Abends im Bett glauben,man arbeitet?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

den stress als solchen nimmt man nicht immer wahr. das ging meiner besten freundin nicht anders.

es kann aber auch sein, dass dein gewissen sich meldet. bist du denn mit dem, was du da verkaufst überhaupt zufrieden. sprich, würdest du dir selbst eine deiner versicherungen verkaufen?

lg, Anna

Hallo, ich kenne das Problem auch. Ich versuche mehrere Dinge abends und das hilft gut. Zum einen versuche ich, etwas anderes zu tun, z.B. Sport oder einen kurzen, zügigen Spaziergang. Ich versuche, mir noch mal den Tag zu vergegenwärtigen und ihn bewusst abzuschließen oder ich versuche mich mit einer Serie/einem Film zu beschäftigen. Das hilft alles schon ganz gut. Manchmal schreibe ich auch etwas zu dem Tag auf oder mache eine Entspannungsübung (da gibt es wirklich gute CDs und Übungen, z.B. progressive Muskelentspannung)! Viel Erfolg!

Hey, vielen Dank für die schnellen Antworten!

Ich bin 24 Jahre alt. Gehe den beruf inkl. Ausbildung jetzt seid 3 1/2 jahren nach. Nein, schlechtes Gewissen ist es nicht. Ich vrkaufe nur Produkte von denen ich auch selbst überzeugt bin bzw. schwätze ich niemandem etwas auf.

Mein Problem ist halt, dass ich mir immer viel Stress mache bezüglich meiner Kollegen. Ich arbeite in einer Agentur, die aus mehren Gesellschaftern besteht. ich habe also dort nur Chefs. Und diesen bin ich gegenüber immer etwas gehemmt bzw. kann ich bei Ihnen nie wirklich locker sein...Bei Kunden ist das ganz anders. Außer, die Kunden kommen in die Agentur, wo jeder mein Gespräch mithört. Ich habe immer Angst, ich enttäusche jemand von meinen Chefs bzw erfülle Ihre erwarten nicht...Wie gesagt, dieses nächtliche glauben, ich würde arbeiten, beinhaltet fast immer solche Situationen, wo die Erwartungen meiner Chefs nicht erfülle...dieses problem habe ich mich Autoritäten allgemein...Dabei wäre ich gerne immer so locker, wie ich es bei freunden bin...

Hm, das liefe dann darauf hinaus, ob du die (für dich) belastende Situation auch loslassen kannst. Dass man gedanklich manchmal noch im Job/Studium is, kenne ich zu gut. Einiges rödelt dann wirklich unterbewusst weiter

Ich sage mir dann, dass das nur Gedanken sind, und ich die belastendenGedanken ja auch loslassen kann (es klappt nicht immer, aber in vielen Fällen schon...).

Vielleicht würden dir auch insgesamt Entspannungsübungen (Meditation, Autogenes Training, etc.) weiterhelfen.

VG, dongodongo

Stress im Job zeigt sich auf verschiedenste Weise - eventuell beschäftigt dein Unterbewusstsein mehr damit, als du selbst wahrnimmst.

Dein Symptom ist eins von vielen Symptomen, das Menschen bei einem Burn-Out haben - sie können auch nach Feierabend nicht den Job loslassen.

Mein Rat: Beobachte das weiter und wenn es sich so ausprägt, dass du morgens müde und erschöpft von dieser Grübelei bist, dann geh bitte zum Arzt.

Du kannst einfach nicht abschalten, nicht trennen.
Arbeit ist Arbeit. Und wenn man zuhause ist, dann sind andere Dinge wichtig.
Aber Du schreibst nicht, wie alt Du bist. Das alles muss man ja auch erst mal lernen.
Vielleicht führst Du mal so bestimmte Rituale ein.
Zuhause erstmal eine Tasse Kaffee/Tee kochen. Leise Musik an.
Bequem hinsetzen. Den Arbeitstag ausklingen lassen. Auf, wenn man nachher ins
Bett geht, muss man mit ALLEM DENKEN fertig sein. Nicht hinlegen und anfangen
zu grübeln. Du kannst auch vor dem Schlafen gehen einen kleinen Spaziergang
machen, frische Luft schnappen. Das wirkt oft Wunder.

Es soll Menschen geben, die haben nie Feierabend sondern arbeiten in Gedanken weiter.

ich weiss ned ob das viel hilftz aber ein anfang ist es : SEX

hilft ganz bestimmt. Ausser er muß vorher Angebote unterbreiten......

0

Was möchtest Du wissen?