Abbruch nach 11. Klasse Gesamtschule (Abitur) . Welches Zeugniss beim Ausbildungsbetrieb vorlegen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das Zeugnis der 10. Klasse ist Dein Abschlußzeugnis. Das ist entscheidend, denn damit hast Du die Mittlere Reife erlangt.

Die ZEugnisse der 11. interessieren dann eigentlich nicht mehr, auf Verlangenkannst du sie aber vorlegen. Du musst dann gegenüber deinem arbeitgeber eben richtg argumentieren. Dass Du das Abi abgebrochen hast, weil du sowiso nicht studieren wllst, weil du lieber jetzt eine lehre machen willst etc. etc.

Ich habe auch nach der 11. klasse abgebrochen, niemand in meinem Leben hat nach dem Zeugnis der 11. Klasse verlangt.

Und: ich rate Dir nicht, das Abi zu machen. Wenn Du einen komkreten Berufswunsch hast, für den Du das Abi nicht brauchst, dann lass es.

Nochwas: niemand bevorzugt ein schlechtes Abiiturzeugnis gegenüber einem guten Realschulabschluß.

Du willst es nicht hören aber ich würde dir trozdem raten das abi noch zumachen

Ich muss in meinem Leben etwas machen wo ich am Ende des Tages sagen kann "So ,das hab ich geschafft!!" und das sehe ich einfach auf meiner Schule nicht gegeben. Wenn du keine Antwort zu meiner Frage hast ,dann unterlasse es bitte hier etwas zu schreiben. Danke!

0
@VVdmm

Du kannst später sagen dass du erfolgreich das Abitur geschafft hast und nicht einfach abgebrochen hast...aber na gut wenn du es nicht hören willst, selber schuld.

0

Was möchtest Du wissen?