Abfindung: Wie hoch ist diese und was sind die Bedingungen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo Randolf01

Nach § 1a KSchG hat der Arbeitnehmer Anspruch auf Zahlung einer Abfindung, wenn der Arbeitgeber betriebsbedingt kündigt und der Arbeitnehmer gegen die Kündigung NICHT innerhalb der dreiwöchigen Klagefrist klagt!

In diesem Fall beträgt die Höhe der Abfindung nach § 1a Abs. 2 KSchG 0,5 Monatsverdienste für jedes Beschäftigungsjahr.

Durch diese gesetzliche Regelung seien die Arbeitsvertragsparteien zwar nicht gehindert, eine geringere Abfindung zu vereinbaren. Wolle der Arbeitgeber dem Arbeitnehmer allerdings eine geringere Abfindung anbieten, müsse er unmissverständlich erklären, dass sein Angebot kein solches nach § 1a KSchG sein solle. (BAG, Urteil vom 13.12.2007, 2 AZR 807/06)

Wenn es keine Vereinbarung im Sozialplan oder Tarifvertrag gibt, hast Du keinen Anspruch auf eine Abfindung. Kannst nur auf die Kulanz des Arbeitgebers hoffen.

Nein, es gilt ein allgemeiner Grundsatz. Betriebszugehörigkeit in Jahren X 1/2 Nettolohn ist die unterste Verhandlungsgrenze, die gezahlt werden muss. Allerdings wird eine Abfindung nur bei einer betriebsbedingten Kündigung fällig. Keinesfalls darfst Du selber kündigen oder einen Aufhebungsvertrag akzeptieren.

bitmap 18.06.2009, 17:30

''die gezahlt werden muss.''

  • Müssen muss hier niemand.

''Keinesfalls darfst Du ... einen Aufhebungsvertrag akzeptieren ...''

  • Auch Quatsch. Wenn der Arbeitgeber den Arbeitnehmer unbedingt loswerden will, kann er mit dem AN genau so eine Abfindung im Aufhebungsvertrag vereinbaren.
0

§1a KSchG sieht für die Höhe der Abfindung ein halbes Bruttomonatsentgelt pro Beschäftigungsjahr vor, wobei ein Zeitraum von mehr als 6 Monaten als ganzes Jahr gewertet wird.
Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/AbfindungimArbeitsrecht

MikeFFM 18.06.2009, 12:33

Gesetzestexte bitte genau lesen! Vor allem die Bedingungen und Voraussetzungen...

0
Medienmensch 18.06.2009, 12:36
@MikeFFM

Vergaß, in meiner Antwort zu schreiben, dass ich damit lediglich den Frageteil "... woran bemisst sich die Höhe?" beantworten wollte.
Die Bedingungen finden sich u.a. in der zitierten und angegebenen Quelle.

0
MikeFFM 18.06.2009, 12:38
@Medienmensch

Schaut lieber direkt im KSchG nach, die Herrschaften bei Wikipedia interpretieren wieder mal viel Blödsinn in den Gesetzestext...

0

Es gibt keinerlei Rechtsanspruch auf eine Abfindung und folglich auch keine allgemeingültigen Regeln!

wen du fristgerecht gekündigt wirst ist nichts mit Abfindung.

das kann man nicht allgemein beantworten

es kommt auf mehrere Faktoren an

les Dich hier mal durch - oder google selbst:

Abfindung (kann den link mal wieder nicht einstellen!)

internetratgeber-recht.de

(unter Arbeitsrecht, Abfindung)

Was möchtest Du wissen?