abgabe der Eidesstaatlichen Versicherung

5 Antworten

Der pfändungsfreie Betrag muß Dir in jedem Fall verbleiben. Er liegt bei einem durchschnittlichen Einkommen bei ca. 1.000 Euro bei Alleinstehenden. Mehrfachpfändungen sind nicht erlaubt. Bei einer Kontopfändung muß die Bank den Betrag auch mind. sieben Tage zu Deiner Verfügung auf dem Konto belassen.

Ab zum Anwalt oder zur Schuldnerberatung. Du mußt gegen alles, was unberechtigt ist oder zu hoch gefordert wird, innerhalb bestimmter Fristen Widerspruch einlegen - außer Du möchtest gerne hungern.

du darfst NACH der EV ein neues Konto eröffnen.. würde auch sinn machen, denn davor wäre es auch das neue weg.. zudem solltest du dich mal am gericht informieren.. es gibt nämlich eine pfändungsgrenze

Darf der gläubiger bei einer lohnpfändung der mein hauptlohn pfändet auch den lohn pfänden aus einem minijob oder nebenjob?

Bei mir wird der lohn gepfändet bis auf 900€

...zur Frage

Eidesstaatliche Versicherung wie läuft das ab?

Guten Tag,

Ich habe am Freitag einen Termin zur Abgabe der eidesstaatlichen Versicherung, da ich mit mit meinem damaligen Handyvertrag ein paar Schulden gemacht habe. Da ich Studentin bin kann ich auch nichts wirklich vorweisen. Da ich noch nie in so eine Situation vertrickt war wollte ich mich mal erkundigen wie genau das bei dem Termin dort abläuft also was genau auf mich zukommt und ob es dort auch noch möglich ist eine Ratenzahlung zu vereinbaren? Vielen Dank!

...zur Frage

Darf Konto und Lohn gleichzeitig gepfändet werden?

Hallo,

darf mein Lohn und mein Konto gleichzeitig gepfändet werden? Heißt - Schuldner 1 pfändet Lohn und Schuldner 2 pfändet Konto und dann geht nochmal ein Betrag weg (P-Konto)?

Bitte keine Belehrungen über Zahlungsmoral - manchmal gerät man unverschuldet in eine solche Lage

...zur Frage

Pfändungsschutzkonto ( P-Konto ), Lohn auf anderes Konto , keine Eidesstaatliche Versicherung

Hallo zusammen,

ich bräuchte mal schnelle Hilfe falls möglich ;) Folgende Situation:

Ich habe derzeit ein P-Konto, aber Keine(!) Eidesstaatliche Versicherung abgegeben/laufen. Nun möchte ich für kurze Zeit mein Gehalt/Lohn auf ein Konto einer dritten Person überweisen lassen.

Auf meinem P- Konto liegt eine Pfändung, ja. Eine Lohnpfändung ist aber nicht gegeben.

Ist es, soweit vom Arbeitgeber erlaubt (?) okay, auch so in Ordnung, oder begehe ich damit in irgendeiner Weise ein(e) Vergehen/Straftat? Letzteres möchte ich logischer Weise nicht.

( Geplant ist es, das P-Konto eh schnellst möglichst Pfändungsfrei zu bekommen...aber das nur am Rande...)

Danke und Gru

...zur Frage

Was machen bei einer ev?

Hallo :) ich suche jemanden, der sich mit eine Er auskennt? Meine mama hat Schulden (ca. 1500€) bei verschiedenen Gläubigern, im März 2017 hat sie bei ihre GV eine EV abgegeben, wie läuft jetzt weiter? Ich konnte irgendwo lesen, dass sie mehr Zeit hat diese Schulden zu bezahlen und irgendwo anders, dass sie diese nicht mehr zahlen muss (was ich aber nicht glaube-internet halt :p) kann mich jemand aufklären? Wenn sie jetzt ein Brief erhält, mit Mahnung und wir zurück schreiben, dass sie eine EV abgegeben hat, was geschieht als nächstes? Bitte lieb sein :) vielen Dank im voraus :)

...zur Frage

Eidesstattliche Versicherung - 2.Mal? Langer Text aber große Verzweiflung

Hallo,

ich bitte Euch keine dummen Kommentare unter diese Frage zu setzen sondern bitte Euch um eure ehrliche Hilfe oder sogar um euren Rat.

kurz zur Situation:

Ich lebte eine Zeit lang in Köln und habe auch normal gutes Geld verdient. Nach einer Weile wollte meine Mutter mich finanziell unterstützen und meine Miete zahlen (welche ich zuvor selber stets pünktlich zahlte). Nach ca 1 Jahr (2010) wurde ich von einem Gerichtsvollzieher angeschrieben: Eidesstattliche Versicherung oder Haft! Ich wunderte mich, dass ich nie zuvor informiert oder angesprochen wurde da ich direkt gegenüber gearbeitet hatte und auch einen Freund als Mieter brachte aber die Miete wurde nicht gezahlt.

Ich ging mit meinen 21 Jahren zum Gerichtsvollzieher und dieser lag mir eine Summe von ca 6000 Euro vor. Diese Summe hatte ich damals nicht zur Hand und er sagte mir ich muss die Eidesstattliche Versicherung abgeben doch dürfte mir nichts zu schulden kommen lassen - im wahrsten Sinne des Wortes. Er sagte auch "Normalerweise habe ich Menschen vor mir sitzen mit weitaus größeren Schulden - 20.000, 50.000,100.000..."

Seitdem schloss ich keinen gewöhnlichen Vertrag ab. Ich ging zu meinem Stiefvater ins Münsterland und wollte mein Leben neuordnen weil bis dato schon viel schief gelaufen war. Ich besuchte eine private schule welche ich mit 350Euro monatlich bezahlen musste doch erhielt Studenten-bafög. Mein Stiefvater tat mir in meiner Kindheit / Jugend schlimme dinge an die ich hier und heute nicht breittreten möchte doch viele können es sich wohl denken. Er war damals mein einziger sozialer Kontakt und daran zerbrach ich. Ich hatte mich einer Freundin anvertraut doch sie brachte gewisse dinge ins Rollen... ich bekam Angst, Panik, brach mein Studium ab und ging ins Ausland. Ich lernte dort meinen jetzigen Mann kennen mit dem ich sehr glücklich bin. Ich kam zurück nach Deutschland um neu zu beginnen, absolviere momentan eine Ausbildung und habe Zukunftspläne....

allerdings schrieb mich eine Kanzlei dieser zuletztbeschten Schule an und meinte da ich nicht ordnungsgemäß gekündigt hätte, müsste ich eine Rechnung von 1414Euro begleichen. Dies fing ich auch an zu bezahlen, mit meinem azubigehalt - schwierig aber verständlich und machbar. Doch ich bat diese Kanzlei nach ca 8 Monaten um eine Stundung und diese sprach mir zu. Jetzt erhielt ich ein Schreiben von einem Gerichtsvollzieher:

900Euro - oder Eidesstattliche Versicherung.

Ich brach wirklich zusammen als ich diesen Brief las denn alles was ich will ist mein Leben in den Griff bekommen, alles richtig zu machen und die Schulden auch zu begleichen aber jetzt habe ich diesen Termin. Wie wird es ablaufen? Habt ihr Erfahrungen? Kann ich noch einmal die EV abgeben?

Manchmal weiss ich wirklich nicht weiter und denke mir Abends das ich am nächsten Tag nicht mehr aufwachen möchte....

Ich brauche Eure Hilfe

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?