abgebrochene Ausbildung, wie im Lebenslauf formulieren?

7 Antworten

Bewirbst Du dich auf eine Pflegestelle? Du könntest sagen, dass Du während der Ausbildung realisiert hast, dass Du lieber weiter als Pflegehelfer arbeiten möchtest. Wenn das nicht passt (sorry kenne mich in der Branche nicht aus) kannst Du schreiben "Leider (im Interview sagst Du "schweren Herzens") musste ich aufgrund persönlicher Umstände diese Ausbildung abbrechen.@ Wenn Du persönliche Umstände zitierst, wird fast niemand weiter nachfragen, v.a. wenn Du sagst es hat dir viel Spaß gemacht und es tut Dir leid. Sollten sie doch fragen dann kannst Du längere Krankheit plus familiäre Verpflichtungen nennen (nervliche Belastung ist ja auch eine Krankheit an sich). Dann häng hintendran dass Du Dich jetzt sehr auf eine neue Herausforderung freust. Hoffe das hilft.

Das ist sehr schwer. Habe das selbe Problem gehabt.

Ich habe einfach geschrieben das ich dort gearbeitet habe. keine ausbildung etc. nichts abgebrochen. gerade wenns ums altenpflege geht, solltest du das gut verpacken können als "sozial engagiert" zB. hast du einen guten draht zu deiner cheffin gehabt? weil wenn ja ... sprich mit dir ganz offen drüber, bitte sie, dir auf dieser basis ein gutes arbeitszeugnis auszustellen.

gerade in der heutigen zeit sollte es da ein erbarmen geben.

Lass es weg und erkläre es dem AG bei einem möglichen Vorstellungsgespräch. Oder schreib ".. aus familiären Gründen .." Viel Erfolg

Vielen Dank ersteinmal für eure Antworten. Ganz weglassen, da fehlt mir ja ein 3/4 Jahr im Lebenslauf...oder meinst du vielleicht das es angebracht wäre nur zu schreiben: 09/2009- 05/2010 Ausbildung zur Altenpflegerin,???

siehe meine Antwort.

Wenn du nur die paar Monate Ausbildung schreibst wird dich jeder fragen warum du nicht weiter gemacht hast - du kannst den Abbruch natürlich auch im Anschreiben oder im persönlichen Gespräch erklären.

0

Hallo,

nochmals danke für die zahlreichen Antworten. Nein ich wollte mich jetzt in meinem erlernten Beruf und im Verkauf bewerben(habe ich ja während meiner 1.Ausbildung auch gelernt).

Im Anschreiben wollte ich nicht wirklich auf diese Sache eingehen sondern vielmehr im tabell.Lebenslauf. Ich stehe ein wenig "auf dem Schlauch" bin mir noch immer über eine Formulierung nicht ganz klar.

Wie wäre es denn wenn ich statt Ausbildung schreibe: von/bis Weiterbildung im altenpflegerischen Bereich Ist das auch zu platt???

Was möchtest Du wissen?