Abbuchungsauftragslastschriftverfahren

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ab 01.02.2014 gibt es keinen Abbuchungsauftrag mehr. Es wird alles auf SEPA umgestellt. Das bedeutet der Zahlungsverkehr in Europa wird einheitlich. Es gibt dann auch nur noch IBAN und BIC. Für den Abbuchungsauftrag ändert sich aber für den Kunden nichts. In dem Brief steht wahrscheinlich nur ob die IBAN und BIC Nummer übereinstimmt. LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So etwas solltest Du eigentlich von jedem Unternehmen bekommen (haben), mit denen Du eine Lastschrift-Vereinbarung getroffen hast.

Oder bist Du selber jemand, der per Lastschrift von anderen Konten Geld einzieht (z. B. (privater) Vermieter, Mitgliedsbeiträge für einen Verein, ...)? Dann musst Du schleunigst aktiv werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das bedeutet, dass du zukünftig bei überweisungen deine IBAN (international bank account number) und BIC angeben musst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jurafragen
06.12.2013, 12:03

Nein, denn um Überweisungen geht es nicht.

0

das bedeutet lediglich, dass wie bisher das Lastschriftverfahren Anwendung findet und auch die Abbuchungen erfolgen, aber nach dem SEPA-Verfahren mit IBAN und BIC und nicht mehr mit KtoNr und BLZ. Zu SEPA siehe auch www.sepadeutschland.de.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das ist das neue Sepa-Verfahren ab 2014. Du mußt dir den "Zettel" mal richtig durchlesen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?