Abfindung in 2 Raten?

2 Antworten

Aufpassen!

Wenn die Abfindung nicht in einer Summe ausgezahlt wird, kann die Anwendung der Fünftelregelung hinfällig sein.

Google "Fünftelregelung, Abfindung, Raten"

Aber bei 60T€ ist die Konsultation eines Steuerberaters quasi Pflicht.

5

Danke für deine Antwort. Ich verstehe diese Fünftelregelung nicht ganz. Die wird doch sowieso in fünf Beträgen ausbezahlt oder? Und das haut ja eh nicht mehr hin, da der AG unbedingt schon zum 30.04. abrechnen will.

0
36
@manuelar72

Nein. Es wird so verfahren, ALS OB die Abfindung in fünf Raten in fünf verschiedenen Jahren ausgezahlt würde. Die Auszahlung und die Besteuerung finden aber tatsächlich in einem Jahr Stadt.

Die 5/5-Regelung ist anfangs schwer zu verstehen (hinterher wundert man sich, wieso man sie nicht verstanden hat).

Schlüssel ist der progressive Steuersatz: Je geringer der zu versteuerende Betrag, um so geringer der Steuersatz.

Mal ein Beispiel mit willkürlichen Zahlen:

Für 60T€ Jahreseinkommen gilt ein Steuersatz von 35%, für 12T€ gilt ein Steuersatz von 15%.

In fünf Jahren mit jeweils 12T€ Einkommen müsstest du 5x 1.800,- = 9.000,- ESt. zahlen.

Das ist deutlich weniger als 35% von 60T€ = 21.000,-

Die 9.000,- zahlst du aber nicht in fünf Raten und du erhältst die Abfindung auch nicht auf fünf Jahre verteilt, sondern du erhältst die Abfindung sofort und zahlst auch sofort (oder spätestens mit der Einkommenssteuererklärung und dem nachfolgendem Bescheid) in einer Summe 9.000,-

Ein Aufsplittung in max. zwei Raten KANN schadlos sein, allerdings nur unter bestimmten strengen Voraussetzungen. Da kann man einiges zu lesen, oder besser gleich den Steuerberater aufsuchen.

0
5

Danke Moni! Jetzt hab ich's kapiert. Vielen Dank!

0

Abfindung annehmen trotz Kinderwunsch?

Hallo zusammen, ich habe einen Job, in dem ich sehr gut verdiene, allerdings droht mir beim kleinsten Fehlverhalten die Kündigung. Nun hat man mir eine großzügige Abfindung angeboten, wenn ich einen Aufhebungsvertrag unterschreibe. Normalerweise hätte ich das Angebot angenommen, aber wir haben uns gerade entschlossen, aktiv am Kinderwunsch zu arbeiten, da ich schon 33 bin. Nun weiß ich nicht, ob ich die Abfindung nehmen soll oder lieber alles versuchen, um den Job zu behalten, damit ich ggf. Elterngeld usw. bekomme?

...zur Frage

Hallo Leute Brauch euren Rat Bekomme eine abfindung in Höhe von 58000 euro im Januar?

Wie oben geschrieben bekomme ich eine abfindung bin seit Juni krankgeschrieben seit einer Woche verheiratet habe die steuerklasse von 1 auf 3 gewechselt würde mir die abfindung gerne im Dezember ausbezahlen lassen macht es steuerlich sin oder sind die Abzüge für dieses Jahr zu hoch Danke im voraus

...zur Frage

Wird beim Aufhebungsvertrag aus gesundheitlichen Gründen mit Einhaltung der Kündigungsfrist eine Abfindung auf das ALG 1 angerechnet zZ. beziehe ich schon ALG1?

