Abgelaufenes Verbandsmaterial? Noch benutzen?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Sterilität bedeutet: absolut frei von allen Keimen.

Keine Verpackung kann für alle Ewigkeiten 100 Prozent dicht bleiben. Darum kann man einen Artikel nach dem Zeitraum x nicht mehr als steril ansehen. Manchmal kann man die Kontamination des Artikels an einer verfärbung erkennen. Aber sicher ist es nicht, dass die Verfärbung eintreten muss. Da ich nicht weiss, ob Deine Verpackung noch steril ist, würde ich erstmal dazu raten: nimm für sterile Artikel das MHD als Richtwert und überschreite es jicht.

Bei allen Verbandsmaterialien, die nicht steril sein müssen, gibt es selbstverständlich kein MHD. Wenn man eine Wunde (nach Abdeckung mit steriler Auflage) auch mit einem Tischtuch zubinden kann, warum sollte es dann kein älterer Verband tun? Das Tischtuch ist vermutlich nicht sauberer. Du musst dann eben nur darauf achten, dass Du die in die Binde eingearbeitete Kompresse eben nicht als direkte Wundauflage verwendest.

derdorfbengel 28.08.2012, 14:55

PS

Guck mal. Hier

http://www.flickr.com/photos/idfonline/5113907699/

siehst Du "abgelaufenes" Verbandmaterial, das letztes Jahr mit einer Hilfsflotte in den belagerten Gaza-Streifen gebracht wurde. "Peha-Soft" sind elastische Fixierbinden. Damit kannst Du z.B. verstauchte Beine stützen. Da es keine offene Wunde bei eienr Verstauchung gibt, muss das Material nicht steril sein, es wird noch nicht mal steril ausgeliefert. Absurde Idee, dass das "ablaufen" könnte.

Hier ist das Biold aufgenommen von der israleischen Armee, die damit beweisen wollte, wie schlecht die humanitäre Hilfe der Aktivisten für Gaza angeblich sein soll.

Also das Ablaufdatum nur gut genug für politische Propaganda :)

0

Es mag, wie einige meiner Vorschreiber sagen, sein, dass abgelaufenes Material ohne Probleme verwendet werden kann, trotzdem würde ICH es zu diesem Zweck nicht mehr benutzen. Dir muss bewusst sein, dass du in der Situation eine Verantwortung hast. Wenn du dafür zuständig bist, eurer Material dabei zu haben und es abgelaufen ist und doch aus unerklärlichen Gründen etwas mit dem Material passiert ist, bist du auch der der haftbar gemacht werden kann, da du es bewusst eingepackt ist. Klar abgelaufenes Material ist besser als kein Material und bei mir selbst würde ich es vielleicht auch noch benutzen aber keines Falls wenn ich die Verantwortung für 14 andere Personen habe.

Und wie in meinem Kommentar schon erwähnt: Salben und Medis bleiben zu Hause. Jeder sollte sich selsbt seine Mückensalbe und Kopfschmerztabletten einpacken aber du darfst nichts verabreichen. (An dieser Stelle möchte ich dich dran erinnern dass du auch minderjährig bist)

vertreiben oder als therapeut an patienten benutzen darf man sie nicht. was ihr im "innenverhältnis" macht, stört niemanden. es ist auch erstaunlich, wie unterschiedlich diese zeiten von den entsprechenden firmen/lieferanten gehandhabt werden. soehngen zB nennt 20jahre bei unversehrter aussenverpackung. das meiste ist geldschneiderei, wie bei medikamenten auch. geld mit nicht verbrauchtem material verdienen ist doch eine geile idee, demnächst gibt es wie im it-bereich besimmt lizenzen, die neu erworben werden müssen, will man den verbandkasten als gebrauchtwagenkäufer vom vorbesitzer nutzen....

Linuxman 27.08.2012, 14:32

Geben die wirklich 20J.? Das is echt cool. Wir kriegen immer nur bis zu sechs Jahre von Raucolast und co.

