Abfluss selber gereinigt aber Rohr vermodert. Vermieter will Abfluss nun nicht reparieren.

13 Antworten

Hier geht es ja gar nicht um eine Instandhaltung, es geht um eine Instandsetzung. Setze dem Vermieter somit höflich aber bestimmt eine Frist von wenigen Stunden für eine Terminabsprache. Reagiert der Vermieter nicht, bestellt selbst einen Handwerker und ziehe die Kosten von der Miete ab. Teile dem Vermieter dieses in dem Schreiben vorab schon einmal mit. Viel Glück und für einen etwaigen Schadenersatz binde einfach die Haftpflichtversicherung ein. Diese ordnet das Problem..

Wenn es nur das Abflussrohr ist, dann ist das Erneuern kein Problem. Hatten wir vor ein paar Wochen auch und das Rohr war auch morsch und brach in sich zusammen, als wir es entfernten. Wir haben uns dann eine neus Abflussrohr besorgt und ca 20 € dafür ausgegeben und erneuert. Unseren Vermieter haben wir erst gar nicht damit belästigt.

Vor allem jetzt nichts entsorgen - und Fotos machen eher zuviele als zu wenig.

Abflussrohr in der Küche verstopft

Hallo Unser Abfluss in der Küche ist verstopft es geht nichts mehr das Wasser fließt nicht mehr ab, es ist Freitag Abend ich erreiche den Vermieter nicht mehr da ist keiner mehr im Büro und auch am Wochenende ist niemand da . Der Hausmeister ist auch nicht mehr erreichbar. Wenn ich jetzt einen Monteur herbestelle wer muss Dan zahlen ? Wie gehe ich taktisch vor?

...zur Frage

Modernisierung des Bades! Ist das so rechtens?

Hallo,

wir wohnen seit mehr als 10 Jahren in einem Mehrfamilienhaus zur Miete.

Das Bad in unserer Wohnung ist knappe 50 Jahre alt (die Badausstattung ist ähnlich alt und versprüht den Charme der 60iger Jahre, also alte Badewanne, altes Klo, alter Spülkasten, 60iger Jahre Fliesen usw.) und unser Vermieter möchte gerne das ganze Bad sanieren / modernisieren. Es soll laut unserem Vermieter eine gründliche allumfassende Sanierung werden, also sämtliche alten Sanitärobjekte raus, anstelle von Badewanne nur noch eine Dusche, der Spülkasten fürs WC soll in der Wand verschwinden, sämtliche Fliesen sollen ersetzt werden, natürlich auch Einbau neuer Armaturen... wie gesagt: alles!

Vor ca. 6 Wochen (zweite Julihälfte) war der Vermieter mit fünf verschiedenen Handwerksfirmen bei uns in der Wohnung zur Visite, Ausmessung und Angebotseinholung.

Von Seiten des Vermieters hieß es dann, er würde sich melden, falls es mit den Handwerksfirmen (Angebote, Preise) klappt und er sich mit einer von denen einig wird. Außerdem erwähnte er beiläufig, dass die Modernisierung dann zeitlich wohl in den September oder Oktober fallen würde. Alles mündliche Aussagen im Hausflur.

Danach war wieder 6 Wochen Funkstille…

Jetzt heute der Anruf, mit der Ankündigung der Modernisierung, die in knapp 3 Wochen starten soll und ca. 2 Wochen dauern soll.

Ist das so rechtens? Ist es nicht so, dass der Vermieter drei Monate vorher schriftlich ankündigen muss wann er die Modernisierungsarbeiten genau vorhat (zumindest bei solchen großen Modernisierungsangelegenheiten)!? Wir fühlen uns etwas überrumpelt, weil eine Ankündigung des Modernisierungstermins drei Wochen im Voraus arg kurzfristig ist. Wir haben ja auch unsere eigenen terminlichen Verpflichtungen & Pläne (Job, Schule, Urlaub etc.). Eigentlich wollten wir in einer der betroffenen Wochen unsere Familie in Österreich für ein paar Tage besuchen. Und arbeiten und zur Schule müssen wir ja auch. Wie soll denn das funktionieren? Früher gemachte mündliche Aussagen a la „wahrscheinlich im September oder Oktober“ sind mir nicht spezifisch genug. Wir können uns ja nicht die gesamten zwei Monate freihalten. Wir brauchen doch auch Planungssicherheit.

Und wie ist das während der Sanierung? Wir müssen ja auch auf Klo und uns duschen. Wir können ja nicht vom Balkon defäkieren / urinieren und uns im nächsten See / Fluss waschen. Haben wir rein rechtlich ein wenig Mitspracherecht bei der terminlichen Gestaltung? Ist eine Wohnung ohne sanitäre Anlagen überhaupt bewohnbar? Wo gehen wir die Zeit über Duschen? Was ist zumutbar? Was sagt die Erfahrung? Was sagt das Recht?

