abends essen und gewicht halten

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo, versuchs doch mit einer Diät? Ich bin selber nicht die schlankste und habe es mit einer unkomlizierten Diät versucht, da ich auch viel um die Ohren habe. Die Diät die ich mache heißt "Schlank im Schlaf" da gibt es mehrere Bücher von ich habe das für berufstätige. Aufjedenfall sind da viele Tipps drine, und ein Ernährungsplan. Morgens solltest du nur Kohlenhydrate essen und bitte überhaupt kein tierisches Eiweiß. Mittags kannst du gemischt essen (Eiweiß und Kohlenhydrate) wenn du aber noch schneller abnehmen willst kannst du beim mittag auf die Kohlenhydrate verzichten.Abends darfst du nur Eiweiß!! Weil dein Körper im schlaf Eiweiß verbrennt und so nimmst du automatisch ab ;) wichtig ist das du zwischen den Mahlzeiten eine 5 Stündige Pause hast. Und nichts dazwischen isst, aber wenn du mal Heißhunger bekommen solltest steht im Buch was du dann ausnahmsweise essen drafst. Ich kann dir diese einfache Dät nur empfehlen! Bei mir klappt das super!Im Internet kannst du dich aber auch darüber Informieren.

Viel glück, Glockenblume

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Simple Antwort, schwer zu machen, glaub mir. Im Wesentlichen (ganz vereinfacht) geht das mit dem Abnehmen (und mit dem Zunehmen auch) so: Das Ergebnis von Energieaufnahme (Kalorien in Essen) minus Energieverbrauch (Grundumsatz + Bewegung) sollte so in der Gegend von Null sein, dann nimmst Du nicht ab und auch nicht zu. Wenn aber die Energieaufnahme, als die Kalorienaufnahme aus Nahrung groesser ist als der Verbrauch, speichert der Koerper die ueberfluessige Energie in den Fettzellen, sprich: man nimmt zu. Es macht gewichtsmaessig auch keinen wirklichen Unterschied, ob Du die Kalorien am Morgen oder im Mitternacht zu Dir nimmst, und auch nicht, in welcher Form. Gesundheitsmaessig sieht's ein bisschen anders aus. Man muss als einfach (einfach, haha) nur die Energieaufnahme reduzieren oder den Verbrauch erhoehen, sprich, sich mehr bewegen. Fuer die Menge, die Du abnehmen willst, brauchst Du meiner Meinung nach medizinische Betreuung. Wenn Du 50 Kg abnehmen kannst, musst Du die ja erst mal zu viel auf den Rippen haben. Das ist so viel wie ein "normaler" kompletter 15jaehriger :-) Vielleicht stimmt ja was nicht mit Deiner Verdauung, vielleicht hast Du eine Insulinresistenz oder irgend was anderes, das Du so viel Uebergewicht entwickeln konntest, vielleicht hast Du aber auch nur zu lange zu gut gegessen. Ich denke, Dein Hausarzt wird mehr als gluecklich sein ,wenn Du ihm um Hilfe zum Abnehmen fragst, versuch,s mal. Wenn Du keinen Hausarzt hast, geh zur Krankenkasse, die helfen auch weiter. Und ansonsten: Deine Mama hat schon recht, Magerquark und Aepfel sind auf jeden Fall zum Abnehmen besser geeignet als Gummibearchen, die nahezu vollstaendig aus Zucker bestehen. Aber um 50 kg abzunehmen, musst Du ganz schoen lange "auf Joghurt" gehen, und das haelt man dann in der Regel nicht durch. Dann wirst Du frustriert, und isst nur noch mehr. Glaub mir, ich weiss, wovon ich rede, ich habe selber Uebergewicht. Wie ich eingangs schon gesagt habe: Simples rezept, nur leider seeeeeehr schwer zu praktizieren. Du bist ja aber noch sehr jung, hast also allerbeste Chancen. Ich wuensche Dir jedenfalls viel viel Kraft und auch Glueck. Es lohnt sich bestimmt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das allerwichtigste ist und bleibt die Bewegung. Besser ist IMMER die Treppe nehmen anstatt einen Aufzug, wenn möglich mit dem Rad zur Schule/Arbeit fahren bzw für die Termine, anstelle den Bus zu nehmen oder mit dem Auto zu fahren. Möglichst keine Cola, Limo und Red Bull (Kalorienbomben) Oder wenigstens jedes 2.Getränk mit Wasser ersetzen, nebenbei Essen am PC u. Fernsehen ABGEWÖHNEN.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei Deinem Gewicht würde ich das auf keinen Fall ohne ärztliche Aufsicht tun. Abnehmen kann sehr gefährlich sein, vor allem, wenn der Körper bestimmte Muster gewöhnt ist. Und wenn der Arzt meint, Du würdest nie schlank werden... Geh zu einem anderen, der Dich versteht. Es geht schließlich auch um Deine Gesundheit und Dein Wohlbefinden! Übrigens bezahlen die meisten Kassen auch Ernährungsberatung in nötigen Fällen, sodass Du Dich an einen Experten wenden kannst. Nur der kann Dir genau sagen, wie Du das Abnehmen angehen solltest. Im Alleingang kann das sehr schnell daneben gehen. Und die verstehen einen meist auch besser, als Ärzte... Viel Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?