Aberglaube und Magie

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Naja früher haben die Leute das knacken in der Nacht und Donnern und Blitzen am Himmel mit bösen Geistern ,Wut der Götter,Geistern oder Monstern verbunden,daraus entwickelten sich dann diese Schauermärchen von Geistern,die lesen wir heute ja auch noch und plötzlich entsteht dann dieser Gedanke:Was war das da gerade im Gebüsch oder was knarrt unten im Keller dann folgt meistens Gänsehaut und irgendwie ist man sich dann doch nicht so sicher ob das alles Aberglauben ist... :) Glg Marry

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man kann und sollte zwischen Aberglauben und Magie unterscheiden. Ersterer basiert auf Unwissenheit und Angst, letztere auf Kenntnis von Gesetzmäßigkeiten. Wiki sagt dazu:

"Zum volkstümlichen Verständnis der Magie gehören – in Abgrenzung zum Aberglauben – dem Wesen nach die bewusste Zauberhandlung und das magische Ritual."

http://de.wikipedia.org/wiki/Magie

Wenn Du abergläubisch bist, lerne etwas über die Gesetzmäßigkeiten der Metaphysik und Dir ist geholfen. Wenn Du nach "Lebensgesetze" oder auch den Huna-Prinzipien googelst, dürftest Du fündig werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von notelook
08.07.2012, 11:54

Hallo, seit wann besteht Magie auf Gesetzmäßigkeiten? Magie ist Hokuspokus und ist eine Täuschung der Sinne. Das hat aber nichts mit irgendwelchen Gesetzmäßigkeiten zu tun, höchstens mit einer Methode, um Menschen zu hinters Licht zu führen.

0

In allen Fällen, in denen ich Aberglaube "erlebt" habe, basierte es auf fehlender Bildung.

Heute glauben viele genauso an Magie wie früher, nur heißt es anders: Astrologie, Homöopathie, Wahrsagerei, Mondmystik, Tarot, Numerologie, verschiedenste esoterische Methoden und angebliche Heilpraktiken. Alles davon basiert auf dem Aberglauben und trotzdem gibt es viele, die meinen das wäre wahr. Einerseits fehlt den Leuten das nötige Hintergrundwissen um den Schwindel zu erkennen, andererseits sind viele auch gar nicht gewollt auch nur darüber nachzudenken, dass es sich um "Magie" handelt. Das ist dann schon wirklich ein dogmatischer Aberglaube und meistens kann man den Leuten auch nicht mehr helfen. Höchstens durch eine Therapie, da es dann doch schon eine psychologische Prägung ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Schlaukopf99
15.10.2011, 15:25

mein onkel ist homäopath und seine patienten werden durch das was er macht und wie er es macht alle wieder gesund, das nenne ich nicht aberglaube!!!

0

Doch es gibt noch Hexen und Magier die dich einweihen, google mal nach Foren, dort findest du mich und andere Hexen, Magier. Wenn du willst kann
ich dich einweihen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?