Abblendlicht bei A.T.U. einbauen lassen...Kosten?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn immer möglich selber machen. (Halogen oder Xenon - dann eher nicht- ?). Scheinwerfereinstellung hinterher prüfen lassen! In der Betriebsanleitung Deines Fahrzeugs gibt es bestimmt eine Beschreibung. Nur zugelassene Leuchtmittel verwenden. = i.d.R. gleiche Lampe wieder kaufen. Nicht mit den Fingern an den Glaskolben des Leuchtmittels fassen sondern immer am Lampensockel. Das ganze ergibt auch einen gewissen Lerneffekt. Bei den meisten (unverbauten) Fahrzeugen kein Problem.

Gruß

War heute bei Stuttgart und habe für das wechseln 6,20€ bezahlt. Für 2 Birnen Standlicht und Scheinwerfer 10€.Ging schnell und unkompliziert, allerdings ist mein Micra von 2003 und man kommt noch ohne viel Aufwand an die Birnen.

War heute auch bei ATU... Lampe 17€, Einbau 2,50€

Mach es selber, haube auf , altes leuchtmittel rausklipsen (je nach Fahrzeug hintere Abdeckung der Scheinwerfer entfernen, sind aber auch nur geklipst) neues leuchtmittel einsetzen Leuchtmittel immer beidseitig wechseln!

An Birnen kann ich dir empfehlen: Wenn du weißeres licht willst osram nightbreaker oder Phillips blue Vision

Normales gelbes Osram silverstar oder Phillips x-treme power Mein favorite sind aber Phillips night guide mit 3 Zonen beleuchtung die fand ich klasse

Habe alle erwähnten Birnen selbst schon gefahren.

Atu - halsabschneider...

Geh nicht zu ATU.Was die dir da einbauen hat das Testurteil mangelhaft.Hol dir die in einem guten Zubehör und zwar von Philips oder Osram. Du hast bestimmt noch die H4 Lampen drin.Die haben GUT bis SEHR GUT.Glühlampen für 3.75 € können nichts taugen.Bei Beleuchtung darfst du keine Kompromisse machen.Und außerdem stellt ATU so ganz nebenbei noch fest,dass alles mögliche an deinem Auto kaputt ist,und unbedingt gemacht werden muss Das kriegst doch wohl selbst hin

Ja, schon wieder einer. Bis jetzt haben mir/uns immer alle von ATU abgeraten.

Ich lass keinen von denen an mein auto, dass einzigste was ich bei ATU machen würde ist ne Hebebühne mieten und selber richten :-)

Deswegen auch mein Kommentar

Bleib auf jeden Fall dabei.

Aber da ich noch nicht bei ATU war, will ich nicht alle Werkstätten von denen Verurteilen.

Wäre nett, wenn du den Werkstatt test mal hier rein schreiben könntest. bzw den Link

0
@GnOMLL

Dazu musst du die Firmenpolitik von denen kennen.Die Schrauber haben ein niedriges Grundgehalt,sind daher angehalten möglichts viele Ersatzteile zu verkaufen.Dafür kriegen sie Provision.Daher ist bei einer Inspektion für 99€ auch angeblich alles kaputt.Lies von ATU Erfahrungsberichte,da schmeißt du jeden Krimi weg.Ich würde da noch nicht mal einen Ölwechsel machen lassen,da kannste haben,dass du dann noch eine Ölwanne auf der Rechnung hast,weil sie die Ablasschraube abegerissen haben.Das ist da passiert.Ist alles nachzulesen

0

Was möchtest Du wissen?