Abgang nach der 13.1 in NRW und Zukunft in Berlin verbringen?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Erstmal müsstest Du für den schulischen Teil der Fachhochschulreife die nötigen Punkte zusammenhaben oder aber zur Abiturprüfung zugelassen worden sein (denn dann musst Du sie zusammenhaben).

http://www.otto-kuehne-schule.de/uploads/tx\_dfmedia/Berechnung\_FHSR\_V4.pdf

Mit dem FSJ hättest Du zwar den berufspraktischen Teil der Fachhochschulreife, jedoch kann es sein, wenn Du damit z.B. Architektur in einem FH-Studiengang studieren willst, dass man von noch 3 Monate zusätzliches fachtreues Praktikum verlangt. Dann machst Du doch besser gleich ein passendes Praktikum !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?