Abendgymnasium Fachhochschulreife Aufnahmekriterium?

1 Antwort

Die Bestimmungen auf der Webseite Sophie Scholl ( ich nehme an, das meinst du ) sind eindeutig und ich glaube nicht, dass da ein Antrag auf Sondergenehmigung hilft. Versuchen kannst du es. Lasst euch aber vorher an der Schule beraten. Persönliche Beratung möglich am Dienstag und Donnerstag von 10:00 bis 12:00 Uhr und Dienstag, Mittwoch und Donnerstag von 18:00 - 20:00 Uhr oder nach Vereinbarung. ( Termine von der Webseite  kopiert ) 

Möglicherweise gibt es aber noch einen Umstand, den du nicht beschrieben hast, nämlich welche Vorbildung deine Freundin hat.  Wenn sie jetzt 18 ist hat sie vielleicht ein FSJ-Jahr, das würde auch zählen.

Wenn sie nicht den Realschulabschluss hat oder schlechte Zensuren hatte  muss sie in einen Vorkurs oder Einführungskurs. Da gelten andere und u.U. leichtere  Aufnahmebedingungen. Auf dieser Web-Seite gibt es eine Online-Aufnahmeberatung, man musst einige Fragen beantworten und unten im grauen Kasten steht dann ein vorläufiges Ergebnis, das solltet ihr gemacht haben.

https://www.abendgymnasium-os.de/aufnahme/index.html

 

Damit ich aktuell bleibe und andere Fragesteller besser beraten kann, wäre es nicht falsch, wenn du bei Gelegenheit dich mal melden würdest und deine Erfahrungen kurz mitteilt.

0

Abendschule in meinem Alter?

Hallo ich bin 23 werde bald 24 und bin zurzeit arbeitlos gemeldet (seid 6 Monaten).

Finde leider mit meinem ForQ Abschluss keine Ausbildung (zuviele Fehlstunden) und mit einem normalen Beruf ist das so eine Sache.Ohne Ausbildung ist man halt hingeschmissen.

Nun will ich ein höheren Abschluss machen (Fachabi) und will mich dazu auf eine Abendschule in Nrw (Ruhrgebiet) anmelden.

Nun meine Fragen:

Als vorraussetzungen stehen für das Abendgymnasium diese Sachen:

"Abendgymnasium

Ins Abendgymnasium werden alle Bewerberinnen und Bewerber aufgenommen,

 die mindestens 18 Jahre alt sind,
 die den mittleren Schulabschluss oder die Fachhochschulreife besitzen
 und eine Berufsausbildung nachweisen können.

An die Stelle der Berufsausbildung kann eine zweijährige Berufstätigkeit (auch Hausfrauentätigkeit) treten, auf die Wehrdienst, Zivildienst, ein freiwilliges Jahr oder Arbeitslosigkeit mit insgesamt maximal 8 Monaten angerechnet werden können.

Für den Abschluss Fachhochschulreife (schulischer Teil) entfällt die Bedingung über die Berufsausbildung, sofern die Bewerberin oder der Bewerber Vorleistungen im Zweiten Bildungsweg erbracht haben."

ich habe zwei jahre auf Teilzeit in einer Firma gearbeitet (lager).Gilt dies als eine zweijährige Berufstätigkeit und was wir mit dem letzten Satz gemeint?

und das hier noch:

"Der Bildungsgang des Abendgymnasiums wird berufsbegleitend angeboten. Bis einschließlich zum dritten Semester müssen Studierende berufstätig oder von der Arbeitsagentur als arbeitssuchend anerkannt sein"

Muss ich bis zum 3 Semester also einen job(eventuell wieder im Lager) finden oder ist da was anderes gemeint? und bin ja zurzeit arbeitslos gemeldet?gilt das nicht als arbeitssuchen anerkannt?

...zur Frage

Jobben neben der Abendschule?

Hey,

hat hier jemand vielleicht schon die Erfahrung gemacht eine Abendschule zu besuchen? Plane jedenfalls selbst auf das Abendgymnasium zu gehen, da ich alleine wohne wäre es für mich interessant welche Jobs es geben könnte die damit vereinbar sind und wo man keine abgeschlossene Berufsausbildung benötigt. Etwas was man am Wochenende oder unter der Woche bis 15/16 Uhr machen kann? Hat da vielleicht jemand Erfahrung damit gemacht?

...zur Frage

Wirtschaftsfachwirt ohne Vorkenntnisse berufsbegleitend in der Abendschule? Wer hat Erfahrungen?

Hallo!

Diese Frage richtet sich vor allem an Leute, die ihren Fachwirt in der Abendschule gemacht haben.

Ich selber stehe vor der Entscheidung, ob ich es machen soll oder nicht. Ich werde im Mai 22 Jahre alt und bin der Meinung, dass ich sowas noch machen muss, wenn ich unter 30 bin. Denn im Moment habe ich noch genügend Zeit (35 Stunden Woche), bin Single und habe außer meiner Arbeit keine Verpflichtungen. Für mich würde sich nur die Möglichkeit anbieten, den Fachwirt in der Abendschule zu machen, also unter der Woche nach der Arbeit. Ich habe allerdings keine kaufmännische Ausbildung, sondern bin gelernter Fluggerätmechaniker. Allerdings arbeite ich seit November 2012 in einer kaufmännischen Position im Büro als technischer Sachbearbeiter. Somit habe ich eine dreijährige Berufsausbildung und mehr als ein Jahr kaufmännische Erfahrung.

Ist der Fachwirt in der Abendschule überhaupt zu schaffen, wenn man keine kaufmännische Ausbildung hat? Sicher ist es alles eine Lernfrage. Ich würde mich jetzt mal als normalen Lerntyp bezeichnen.

Wie sind eure Erfahrungen zum Thema Wirtschaftsfachwirt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?