Abfindung trotz Privatinsolvenz

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Alles andere was pfändbar War hat er immer an ihn überwiesen

gibst du das Geld nicht weiter, machst du dich im Sinne der Gläubigergesetze und der des Privatinsolvenz-Gesetzes strafbar. Das weisst du auch, wenn du mal genau nachdenkst.

Das gleiche wäre, wenn du eine eidesstattliche Erklärung abgibst, was ja normal ist bei einer Privatinsolvenz und du dann konten, vermögenswerte verschweigst, verschleierst oder eben nicht nennst. Das gibt hohe empfindliche Geldstrafen bis hin zu knackigen Freiheitsstrafen und die machen da kein Pardon bei dir.

Ruf deinen Insolvenzverwalter an und übergib ihm gegen eine Quittung das Geld der Abfindung.

Sonst kannst du schnell hinter Gittern landen!

Blöd gesagt: deinen AG braucht deine Insolvenz nicht zu interessieren. Er zahlt, fertig. Was hätte er denn sonst tun sollen?

Wenn Du ein P-Konto hast, bleibt Dir wenigstens was. Und die Gläubiger sehen auch mal was von ihrem Geld wieder.

Ja aber er hat es an mich und nicht an meinen Treuhänder ausbezahlt

War das vereinbart, dass es an Treuhänder gehen soll?

0
@Violetta1

Er hat sonst alles pfändbar an ihn überwiesen.wurde damals auch von den Treuhänder angeschrieben. Und es stand immer auf der Abrechnung

0

was nu? du hast ein paar euro weniger schulden!

Was möchtest Du wissen?