Abends nicht rein, morgens nicht raus...

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wenn ihr tagsüber so ausgelastet seit, dann könntet ihr es euch doch gar nicht leisten einfach weiterzuschlafen, wie du beschreibst.

Evtl. mal eine Nacht durchmachen und den Tag müde durchstehen, notfalls wiederholen, wenn alles nichts hilft zum Arzt wegen Schlafstörungen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

evtl solltet ihr es mal mit ganz normalen schlafmitteln versuchen und wenn es nur die gute alte milch mit honig ist ;) ansonsten würde ich auch vorschlagen mal eine nacht einfach mal ganz durch machen, sich durch den nächsten tag zu qäulen und dann wirklich müde ins bettchen zu kippen ;) ganz wichtig ist es aber dann abends wirklich nichts zu machen... einfach nur in einem dunklen raum ohne tv, musik oder was au immer und schön mit augen zu. irgendwann muss man einschlafen ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich würde sagen das sind schlaf störungen , geht lieber zum artzt oder ins krankenhaus und lasst euch mal durch sehen ich hatte so was mal gehabt vor 1 jahr und bin zum artzt und habe herraus gefunden das ich schlaf störungen hatte darauf hin hatt der artzt mir ein paar tipps gegeben und bei schlimmen fällen auch etwas verschrieben!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dann bleibt eben mal eine Nacht auf und geht am nächsten Tag nicht vor 15:00 Uhr ins Bett. Ganz einfach. Kann alle sechs Wochen wiederholt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schlaft mal einige Tage getrennt,vielleicht könnt ihr dann schneller einschlafen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LoriFee
12.10.2011, 23:56

Ne daran liegt es nicht, auch als wir noch getrennt geschlafen haben also wir noch nicht zs waren war es schon so..

0

Was möchtest Du wissen?