Ab wird das Messer als Waffe eingestuft?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Kommt drauf an wegen der Länge der Klinge.

PatrickLassan 05.12.2012, 13:05

Falsch. Ob ein Messer eine Waffe oder ein Werkzeug ist hängt nicht von der Klingenlänge ab. Die Defintion, was eine Waffe im Sinn des Waffengesetzes ist, steht in § 1 Abs.2. Die in § 42a WaffG erwähnten Messer werden dadurch nicht zu Waffen.

http://www.gesetze-im-internet.de/waffg_2002/__1.html

0

Ein Küchenmesser ist grundsätzlich keine Waffe im Sinn des Waffengesetzes. Etwas anderes ist die Einstufung im Strafrecht.

Waffenrechtlich kannst Du beim Führen eines feststehenden Messers mit einer Klingenlänge von mehr als 12 cm ein Bußgeld wegen einer Ordnungswidrigkeit bekommen.

Wenn Du jedoch z.B. bei einem Ladendiebstahl erwischt wirst und hast ein Messer dabei, wirkt sich das strafverschärfend aus. Aus einem einfachen Diebstahl wird dann nämlich ein Diebstahl mit Waffen.

§ 244 StGB:

Diebstahl mit Waffen, Bandendiebstahl, Wohnungseinbruchdiebstahl (1) Mit Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu zehn Jahren wird bestraft, wer

1. einen Diebstahl begeht, bei dem er oder ein anderer Beteiligter

a)
    eine Waffe oder ein anderes gefährliches Werkzeug bei sich führt,


b)
    sonst ein Werkzeug oder Mittel bei sich führt, um den Widerstand einer anderen Person durch Gewalt oder Drohung mit Gewalt zu verhindern oder zu überwinden,

Wo bleibt die Handbreit-Regel? Sollte meine Mission wirklich einmal von Erfolg gesegnet sein?

Es kommt doch auf den Fall an oder? Wenn du einen umgebracht hast mit einem Messer ist das die TatWAFFE

PatrickLassan 05.12.2012, 13:07

Es gibt im Strafrecht einen anderen Waffenbegriff als im Waffenrecht.

0

Bei mehr als 8,5cm gilt ein handelsübliches messer als Waffe

PatrickLassan 15.10.2010, 12:05

Wenn das so einfach wäre ...

0
PatrickLassan 15.10.2010, 12:19
@PatrickLassan

8,5 cm ist die erlaubte Klingenlänge bei einem Springmesser, 12 cm die Klingenlänge eines feststehenden Messers, das nicht dem Verbot nach § 42 a WaffG unterliegt. Ee gibt jedoch keine festgelegte Klingenlänge, ab der ein Messer als Waffe gilt.

0
Monsterschaf 15.10.2010, 20:42
@PatrickLassan

Na toll. Da hantiere ich schon über Jahre hinweg mit Waffen in meiner Küche herum. Und jeder Koch ist ein potenzieller Straftäter.

0
PatrickLassan 18.10.2010, 14:00
@Monsterschaf

Auch wenn das Messer unter das Führungsverbot nach § 42a WaffG fällt, bedeutet es noch nicht, dass es auch eine Waffe ist. Dank der Aichmophobie gewisser Volksvertreter ist nämlich auch das Führen von WERKZEUGEN seit 2008 eingeschränkt ...

0

Als Messer mit einer - wahrscheinlich - feststehenden Klinge wird es ab einer Klingenlänge über 12 cm als Waffe gesehen.

http://www.buzer.de/gesetz/5162/a154423.htm

Monsterschaf 15.10.2010, 20:37

Lies Dir den Link doch bitte selbst auch mal durch, Bitmap, denn da steht "3. Messer mit einhändig feststellbarer Klinge (Einhandmesser) oder feststehende Messer mit einer Klingenlänge über 12 cm zu führen."

Von einer Klassifizierung als Waffe ist hier keine Rede, sondern von einem Führungsverbot. Und das ist völlig korrekt.

0

Glaube ab 20cm Klingenlänge und sobald es 2 Schneiden hat, also ein stechmesser ist!

PatrickLassan 15.10.2010, 12:14

'Stechmesser' habe ich noch nie gehört (aber ich beschäftige mich ja auch erst seit rund 20 Jahren mit Messern). Du meinst einen Dolch.

0
Monsterschaf 15.10.2010, 20:49
@PatrickLassan

Mönsch Patrick. Es gibt Stechmesser, Schneidmesser, Panzer-Messer und Mafia-Messer. Du enttäuscht mich ;-)

0

Was möchtest Du wissen?