Abfluss in Küche verstopft! Wie frei kriegen?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

@ HerGil

Probiere mal etwas normales Salz reinzuschütten, mit "etwas" heißem Wasser nachspülen und dann etwas Spüli mit Wasser nach einiger Zeit hinterher.

Dann würde ich den Syphon abbauen und das Rohr säubern.

Dann gibt es kleine Siebe die man in den Abfluss oben reinlegt. Das hält schon mal einiges ab.

Abflussfrei gibt es in unserem Haushalt nicht. Frage mal die Rohrreiniger was die zu Abflussfrei sagen, Irgendwann klumpt das nämlich im Rohr unten zusammen.

Wenn wir schon beim Abfluss sind, fürs Bad gibt es kleine "Haarfänger" die man auch in den Abfluss reinlegt und die kann man hinterher säubern. Gibt es in jedem Baumarkt für ein paar Euro.

Backpulver reinschütten, 1/2 Tasse heißes Wasser dazu und einwirken lassen. Da steigen dann so kleine Bläschen auf.

Ich hab das bei meinen Plasterohren auch schon gemacht - sie haben es überlebt.

Abflussrohre sind immer aus Plastik. Rohrreiniger geht auf jeden Fall, oder Du schaffst es, alles abzudichten (ist in der Küche meist schwierig) und mit Druck (z.B. mit der Gummiglocke) das Rohr freizukriegen.

Nicht immer, mein Guter! ;oP

3
@Quandt

Im Falle von alten Metallrohren ist von meiner Rohrreinigermischung dringendst abzuraten... ;(((

2

Unten den Siphon abschrauben (Geruchsverschluss). Geht ganz einfach und ist rasch erledigt. Reinigen, Dichtung nicht vergessen und wieder festschrauben. Kostet nichts und geht ganz ohne Chemie.

Erste Möglichkeit: Versuchen, den Abfluss mit einer Saugglocke wieder frei zu bekommen.

Zweite Möglichkeit: Chemische Mittel aus der Drogerie/dem Supermarkt. Ich habe die besten Erfahrungen mit dem Gel von Drano gemacht.

Dritte Möglichkeit: Klempner rufen.

Entweder du schraubst den Siphon auf und reinigst ihn oder du holst dir im Supermarkt einen STARKEN chemischen Rohrreiniger.

Wenn Du nicht alles auseinanderbauen willst, empfehle ich Drano Power-Gel. Ich benutze es selbst und hatte auch bei Plastikrohren bislang nie Probleme.

Mein favorisierter Rohrreiniger besteht aus Na2O2, NaOH und KMnO4 in den Teilen 2:2:1 - damit bekommt man so ziemlich alles frei! Nachdem ein Esslöffel von dem Zeugs in den Ausguss geschüttet wurde LANGSAM Wasser zugeben und ein paar Minuten ziehen lassen. Nicht in die Plörre reingrapschen!

Jepp, sonst liegt der Erfolg klar auf der Hand! ;oP

3

Unter der Spüle ist ein Syphon, so ein gebogenes Rohr, der Geruchsverschluss, Eimer unterstellen, das abschrauben und reinigen und dann wieder anschrauben, eventuell mit einer Wasserpumpenzange nachhelfen.

Bei Plastikrohren würde ich lieber keine Wasserpumpenzange verwenden. Nach fest kommt kaputt!

0
@Askaan66

Genau. Handbetrieb macht vollkommen dicht - wenn man die Dichtung richtig rum einsetzt.

1

2 - 3 Tütchen Backpulver rein und eine halbe Flasche Essig nachschütten ....

Das schäumt zwar wie hulle, aber was soll daran reinigend wirken?

2

Siphon abschrauben( Gefäß darunter nicht vergessen ), sauber machen...

den traps auseinander schrauben,unter dem becken die krümmung,dann sollte es wieder laufen

Was möchtest Du wissen?