Abends komme ich nicht ins Bett und Morgens komme ich nicht raus.

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Hallo Rocco84, das ging mir lange Zeit auch so und das liegt an deiner biologischen Uhr. Mittlerweile wurde festgestellt, das es zum einen Frühaufsteher gibt und auf der anderen Seite die Nachteulen. Du scheinst eine Nachteule zu sein. Trotz aller netten Ratschläge kannst du an deiner inneren Uhr nichts verändern und wirst weiterhin Probleme mit dem Aufstehen haben. Allerdings kannst du vielleicht was an deinen Lebensbedingungen ändern. Trinke ab 16.00 keinen Kaffee oder andere anregende Getränke. Gehe erst ins Bett wenn du müde bist und wenn der Wecker morgens klingelt, stehe schon beim ersten mal klingeln auf. Die Schlummertaste führt nur dazu, das Du morgens dich noch geräderter fühlst. Eventuell kann das aber auch bedeuten, da du dir einen Job suchen must in dem du nur Stät oder im Nachtdienst arbeiten kannst. Das war bei mir die Lösung, seitdem komme ich gut klar. Alles Gute für die Zukunft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schlafen kann man sich anerziehen... Wenn du regelmäßig um die gleiche Zeit ins Bett gehst, weiß der Körper abends: jetzt ist Schlafenszeit und wird von selber müde. Das gleich gilt für's aufstehen. Ich bin jetzt immer vor meinem Wecker wach.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ein Lavendelkissten neben das Kopfkissen legen. Das beruhigt mich immer und riecht auch toll.

Vielleicht solltest du es auch mal mit Ritualen verbindet. Lesen macht ja auch oft müde.vllt schläfst du ja dann mit dme buch auf der nase ein;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

kann es sein das du schnarchst und evtl zwischendurch atemaussetzer hast? denn wenn es so ist leidest du im schlaf an sauerstoffmangel und bist deswegen nicht fit morgens...

rede einfach mal mit deinem doc und lass dich untersuchen..

aaaaber wer spät ins bett geht kann logischerweise auch nicht früh aufstehen =)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

tipp 1

ich kann nicht einschlafen Tipp von marlylie marlyliemarlylie 30.09.2010 - 0:06

ich sollte das wirklich mal als tipp aufschreiben, damit ich nicht immer wieder neu anfangen muss...

also:

als erstes richtes du deine schlafstätte gemütlich ein, so dass du nachher nur reinschlüpfen musst...

dann lüftest du ordenlich in deinem schlafraum, legst dir was nettes zum lesen ans bett...

dann machst du dir einen tee oder eine warme milch mit honig...

dann gehst du warm duschen, schwingst dich in bequeme schlafklamotten, sofern du welche tragen möchtest...

noch mal schnell auf´s WC...

dann ab ins bett, tee oder milch trinken - ab und zu darfm an ruhig noch was nach dem zähneputzen trinken - wenn du das nicht täglich machst, fallen dir deine zähne betimmt nicht gleich aus...

dann gemütlich einkuscheln, mit dem lesen anfangen - solange lesen, bist dir von allein die augen zufallen...

es macht nichts, wenn dir dann das buch auf die brust sinkt und du beim licht deiner nachttischlampe einschläfst - wichtig ist erstmal, dass du einschläfst...

wenn du das mal ein paar abende gemacht hast und dein körper sich umgestellt hat, dann kannst du üben, rechtzeitig das buch auf die seite zu legen und das licht auszumachen...

schläfst du grundsätzlich nicht gerne ohne kleines licht im raum - dann lässt du halt die lampe weiter leuchten...

hauptsache, du schläfst beruhigt und entspannt ein...

tipp 2

wecken - wie werde ich morgens wach Tipp von marlylie marlyliemarlylie 14.10.2010 - 22:40

wenn du schwierigkeiten mit dem aufstehen hast, dann kaufe / besorge dir am besten 3 - 4 wecker, die du auf deine weckszeit einstellst und an verschiedenen stellen in dem raum, wo du schläfst aun schwer erreichbaren punkten hinstellst...

die weckzeiten stellst du für alle wecker mit 2 - 5 min. zeitverzögerungen ein - so dass du aufstehen musst, um die dinger auszuschalten...

spätestens beim 3. wecker bist du so aufgewühlt, dass du erstmal die kaffemaschine in der küche anmachst, damit du bald deinen morgenkaffe trinken kannst.. und wenn dann der 4. wecker schellt, bis du bereit, dich zu duschen, anzuziehen und zur arbeit / schule zu gehen...

denn dann läuft dein kreislauf so auf hochtouren, dass du gar nicht mehr müde sein kannst - höchsten ein wenig verärgert, weil du ja eigentlich lieber noch ein wenig geschlafen hättest... ;-)

und für extremfälle:

mehrer wecker mit unterschiedlichen funktionen anschaffen:

einen wecker, bei dem man / frau nur auf eine taste drücken muss, damit ruhe ist...

einen wecker, bei dem man irgendeine funktion auf wiederholung einstellen kann...

einen wecker, den man / frau durch knopfklicken ausschalten muss...

wenn man / frau so verpennt ist, so wird jede körperliche anforderung, die wecker abzuschalten so viel unruhe im müden körper schaffen, dass man / frau sich freiwillig den ersten kaffee zu gemüte führt... ;-) lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

geh direkt nach dem du aufgestanden bist ins badezimmer und kipp dir eiskaltes waser ins gesicht das weckt jeden. und du musst abends so um neun ins bett gehen, nimm am besten baldrian und hör ganz leise auf deinem mp3-Player deine lieblingsmusik, das hilft immer^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nee lass dich von jemandem verarschen, der bei dir wohnt, dass du viel zu spät bist, dann MUSST du aufstehn :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schlafen ist langweilig??? :O Ich hab meine Uhr 10 min. vorgestellt, im 1. Moment wenn du daruf guckst, weisst du das nicht mehr und denkst du bist spät dran.. :P

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

lesen vorm einschlafen, macht echt müde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mir geht es ganz genauso!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?