Abgaben ans Jugendamt auch als Schüler?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wenn sie "im betreuten Wohnen" ist, kostet das sehr viel Geld. Wenn sie also in der Lage wäre etwas zurück zu zahlen, wäre das nur gerecht.

Den Mitarbeitern des Jugendamtes wäre es aber bedeutend lieber, wenn sie sich ordentlich auf ihre Schule konzentriert.

Klar wäre das gerecht, kann ich vollkommen verstehen. Was das jedoch kostet, habe ich keine Ahnung... Sie würde auch gerne in eine ganz eigene Wohnung ziehen, bzw. WG, jedoch mit einem 400 Euro Job und Schule dazu, das wird sehr eng oder? Ich weiß leider nicht, was ich ihr raten soll...

0

Ja, sie muss dann Geld an das Jugendamt zahlen. Die Unterbringung kostet ja sehr viel, von daher muss sie sich - wenn es finanziell möglich ist - auch an den Kosten beteiligen.

Besser ist es auch, wenn sie sich erst mal um ihre Schule kümmert. Das bringt mehr.

Was möchtest Du wissen?