Habe Bulimie und ich denke meine mutter hasst mich - was nun tun?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Nix du hast nichts was vergeben werden muss sie haben nix in der hand gegen dich akzeptiere dich wie du bist.

Du musst dir nur über eins im klaren sein egal wie dich leute behandeln du musst nach 80 jahren zurückblicken und glücklich sein

wenn du ein gutes leben hast bist nur du der jenige dem du dafür danken kannst da du dich glücklich machst und dadurch soziale kontakt pflegst zu menschen die dich für fröhlich halten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dann versetze dich mal in die Lage deiner Mutter. Es geht jedem über die Hutschnur, wenn man für Unmengen Geld weg frisst und dann alles wieder auskotzt. Erzähl mir nicht, dass du es nicht so regelst, dass deine Familie das immer wieder mitbekommt.

Fang an Eigenverantwortung zu übernehmen, nur du bestimmst, was du in dich hineinstopfst und wieder rauswürgst. Ganz alleine deine Verantwortung!  Am besten zeihst du von zu Hause aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hwaaux
08.03.2016, 01:59

Ich "ersetze" es ihr immer mit meinem eigenen geld. Also ich gehe es am nächsten tag immer für sie einkaufem damit sie nichts merkt. Aber wahrscheinlich hast du jah recht

0

Schreib ihnen einen Brief.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hwaaux
08.03.2016, 01:34

Und was soll ich shreiben?

0

Wolltest du nicht zum Krankenhaus? BÖÖÖÖSE! GANZ BÖÖÖSE!

Na dann sieh zu wie du selber eine Lösung findest - ich gebs auf...
Durch die schmerzhaften Zahnbehandlungen in ein paar Jahren musst du dann auch wohl alleine durch

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?