Abends im bett angst vorm tod

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo supahotfire, du solltest wirklich mit jemandem aus deiner Familie bzw. aus deiner Umgebung - das können auch Lehrer sein - darüber reden. Bleibe nicht alleine mit deinen Sorgen. Möglicherweise kann ein Psychologe helfen, aber der erste Schritt ist das Gespräch mit einer Vertrauensperson.

In Krisensituationen kann außerdem die Telefonseelsorge (www.telefonseelsorge.de) eine Anlaufstelle sein.

Alles Gute und liebe Grüße!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, du solltest unbediengt mit einer Vertrauensperson darüber sprechen! Auch ein Pfarrer, Religionslehrer, Seelsorger oder eine Therapeutin könnte dir da weiterhelfen. Kannst du mit deine Eltern nicht darüber reden? Obwohl der Tod auch zum Leben gehört, solltest du dich in deinen jungen Jahren dich mehr mit dem Leben beschäftigen. Wo deine Angst vor den Tod herkommt kann man nur mit einer Therapie herausfinden! Lg. Elisabetha

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tja. Ich habe mir auch schon öfter Gedanken darüber gemacht. Allerdings war es eine Mischung aus "Ich will nicht sterben" und "Vielleicht wird danach ja alles besser". Viele Menschen hatten schon Nahtoderfahrungen in denen wunderbares passiert ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du 9 bist musst du darüber nicht nachdenken :) Du hast noch sehr viel Zeit und ich geb dir den Tipp: Lebe jeden Tag als wärs dein letzter ;D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
supahotfire 27.03.2013, 16:54

Es hat angefangen als ich neun war. Jetzt ist es noch immer und ich bin 13 :(

0

guck fernsehen beim einschlafen oder hör dir ein hörspiel an, dann denkst du nicht daran :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?