Abendschule aufgeben?

2 Antworten

Mir ist jetzt nicht ganz klar, ob du zzt. deinen Realschulabschluss nachmachst?

Mit einem abgeschlossenen Realschulabschluss sowie einer Ausbildung solltest du eigentlich die Erzieher-Ausbildung machen können. Die Bedingungen dafür sind von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich. Mach dich einfach mal schlau.

Wenn du eine abgeschlossene Ausbildung hast und dir die Schule nicht liegt, gehe doch zurück in deinen Beruf, sofern du das möchtest. Was willst du denn selbst? Nur wenn deine Freunde sagen, dass du studieren sollst, musst du das doch nicht erzwingen.

Meine Ausbildung im Einzelhandel war anstrengend( Körperliche Arbeit/ Anstrengung usw.. ) das war mir zu viel da möchte ich nicht mehr hin ...

0

Kaufmännische Ausbildung , wie geht's weiter

Hi , zu nächst ich habe die Suchfunktion benutzt und bin bisher nur auf Ergebnisse von 2004 gestoßen , vlt. gab es eine Reform , ich weis es nicht.

Zur frage :

Ich habe meinen IT-Systemkaufmann 2012 erfolgreich abgeschlossen , möchte nun BWL studieren.

Ich habe Realschule + Abgeschlossene Ausbildung.

Meine Lehrer dortmals meinte er ist sich nicht sicher ob ich nach 3 Jahren Berufserfahrung BWL studieren kann , weil er meinte Kaufm. Ausbildung + 3 Jahre = Beruflich bezogene Fachhochschulreife?

Ist das richtig?

Grüße

...zur Frage

Was tun bei unkonzentriert sein in der 1. Klasse?

Hallo.. Meine Tochter ist dieses Jahr in die schule gekommen. Leider nur mit anhaltender Freude.ich wurde heute in die Schule gebeten um über das Verhalten meiner Tochter zu reden.Sie ist unkonzentriert und tut sich schwer Dinge umzusetzen.Sie ist auch leicht ablenkbar . Die Lehrerin meinte das sich was ändern sollte da sie sonst zurück in den Kindergarten gestellt werden sollte . Ich habe das Gefühl meine Tochter is sich das Schulleben nicht bewusst. Das es jetzt ebend kein spielen mehr gibt sondern jetzt lernen und Buchstaben statt spielen und puzzeln . Ich möchte fest daran arbeiten, dass sie vorwärts kommt und würde alles machen wenn ich nur wüsste wie ich ihr am besten helfen kann. Ich merke jetzt auch das sich die Erziehung widerspiegelt. Denn die ist eher locker statt konsequent. Mein Kind hat jetzt ein Monat Zeit sich zu beweisen die ich natürlich absolut sinnvoll und ernst nutzen möchte, denn ich glaube und weiß das mein Kind in die Schule gehört nur der Kippschalter ist bei ihr noch nicht umgelegt. Würde mich freuen wenn jemand dabei ist der mir helfen könnte die Konzentration zu festigen oder Vllt hat das ganze auch schon jemand durchgemacht? Freue mich über jede hilfreiche Antwort LG andeo09

...zur Frage

Ist die Erziehung eine "Sache der Schule"?

Anfang des Jahres sorgte ein Schulpakat im englisch-sprachigen Raum für einige Aufregung und fand geradezu eine virale Verbreitung.

Liebe Eltern,

  • Wir möchten Sie daran erinnern, dass magische Worte wie "Hallo", "Bitte", "Danke" und "Es tut mir leid" zunächst einmal zu Hause erlernt werden sollten.
  • Ebenfalls zu Hause lernen Kinder ehrlich, pünktlich, fleißig, freundlich und mitfühlend zu sein, sowie Älteren und Lehrern Respekt entgegen zu bringen.
  • Zu Hause lernen sie auch, sauber zu sein, nicht mit vollem Mund zu reden und Müll richtig zu entsorgen.
  • Zu Hause lernen sie auch organisiert zu sein, gut auf ihre Sachen zu achten, und dass es nicht ok ist, andere einfach anzufassen.
  • Hier in der Schule bringen wir ihnen wiederum Sprache, Mathe, Geschichte, Geographie, Physik, Naturwissenschaften und Sport bei. Wir unterstützen nur die Erziehung, die die Kinder zu Hause von ihren Eltern erhalten haben.

Wie denkt ihr darüber? Sollten Lehrer öfter mal laut protestieren, wenn Eltern versäumen ihren Kindern einige Grundregeln des sozialen Zusammenlebens beizubringen?

http://www.manchestereveningnews.co.uk/whats-on/family-kids-news/portugese-school-poster-parents-manners-12492658

...zur Frage

Ausbildung, Abendschule, Studium

Liebe Community,

ich mache momentan meine Ausbildung zur Medizinischen FA, habe kein Abitur, "nur" einen mittleren Bildungsabschluss. (Realschule)

Ich würde nichts lieber tun, als Human Medizin zu studieren, schon immer. Nun bin ich momentan hin und her gerissen. Eine Freundin, die ich durch diese Ausbildung kennenlernte, macht ihre Ausbildung, und besucht Abends die Abendschule, da sie Psychiatrie studieren möchte. Hat also ähnliches vor, bloß ist sie schon daran es zu verwirklichen.

