Abgaben bei kurzfristig Beschäftigungen (Kindergeld, steuern, familienversicherung)?

4 Antworten

Du machst Abitur - ist die Schule im Juli, bei Arbeitsbeginn, dann schon beendet?

Wenn ja, darf kein kurzfristiges Beschäftigungsverhältnis ausgeübt werden, da das dann berufsmäßig wäre.

Beim Kindergeld gibt es keine Einkommenprüfung mehr; wer sich zwischen zwei Ausbildungsabschnitten befindet, der hat weiter Anspruch.

Die Familienversicherung läuft bei einer kurzfristigen Beschäftigung weiter.

Ja die Schule endet offiziell 3 Tage zuvor. 

0

Nach der Schule kann eine kurzzeitige sozialversicherungsfreie Tätigkeit aufgenommen werden, soweit danach keine sozialversicherungspflichtige Ausbildung folgt.

2
@wilees

Korrektur:

Eine kurzfristige Beschäftigung kann ausgeübt werden, wenn man anschließend studieren möchte.

Wer anschließend u. a. eine Berufsausbildung oder ein duales Studium beginnt, darf das nicht

1

Du kannst während der Übergangszeit zwischen Zeugnisausgabe und Studienbeginn eine Kurzzeitige Beschäftigung bis zu 3 Monaten oder 70 Arbeitstagen ausüben.

Während dieser Zeit kannst Du dann sozialversicherungsfrei arbeiten und die im Rahmen dieser Tätigkeit einbehaltene Lohnsteuer, über die zum Beginn des Folgejahres eingereichte Einkommensteuererklärung, komplett zurückerstattet bekommen.

Während dieser Übergangsfrist zwischen  Schule und Studienbeginn steht Dir auch das Kindergeld zu. ( Eine Einkommensgrenze in Hinblick auf KG gibt es seit 2012? nicht mehr.

http://www.lohn-info.de/gering_kurzfristige_beschaeftigung.html

...und während der kurzfristigen Beschäftigung (Ferienjob) ist Kim weiterhin kostenlos familien(kranken)versichert über die Eltern ;-)

0

Hallo Kim,

mir fehlen bei deinem Text ein paar Informationen:

1. wie bist du denn zur Zeit krankenversichert? in der GKV oder PKV?

2. was machst du denn nach dieser kurzfristigen Beschäftigung?

Ausbildung in einem Betrieb? Studium? oder was?

Gruß Apolon

 Also momentan bin ich bei  meiner Mama versichert (GKV) nach der Beschäftigung möchte ich ein normales Studium anfangen. 

Liebe Grüße

Kim

0
@kimkimkimkim555

Du hast also schon die Zulassung zu einer Universität (kein duales Studium)?

Wenn du diese nicht nachweisen kannst, musst du dich selbst freiwillig krankenversichern. (auch rückwirkend)

Steuern und Rentenversicherungsbeiträge zahlst du auf jeden Fall.

0

Scheinstudium und Krankenkase?

Hallo, kurz und knapp.

Ich habe mich entschieden mich einzuschreiben um dann 6 Monate ( 3 Monate 2017, 3 Monate 2018 ) eine kurzfristige Beschäftigung zu absolvieren. Dies habe ich auch getan und hab direkt im Oktober mit der Arbeit angefangen.

Nun kam ein Brief bzw. ein Fragebogen der Krankenkasse wo man seine aktuellen Informationen aktualisieren soll.

Nun meine Frage: Könnte ich nun mit der Krankenkasse Probleme bekommen, da sie ja wahrscheinlich dann wissen, dass ich nicht wirklich studiere sondern lediglich arbeite ( weil beides gleichzeitig ja schwer wäre ), oder wird das Studium lediglich als Nebensächlich angesehen, aber sonst gibt es keine weiteren Probleme ? ( wie zB Kindergeld Rückzahlung, Krankenkassen Rückzahlung, Meldung and die Universität usw. )

Vielen Dank im Voraus !

...zur Frage

Steuern zurückholen bei kurzfristiger beschäftigung?

Hallo, ich habe eine kurzfristige beschäftigung ausgeübt, die pauschal, also mit 25 Prozent versteuert wurde. Ich habe ansonsten kein Einkommen. Wie kann ich mir die Steuern nächstes Jahr zurückholen und vor allem, welche Dokumente brauche ich Vom Arbeitgeber? Eine Lohnsteuerbescheinigung? Danke und LG

...zur Frage

Gibt es kurzfristige Beschäftigung in der Schweiz Sozialversicherungsfrei?

In DE gibt es ja Minjobs und kurz. Beschäftigungen sozialversichuerungsfrei, gibt es solche Modelle in der Schweiz?

...zur Frage

Bekommen meine Eltern dann trotz meiner beschäftigung noch Kindergeld und muss ich dann Steuern zahlen?

Ich habe momentan eine kurzfristige Beschäftigung, jedoch würde ich zusätzlich gerne auch noch einen 450-Euro-Job annehmen.

...zur Frage

Erbschaft absichern?

Hallo zusammen,

ich habe mir Gedanken um das Elternhaus meine Mutter gemacht und bin darauf gestoßen, dass man nur 400.000€ unversteuert erben kann und der Rest mit 15% versteuert wird. Nun haben wir ein Problem... Wenn meiner Großmutter etwas zustoßen sollte, können wir die steuern nicht bezahlen und verlieren das Haus. Wir haben von einer sogenannten "vorweggenommenen Erbfolge" gehört und da wollte ich mal fragen, ob es eine Möglichkeit gibt, das Haus ohne große Abgaben zu behalten.

Würde mich sehr über ein paar hilfreiche Antworten freuen

MfG Samm

...zur Frage

25h-Job + geringfügige Beschäftigung

Hallo!

Kurze Frage: Meine Mutter hat eine geringfügige Beschäftigung (4h die Woche), Verdienst 100 Euro - da zahlt sie ja keine Steuern.

Nun hat sie ab nächstem Monat aber einen Job mit 25h bekommen (zusätzlich), zahlt dort natürlich Lohnsteuer und sämtliche Abgaben.

Nun meine Frage: ändert das etwas an der anderen geringfügigen Beschäftigung? Muss sie jetzt doch auch Steuern+Abgaben zahlen?

Besten Dank im Voraus!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?