Abbruch des FSJ's - Lebenslauf Auswirkungen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Im Lebenslauf "schummeln" ist gleichbedeutend mit einer vorsätzlichen Täuschung des neuen Arbeitgebers. Egal ob eine Kündigung verschwiegen oder ein FSJ "verlängert" wird. Und eine solche vorsätzliche Täuschung wäre mitunter ein Grund für eine fristlose Kündigung des abgeschlossenen Arbeitsverhältnisses. Würde ich nicht riskieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KuschelMonsta99
06.06.2016, 15:38

Hmmm.. danke erstmal für die schnelle Antwort! Was wäre denn, wenn ich das FSJ einfach komplett aus dem Lebenslauf lassen würde? Eine Kündigung macht sich nie gut im Lebenslauf. :l

Der Grund für meine Frage ist, Ich möchte vom FSJ auf ein FÖJ als Floristin wechseln, und dazu noch in einem anderen Bundesland. Sprich ich würde auch umziehen. Hängt natürlich vom Arbeitgeber ab, ob er das so akzeptiert oder fristlos kündigt... mein FSJ fing jz am 01.06.16 an, bisher konnte ich aber leider aus persönlichen Gründen nicht hingehen... 

0

Du musst in deinem Lebenslauf überhaupt nichts negatives erwähnen, wenn es deiner Bewerbung schaden würde, es sei denn man fragt, direkt, danach. Natürlich kann es dann passieren, das dein neuer Arbeitgeber erfährt, das du ihm etwas verheimlicht hast und es zum Anlass nimmt dir wieder zu kündigen, aber ich denke, in deinem Fall währe es ein sehr großer Zufall.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KuschelMonsta99
06.06.2016, 16:32

Danke! Das hat mir wirklich weitergeholfen, denn wenn das im Lebenslauf stehen würde, käm das natürlich wirklich nicht gut an. Danke!

0

Was möchtest Du wissen?