Abends Motiviert und Morgens alles wieder weg?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Motivation ist natürlich so eine Sache. Abends ist es meistens so, dass man sich für den nächsten Tag viel vornimmt und dann morgens einfach keine Lust hat es durchzuziehen.

Die Frage, die du dir stellen musst ist ganz simpel: Wie sehr will ich es schaffen?

Ein paar gute Tipps um da nachzuhelfen sind folgende:

1.) Schreibe dir abends in deinem Motivationsrausch die Dinge auf, die du erledigen willst. Schreibe dir auch deine Ziele auf und definiere dann die Schritte, die du brauchst um diese Ziele zu erreichen.

2.) Setze dir lieber immer wieder kleinere Ziele, die dich zu einem Großen Ziel führen.

Beispiel: Du willst 4 mal die Woche um 7:00 aufstehen und dann zum Sport fahren. Das ist für einen Anfänger quasi unmöglich. Das macht man vielleicht 2-3 mal und dann schwindet die Motivation. 

Gehe dafür lieber 1-2 mal die Woche um 8:00 zum Sport um gewöhne dich erst einmal daran. Gewohnheiten sind der Schlüssel! 

Nach 4-6 Wochen wirst du dich daran gewöhnt haben und kannst dann 2-3 mal die Woche gehen und so weiter.

3.) Eat the frog in the morning: erledige die ekeligste Aufgabe direkt als erstes und trete dir dafür ordentlich in den Hintern. Wenn du die erledigt hast, werden die Anderen aufgaben viel leichter werden.

4.) versetze dich in den Gedanken, was passiert wenn du die Dinge nicht durchziehst, die du erreichen willst.

Beispiel: Wenn du dir immer nur sagst du wirst vernünftig mit deinem Geld umgehen, es dann aber doch nicht tust, wirst du dir vielleicht nie dein Traumauto kaufen können. ( Ist natürlich nur ein Beispiel. Ein Auto ist nicht das wichtigste.)

Aber mach das mal. Frage dich, was passiert, wenn du die Dinge nicht umsetzt.

Der schmerzhafte Gedanke an das, was du versäumen wirst, wenn du es nicht tust, wird dir einen Tritt verpassen.

5.) Gewohnheiten, Gewohnheiten und Gewohnheiten!

Jemand, der seit 10 Jahren 5 mal die Woche trainieren geht und immer gesund isst, braucht keine wirkliche Disziplin und muss sich immer wieder neu motivieren. Er ist es einfach gewohnt, das zu tun.

Ich hoffe ich konnte dir ein wenig weiterhelfen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kenne auch einige, bei denen die Motivation spät am Abend kommt - mich eingeschlossen, allerdings geht es dann doch eher um Bewegungsaktivitäten. Das Problem vieler ist, dass sie immer sagen 'morgen fange ich an, morgen starte ich richtig durch!'. Aber genau das ist das Falsche. Man muss sofort beginnen, sofort den Schalter umlegen. Ansonsten ruht man sich immer wieder darauf aus, dass es doch ein Morgen gibt. Das Wichtigste ist, die Zähne zusammenzubeißen. Du hast es dir vorgenommen, aber gibst schon wieder auf? Nah, kommt nicht in die Tüte. Mach dir notfalls kleine Notizchen an den Spiegel oder die Badtür, dass du dich immer wieder an deine Ziele erinnerst. Die Motivation kann nur von dir alleine kommen - also besieg mal den inneren Schweinehund. Ewig enttäuscht sein, dass du wieder nichts durchgezogen hast, willst du doch auch nicht sein, oder? viel Glück!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tätigkeiten des Abends, direkt nach dem aufstehen durchführen? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Syrinxxxx
06.10.2016, 23:44

Da ist ja Sofort meine Motivation weg.

Habe dann einfach keine Lust Aufzustehen oder so und keine Motivation um irgendwas zu Sachen.

Außer zur Schule gehen usw.

Sport Keine Lust und meinen Ernährungsplan habe ich auch keine lust mehr mich daran zu Halten.

0

Das Problem hab ich leider auch ganz oft in letzter Zeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?