0

Du kannst es auf jeden Fall noch hernehmen. Das Ablaufdatum bedeutet nur, dass der Hersteller bis zu diesem Zeitraum Garantie dafür übernimmt, dass das Material noch Keimfrei ist. Voraussetzung dafür ist aber das die Verpackung nicht beschädigt ist. Wenn die Verpackung noch in Ordnung ist, kannst du es bedenkenlos verwenden. Schau dir aber die Packung ganz genau an. Selbst wenn sie mal nur ein bisschen feuchtigkeit gezugen hat und wellen schlägt, ist sie nicht mehr Steril. Auch kleine einrisse können eine Kontamination begünstigen. Wenn Die Packungen soweit in Ordnung sind, dann ist das kein Problem.

Hier noch eine Kleine Empfehlung, was du an Material mitnehmen solltest.:

  • Sterile Kompressen (5x5 & 10x10) für jeden mindestens 2

  • Mullbinden (5cm & 10cm) für jeden mindestens 2

  • Dreiecktuch (ich würde mal 5 Stück mitnehmen)

  • Rettungsdecken (2-3 Stk)

  • Leukoplast (2 Rollen)

  • Kleiderschere 1x

  • Coolpacks (zum Knicken 2-3)

Das ist mal das nötigste. Das wiegt fast nichts und nimmt nur sehr wenig Platz mit. Wenn du die möglichkeit hast, an Stiffnecks ranzukommen würde ich auch hier mindestens einen mitnehmen.

Noch ein wichtiger Tipp von mir.: Medikamente sollte auf jeden fall jeder selbst mitnehmen. Du darfst nämlich (auch aus deinem eigenen Bestand) keine Medikamente hergeben. Du bist kein Arzt und weißt nichts über Indikation, Kontraindikation, Nebenwirkungen und das Antidot. Sollte jemand Probleme aufgrund eines Medikamentes bekommen, dass er von dir bekommen hat, bist du in der Verantwortung.

Viel Spaß beim Wandern

Linuxman

Johann321 27.08.2012, 20:44

Ok Vielen Danke, das mit dem Medikamenten... stimmt, wäre wirklich das klügste wenn jeder selber etwas mitnimmt... aber ein paar globulis, aspirin und so etwas kann ich denke ich mal schon mitnehmen... das mit dem Stifneck wäre eine gute idee, bin zwar in einer BRK Bereitschaft, aber glaube eher nicht dass ich da was bekomme... na ja wird schon nicht so viel passieren :)

0
Linuxman 27.08.2012, 21:55
@Johann321

Auch wenn du keinen Stiffneck bekommst. Die gibts für 10€ im Internet und sollte jeder mit ein bisschen Kompetenz im Auto haben (fals vorhanden). Evtl. Kannst du die auch über deine Bereitschaftsgruppe Bestellen. So mach ich das immer wenn in meinem Notfallrucksack was abgeht. Da bekommst dus auch Billiger.

Bei Aspirin solltest du daran denken, dass die Gerinnung Stark herabgesetzt wird und das kann bei Größeren Wunden durchaus Problematisch werden. Wenn es nur um Kopf und leichte Gelenkschmerzen geht, dann reicht es auch, wenn jeder ein Paar Voltaren Tabletten dabeihat.

0
Johann321 29.08.2012, 12:52
@Linuxman

Ok, danke, aber für die Stiffnecks zum bestellen reicht meine Zeit nicht mehr... weil wir ab Übermorgen los gehen ;-) aber danke für deine Tipps, war wirklich hilfreich!

0

Die Angabe eines Verfalldatums wurde von Politikern, die keine Ahnung von Medizin haben vorgeschrieben. Da darf aber für keines eines von mehr als 5 Jahren angegeben werden, auch wenn es sich um Mittel handelt, die bei sachgerechter Lagerung unbegränzt haltbar sind. Es sollte wohl eine Beschleunigung des Wirtschaftswachstums damit erreicht werden. In Wirklichkeit wurde ein Raubbau, der Milliarden verschlungen hat damit erzielt. Wenn Dein Verbanzeug noch tip top verpackt ist, dürfte wohl auch kein Keim eingedrungen sein. Darum hätte ich keine Bedenken es noch zu verwenden, zumal der Verletzte ja auch nicht steril ist.