Bin für jeden konstruktiven Tipp dankbar. Vielen Dank, ThomasGerl

Wobei mir nicht ganz klar ist, warum der Vermieter jetzt mit Gewalt das Bad renovieren will, vor allem da wir in etwa einem Jahr ausziehen. Wäre es für den Vermieter nicht sinnvoller das Bad zeitlich zwischen unserem Auszug und dem Einzug nachfolgender Mieter zu modernisieren?

...zur Frage

Waschbecken, Abfluss verstopft... hinter(!) Siphon

Hallo ihr, ich hab seit geraumer Zeit Probleme im Bad mit dem Waschbecken Abfluss... mal gehts gut, mal steht nach 1 Liter wasser schon der Rückstau im Waschbecken und braucht minuten zum abfliesen... chemische Rohrreiniger hat null gebracht, also hab ich gerade den Siphon abgeschraubt.. mit dem erstaunlichen Ergebnis das der super frei war... auch alles bis zur Wand ist frei, das muss also wenn dahinter sitzen. Ist das dann noch meine Angelegenheit? Oder muss ich das dann dem Vermieter melden? und komisch ist auch, die Dusche läuft ganz gut ab, dabei treffen sich meines Wissens die Rohre und werden zu einem... und müssten dann nicht auch die mieter über und unter mir das gleiche Problem haben, wenn es das Hauptrohr wäre? Gibts noch andere Möglichkeiten?

...zur Frage

Abfluss verstopft/kaputt?

Seid einigen Wochen läuft das Wasser im z.B der Dusche nicht mehr ab. Das heißt es braucht ca. eine halbe Stunde bis es wirklich abgelaufen ist. Wenn ich die Toilettenspülung bediene kommen aus der Toilette komische Geräusche und dann aufeinmal auch aus dem Waschbecken?
Weiß jemand was da los ist, oder wie man das Problem beheben kann? Und ob sich der Vermieter oder ich mich selber darum kümmern muss?
Danke im Voraus

...zur Frage

Fliesen während des Duschens runtergefallen,Vermieter schickt "sehr unseriösen Hausmeister"

Hallo an alle!!

Ich bräuchte dringend eure Hilfe/Meinungen zu folgendem Vorfall:

Während des Badens vor ein paar Tagen,kamen mir plötzlich sämtliche Fliesen entgegen,was glücklicherweise nicht in einem Desaster endete....

Ich konnte zum Glück noch irgendwie ausweichen und wurde auch nicht verletzt! Nur sitzt der Schock noch ziemlich tief!

Die Wand im Badezimmer ist 3/4 gefliest,das obere Stück bis zur Decke ist tapeziert. Jedenfalls wurde der Übergang von Fliese zu Tapete nicht abgedichtet,sodass ein offener Spalt überblieb,in welchen ständig Wasser floss,bzw sich Feuchtigkeit angesammelt hat. Desweiteren wurde Fliese auf Fliese geklebt und die erste Fliesenschicht wurde auf Tapete geklebt.....Es waren wohl wahre Profis am Werk o.O !!!!

(Das Bad wurde vor meinem Einzug renoviert,unwissend von wem)

Natürlich habe ich meinen Vermieter umgehend angerufen und über diesen Vorfall informiert. Der Vermieter ist dafür bekannt,seinen eigenen Hausmeister für alle Arten von Reparaturen zu schicken,welcher nun besagt,dass man bedenkenlos duschen könne,bis er die fehlenden Fliesen ersetzt hat....Ehm,dazu mal besser keinen Kommentar meinerseits.... ich hätte von den Fliesen ernsthaft verletzt,oder im schlimmsten Falle auch tödlich verunglücken können und soll nun wieder dieses Risiko eingehen????

Fakt ist jedenfalls,dass die Wand hinter den Fliesen durch und durch nass ist und sich sämtliche weitere Fliesen fast allein vom "angucken" verabschieden!

Auf meine Anfrage,ob es möglich wäre,einen Fachmann kommen zu lassen,ging man gar nicht ein und schickte mir,wie es jedes mal so ist,den allwissenden Hausmeister!

Ich traue diesem Mann überhaupt nicht und habe schon in sämtlichen anderen Situationen meine Bedenken gehabt und selbst miterlebt,dass der Kerl vom Tuten & Bl absolut keine Ahnung hat!!! Diese Meinung habe nicht nur ich,sondern alle Hausbewohner...dazu kommt,dass ich diesen Mann nicht in meiner Wohnung haben möchte!

Ich würde gerne einen Gutachter hinzuziehen,damit man mal Klarheit hat,sehe es aber nicht ein,diesen auch noch selber zu bezahlen!

Ein Gutachten der Handwerkskammer könne der Hausmeister vorlegen...fraglich,was er dafür tun musste,um dieses zu bekommen o.O

Welche Möglichkeiten gibt es für mich,das ganze im Professionellen zu beenden?

Würde mich über hilfreiche Antwort freuen ;)

Lg MG Hondaheizer!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?