Abgemagerte Katze - vom Besitzer vernachlässigt

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Schön, dass ihr euch um die Katze kümmern wollt. ;)

Aber einfach "klauen" könnt ihr die Katze natürlich nicht. Gibt es denn jemanden unter euch der die Katze vielleicht bei sich zuhause aufnehmen könnte? Ihr könntet versuchen den Besizer anzusprechen, vielleicht findet er ja gar nichts an der Katze und ihr könnt sie haben. (Hat er das Tier denn freiwillig aus dem Tierheim abgeholt oder wurde er irgendwie angerufen?).

Was ihr noch tun könntet: Die Katze mal von nem Tierarzt checken lassen (muss halt evtl. jemand bezahlen). Oder ihr zeigt den Besitzer beim Tierschutzverein o.Ä. an, das er sich nicht artgerecht um die kleine Katze zu kümmern scheint. Wenn ihr es oft genug versucht, werdet ihr schon ernstgenommen.

Wie auch immer, ich würde auf jeden Fall was unternehmen, ich habe selbst eine Katze und könnte da nicht zuschauen. Es ist schließlich auch ein Lebewesen und nicht "nur" eine Katze. Wünsche euch viel Erfolg bei der "Rettungsaktion". ;) LG

Hi,

als allererstes solltest du das Gespräch mit dem Besitzer suchen!

Die Katze kann abgemagert sein, weil sie vom Besitzer nicht genügen gefüttert wird. Oder aber, weil es eine sehr alte und/oder kranke Katze ist. Hochbetagte Katzen sind oftmals viel zu dünn, weil sie gesundheitliche Probleme haben. War die Katze 18 Jahre lang Freigänger ist es schwer, ihr das zu verbieten.

Ihr füttert sie anscheinend regelmäßig - und sie scheint trotzdem noch dünn zu sein. Auch das spricht dafür, dass die Katze krank sein könnte.

Dem Besitzer scheint etwas an de rKatze zu liegen, sonst hätten sie sie nicht vom Tierheim wieder abgeholt.

Erst wenn du dir absolut sicher bist, dass die Katze von ihrem Besitzer nicht gut behandelt wird solltest du dir deine nächsten Schritte überlegen.

October

Nun, machen kann man immer was, es stellt sich nur die Frage wer die Kosten trägt.

So könnte man mit dem Tier einen Tierarzt besuchen, der feststellen kann wie es um die Katze bestellt ist. Nun könnte man mit einem solchen Befund zum Veterinäramt gehen und hier eine z.B. nicht artgerechte Haltung anzeigen. Wie ernst oder nicht ernst das Anliegen dort genommen wird, liegt wohl oft am Sachbearbeiter. Unter den Tisch aber kann man es nicht fallen lassen, auch Tiere haben Rechte.

Der weit billigere und vielleicht auch schnellere Weg wäre es aber wohl den Besitzer anzusprechen und ihm die Sorge mitzuteilen. Am Besten gleich mit einer entsprechenden Lösung wie z.B. wir würden die Katze gerne versorgen.

Wenn das Tierheim nicht tätig werden kann (????), gibt es den offiziellen Weg über das Veterinäramt. Hier ein Artikel dazu:

"Vernachlässigte Tiere dem Veterinäramt melden dpa

Hamburg (dpa/tmn) - Machen Tiere in der Nachbarschaft einen verwahrlosten oder abgemagerten Eindruck, sollte das Veterinäramt benachrichtigt werden. Denn wer Tiere leiden lässt, verstößt gegen das Tierschutzgesetz, erläutert die Stiftung für Tierschutz Vier Pfoten.

Wichtig sei es, dem zuständigen Amt den Fall so detailliert wie möglich zu schildern und am besten mit Beweisfotos zu ergänzen. Die Veterinärämter gehen den Informationen nach und können gegebenenfalls die Polizei einschalten."

Bitte bitte findet jemanden auf der Arbeit, der sie mit nach Hause nehmen kann. Und dann sofort mir ihr zum Tierarzt und durchchecken lassen. Das arme Tier. Ich verstehe nicht, warum es so grausame Menschen gibt, die den Tieren so etwas antun :(

Tierhilfe benachrichtigen. Ich an Eurer Stelle würde die Katzen mit nach Haus nehmen und behalten!!!! Sie muss auch schnellstens tierärztlich untersucht werden. Bitte kümmert Euch. Das arme Tier.

Nun, wenn der Wunsch auch verständlich ist und ich genau so denke, würde ich das Tier nicht einfach mit nach Hause nehmen.

Leider hat das Tier immer noch einen Besitzer, so hart das klingen mag, ein Tier ist halt immer noch eine Sache und damit hätte ich diese unrechtmäßig entwendet.

STOPP!

Ich verstehe Dich und pflichte Dir bei, sehe aber bei einem solchen Verhalten nur, dass sich die Situation für das Tier verschärfen wird.

0
@Quasimo

Das stimmt, einfach mitnehmen ist natürlich Diebstahl. Dennoch sind Tiere im Gesetzbuch nicht nur eine Sache sondern es gibt auch ein Tierschutzgesetz, das die nicht artgerecht Haltung verbietet. Ich finde an dem Punkt sollte man ansetzen und evtl. den Besitzer anzeigen, wenn er nicht mit sich reden lässt. lg :)

0
@cocosnuss412

Du hast natürlich Recht, genau das muss LEIDER der Weg sein.

Rechtlich eine Sache, für mich immer noch nicht nachvollziehbar warum man das nicht ändern will oder kann, versucht hat man es ja oft genug. Einzige Änderung war dann eben das Tierschutzgesetz das nun in der "neuen" Fassung das Tier als solches auch bezeichnet

1
@Quasimo

In so einem Fall muss ich einfach mal gegen das Gesetz verstossen. Dem Tier zulieben. Sorry.

1

tierschutz verständigen! verwahrloste tiere werden aufgenommen, auch gegen den willen eines "besitzers" ....

Was möchtest Du wissen?