Johann321 26.08.2012, 23:55

Hallo, also du meinst ich kann die Sterilen Kompressen und den Verband mit der Mull-Kompresse noch bedenkenlos benutzen oder? Also meiner Meinung nach ist die Packung noch vollkommen Inordung, was könnte eigentlich passieren wenn ich eine abgelaufene Kompresse auf eine Wunde gebe, also klar wenn Bakterien drauf sind könnte es eine Bakterielle Infektion geben, aber sie sind ja schließlich noch verpackt und auf den Kompressen steht hinten drauf dass sie solange die Verpackung nicht beschädigt ist, sie noch steril sind... ist damit vor dem Ablaufdatum oder nach dem Ablaufdatum gemeint? :)

0
retum 27.08.2012, 15:27
@Johann321

Diese Information ist unabhängig vom vorgeschriebenen Verfallsdatum. Wie schon gesagt ist ja die Wunde nicht durch sterile Instrumente entstanden wie im Op-Saal sonder höchst wahrscheinlich durch höchst unsterile Gegenstände, so dass ein Bakterium, das durch die sterile Verpackung tatsächlich den Weg zur sterilen Kompresse gefunden haben sollte, sicher nicht ins Gewicht fällt.

0
derdorfbengel 28.08.2012, 01:44
@Johann321

"Darum hätte ich keine Bedenken es noch zu verwenden, zumal der Verletzte ja auch nicht steril ist."

Damit zeigt dieser Antworter, dass er vom Fach keinen Schimmer hat. Kein Mensch ist jemals steril. Ein steriler Mensch müsste tot sein. Dennoch muss man an Wunden steril arbeiten. Wenn diese Regel stimmte, die er aufstellt, bräuchtest Du in keinem OP mehr Desinfektionen, Hauben usw. etc.

Das ist wohl eine Art Extrem-Umweltschützer oder sowas.

0

neeeee,dann ist doch die sterilität nicht mehr gegeben ;-) spart da mal nicht am falschen ende :-)

aemmy 26.08.2012, 23:15

wieso sind die sachen deiner meinung nach unsteril obwohl sie noch original verpackt sind???

0

verbandsmeterial kannst du noch gut benutzen, guck mal ob das pflaster noch klebt,bzw. das kebepflaster,nicht das wundpflaster. nimm eine Allround salbe mit, z.b.Pantenol und was gegen wespen od. mückenstiche. fenistil o.ä.noch was zum desinfizieren.

Johann321 26.08.2012, 23:52

so etwas habe ich alles in meinem Rucksack dabei... Und die Pflaster sind auch alle inordung und funktionsfähig, das problem liegt nur bei den Kompressen und dem Verbandspäckchen welches ebenfalls eine Mull.Kompresse hat... weil diese schon seit 2007 und 2008 abgelaufen wären, aber sie sind halt noch gut verpackt...

0
Jerry91 28.08.2012, 10:40

Die Erste Hilfe sieht keine Salben, Desinfektionsmittel, Tabletten und ähnliches vor. Als Ersthelfer ist es UNTERSAGT diese anzuwenden. Selbst nehmen darf der Patient sich diese, gegeben werden dürfen sie aber nur von Ärtzen, sowie in Ausnahmen von Sänitätern, RettAss, RettSan, Krankenschwester und co.

0

Das kannst du alles super noch weiter benutzen keine Sorgen.

Hmm tut mir leid, damit kenn ich mich nicht so aus! aber ich schätze mal, sie sind nicht mehr wirklich steril!

da du dich ja in diesem bereich gut auskennst, kannst du mir vllt. bei einer dringenden Frage bzl. Mimen weiterhelfen? Bitte gucke es dir mal an: http://www.gutefrage.net/frage/mimen-rundrud#answer49720993 ich würde mich sehr über antworten freuen!! Vielen lieben Dank schon einmal!!!

Was möchtest Du wissen?