Hallo liebe Community,

um mich zu verdeutlichen. Ich bin schon aus der Krankengeldfortzahlung raus und beziehe ALG1. Die Ärzte empfehlen eine Umschulung, die ich bereits von der DRV (Deutschen Rentenvers.) genehmigt bekommen habe, jedoch noch nicht läuft. Meinen Arbeitsvertrag werde ich durch den Aufhebungsvertrag ordnungsgemäß kündigen. (Aus gesundheitlichen gründen) Das heißt ich bekomme keine Sperre von ALG1. Meine Frage nun. Wird die Abfindung auf das ALG1 angerechnet?

Lg. Chris

...zur Frage

Kann ich meine Rente auszahlen lassen?

ich bekomme 100% erwerbsminderungsrente und in knapp 2 jahren habe ich anspruch auf meine altersrente mit 65 jahren.

ich lebe in uruguay.

meine frage: ist es moeglich fuer mich, dass ich meinen rentenanspruch ausgezahlt bekomme?

...zur Frage

Aufhebeungsvertrag mit Abfindung und bereits neuen Job vor Fristablauf. Gehts das?

Hallo, ich habe gearde ein riesen Problem, da mich meine jetzige Firma nach meiner Elternzeit am 18.07.2012 aus betrieblichen Gründen nicht mehr einstellen kann wurde mir ein Aufhebungsvertrag inkl. Abfindung nach KschG §1a angeboten oder Betriebliche Kündigung zum 31.12. mit Abfindung. Ich habe allerding diesen Montag ein Vorstellungsgespräch gehabt, die mich gern schnellstmöglich einstellen möchten. Nun ist die Frage ab wann ich anfangen kann bzw. darf. Die neue Stelle bezieht sich auf eine Wochenarbeitszeit von 8h und wäre aber ein Midijob (zw. 470-600 € also Lohnsteuerpflichtig). Wenn ich den Aufhebungsvertrag zum 18.07. annehme, kann ich dann früher eine Tätigkeit ausüben? Da ich seit 9 Jahren beschäftigt bin, möchte ich auf die Abfindung nicht verzichten, aber gleichermaßen meinen neuen Arbeitgeber nicht so lang warten lassen... Wenn ich nun also bei dem neuen die Aufnahme eines "Nebenjobs" beantrage, habe ich dann noch Recht auf die Abfindung?

...zur Frage

Abfindung Verschiebung ins Folgejahr - Zusammenballung der Einkünfte?

Firma A wird 200 Angestellten kündigen und es wird zur Sozialauswahl kommen. Angestelltem B (wenig Sozialpunkte) wird ein Aufhebungsvertrag angeboten mit einer Abfindung von 45.000€

Jahresgehalt 58.000€ + 5.000-10.000€ Bonuszahlungen (Leistungsabhängig % vom Jahresgehalt). Austrittsdatum flexibel vorverhandelt auf 31.07.2014. Danach Übernahme in eine Auffanggesellschaft für 3 Monate bei 100% Lohnfortzahlung möglich (ab 1,5 Monaten kürzt sich die Abfindung)

Mit der Abfindung ist eine Weltreise geplant beginnend im November 2014 (bis Anfang 2016). Somit keine zu erwartende Einkünfte in 2015 bis auf die anteilige Bonuszahlung für 2014 Performance (ca. 5.000€).

B wird in 2014 heiraten. Ehefrau B ist Studentin und kommt mit auf Weltreise (Einkommen 2015=0€)

Fragen: A) Ist es sinnvoll für B die Abfindung erst im Januar 2015 auszahlen zu lassen B) Ist die Grundlage zur Prüfung, ob es zu einer Zusammenballung der Einkünft in 2015 kommt, das tatsächliche Gehalt (Lohnsteuerkarte) in 2014 (welches ja niedriger Ausfällt durch unterjährigen Austritt und Beginn der Weltreise) oder das theoretische Gehalt, welches bei einem vollen Jahr Beschäftigung anfallen würde C) Gibt es Möglichkeiten das Gehalt in 2014 zu mindern (Riester, etc) D) Wieviel Einkommenssteuer muss in 2015 gezahlt werden

Vielen Dank

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?