz)

Was möchtest Du wissen?