Abdichten einer Stahlgarage: Welchen Klebstoff verwenden?

2 Antworten

Ihre Reklamation wird sicherlich ohne Erfolg sein, da die Abdichtung zum Fundament in der Regel bauseitig erfolgen muss. Die meisten Hersteller und Anbieter weisen in Ihren AGB darauf hin, dass eine Abdichtung bauseitig zu erfolgen hat. Nicht immer tritt die VOB in Kraft, achten Sie auf die Vertragsgrundlage des Werkliefervertrages. Es exesistiert ein Gerichtsurteil bei einen vergleichbaren Fall. Hier wurde entschieden, dass die Abdichtungsarbeiten als separates Gewerk zu betrachten ist. Wenn Ihr Garagenlieferant in seinen AGB darauf hingewiesen hat und nicht ausdrücklich geschrieben hat, dass dieser die Abdichtung übernimmt, so haben Sie für die Abdichtung sorge zu tragen.

Für die Abdichtung empfehle ich z.B. Dichtmassen auf Bitum-Basis. Es gibte eine Menge Anbieter die sich darauf spezialisiert haben. Das sollte Funktionieren.

Ich hoffe diese Info hilft :-)

Warum reklamierst du die Angelegenheit nicht beim Errichter der Garage?

1) Erfährt er über konstruktive Mängel seines Produktes

2) Sparst du dir jede Menge Arbeit

Seh ich genauso!!! Ist ein Konstruktions- oder Planungsfehler und daher nicht deine Aufgabe, sondern die des Bauträgers. Es ist ein Mangel (genaueres findest Du in der VOB) und dieser muss beseitigt werden!

0
@Cheese1979

Danke für die Info, aber ist bereits reklamiert. Die Reaktionszeiten sind aber so lang, dass bis dahin meine Garage ein Swimmingpool ist.

Ich will es lieber selbst machen (dann weiß ich, dass es ordentlich gemacht wird) und ich will es sofort machen.

Daher benötige ich bitte Infos zum möglichst optimalen Material.

0

Was möchtest Du wissen?