Ausbildung + Abendschule wird bei mir nicht funktionieren, da ich jeden Tag bis Abends arbeite und so gar keine freie Zeit mehr hätte. Arbeiten von 8-18 Uhr, Abendschule von 18.30-22.30 Uhr.

Ich müsste also die Ausbildung aufgeben, mich arbeitslos melden, damit ich mich versorgen kann und meinen finanziellen Verpflichtungen nachkommen kann. Wie sieht das aus? Läuft das einfach so? Dass ich dann davon lebe und nebenbei mein Abitur nachmache ?

Vielleicht stelle ich mir das auch einfach nur alles so schön vor, zu schön, um wahr zu sein - ?

Ich hätte gern Eure Meinung darüber!

Ich werde am Donnerstag 20 Jahre....wäre also mit 23 Jahren mit meinem Abitur fertig...müsste dann vermutlich 1 Jahr auf einen Studienplatz warten - 24 Jahre - und würde dann 6 Jahre studieren.......... Also wäre ich 30, wenn nicht sogar Ü30 bis alles "erledigt" wäre.... anderseits ist es mein Traum......

Danke!

...zur Frage

Anderer Beruf nach Ausbildung - habt ihr Erfahrungen?

Hallöchen,
wollte mal fragen ob hier jemand ist oder mehrere Personen die eine abgeschlossene Berufsausbildung gemacht haben & nach der Ausbildung gewechselt bzw. gemerkt haben das sie einen anderen Beruf anstreben wollen. Ich möchte keine neue Ausbildung mähen sondern am liebsten jetzt einfach wo bewerben zB. Kauffrau in irgendeinem Betrieb oder was mit Tieren zB Tierpension oder Arzt oder was im sozialen Bereich. Ist das überhaupt möglich so einfach ohne die dazugehörige Ausbildung gemacht zu haben? Versuchen könnte man es ja. Ich habe halt Gastronomie gelernt und möchte komplett aus dem Bereich raus - Weiterbildung kommt nicht für mich infrage, da hab ich mir schon alles mögliche angeschaut. Schule käme nur in Form von Studium infrage habe aber nur Realschule und kein Abi.

Meine Interessen liegen im Studium bei :
• Psychologie
• Philosophie
• Mythologie (an erster Stelle)
• Biologie
• Astrologie

und meine Interessen im Arbeitsbereich wo ich aber eine Ausbildung machen müsste teilweise sogar selber zahlen wie beim ersten Punkt:
• Tierpsychologe oder Tierpfleger (Bereich Pension & Aufzucht)
• Biologielaborantin  
• Edelsteinfasserin
• Gestalterin für visuelles Marketing
• Maskenbildnerin
• Pharmakantin
• pharmazeutisch - kaufmännische Angestellte

...zur Frage

Erzieherausbildung beginnen NRW

Nachdem ich wegen Privatem Stress und die Trennung meiner Eltern bzw. gibt mir der Vater die Schuld das meine Mutter ins Ausland geflogen ist, die Kinderpflegeausbildung nach 2 mal versuchtem Wiederholen abbrechen musste.

Habe ich mich aufgerappelt und meine Mittlere Reife sowie meine Qualifikation nachzuholen ( werde im Juni fertig sein ).

Anfangs war ich noch so motiviert weil ich bei den Anforderungen der Berufsschulen ( Fachoberschulreife mit Qualifikation ) gelesen habe. Daraufhin habe ich mir alle nötigen Anmeldeformulare ausgedruckt.

Da ich mit Bewerbungen nicht so gut bin habe ich mir Inspirationen zur Formulierung aus dem Internet gesucht und bin auf einem Forum gestoßen wo gesagt wird das man ohne Vorpraktikum nichts erreichen kann. Sprich nur die Fachoberschulreife + Quali reicht nicht aus.

Ich habe im Laufe meines Lebens mehre Praktika ( unter anderem auch wegen der Kinderpflegeausbildung ) in Kindergarten Einrichtungen absolviert. Einmal Ehrenamtlich als Nachmittagshilfskraft von ca. 4 Wochen ( leider unbescheinigt weil ich das nicht wusste ) und zwei Schulpraktika von jeweils 6 - 8 Wochen ( ebenfalls unbescheinigt weil es ein Schulpraktika war und kein Freiwilliges ) könnte das vielleicht als "Vorpraktikum" angerechnet werden und könnte ich vlt. bis zu den Sommerferien mein "Vorpraktikum" nachholen?

Momentan mache ich Abendschule und arbeite anfangs Ehrenamtlich jetzt als Honorarkraft im Jugendhaus... leider zählt das nicht als Kindergarten Einrichtung.

Wenn es nicht klappen würde mit Erzieher würde ich gerne mein Fachabi machen mit dem Schwerpunkt Erziehung und Soziales oder Vollabi. Wenn ich aber fertig bin bin ich schon 26 Jahre... würde es sich noch lohnen oder wäre ich schon zu alt für ein Soziales Studium bzw. Lehramt Studium?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?