Abendstudium, Sonderausgabe oder Werbungskosten?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich gehe davon aus, dass du bereits eine Ausbildung beendet hast. Somit ist deine Abendstudium eine Weiterbildung und die Kosten dafür sind Werbungskosten. Du kannst dir das auch nicht aussuchen. Kommst du nicht über die Pauschale von 1.000 € im Jahr, hast du Pech gehabt. Auch wenn du drüber kommen würdest, bekommst du ja nur die Steuerersparnis zurück, keinesfalls deine tatsächlich angefallenen Kosten. "Voll erstattet" werden weder Werbungskosten noch Sonderausgaben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Katharina2205
14.01.2016, 11:35

Okay - dass es nur die Steuerersparnis zurück gibt, ist mir bewusst. Das war blöd formuliert. Gut, dann muss ich mich gar nicht groß ins Zeug legen.

Vielen Dank,

Gruß

Katharina

0

Was verstehe ich denn genau unter Erstausbildung?

Also ich habe 2013 meine Ausbildung zu Industriekauffrau abgeschlossen.

Danach habe ich ein Semster an der Fernuni in Hagen studiert, aber nicht abgeschlossen, da dann die Möglichkeit eines BWL Studiums in Form einer Abenschule bei mir direkt in der Umgebung geschaffen wurde.

Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es kommt drauf an. Ist es eine Erstausbildung?

Die Thematik ist nach wie vor Streitthema beim BFH.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Katharina2205
14.01.2016, 11:34

Was verstehe ich denn genau unter Erstausbildung?

Also ich habe 2013 meine Ausbildung zu Industriekauffrau abgeschlossen.

Danach habe ich ein Semster an der Fernuni in Hagen studiert, aber
nicht abgeschlossen, da dann die Möglichkeit eines BWL Studiums in Form
einer Abenschule bei mir direkt in der Umgebung geschaffen wurde.

Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!

0
Kommentar von Lui55
14.01.2016, 17:47

ok, dann ist es keine Erstausbildung und kann somit zweifelsohne als Werbungskosten angesetzt werden.

0

Was möchtest Du wissen?