ab wievielen krankheitstagen braucht man für die grundschule einen krankenschein?

4 Antworten

Eine schriftliche Entschuldigung schreibt man ja als Eltern sowieso immer, auch wenn man telefonisch Bescheid gesagt hat, daß das Kind erst mal krank ist. Hat dein Kind etwas Ernstes, wirst du wahrscheinlich eh zum Arzt gehen. Bleibt es z. B. länger als eine Woche aus der Schule fern, da wird die Schule vielleicht auf ein Attest bestehen (welches aber meist kostenpflichtig ist). Mein Arzt riet mir dann immer eine Entschuldigung zu schreiben mit dem Vermerk, daß das Kind bei dem und dem Arzt war. Den Arzt habe ich dann bereits von seiner Schweigepflicht entbunden.

Wenn ein Arbeitgeber oder eine Schule auf ein Attest besteht, das kostenpflichtig ist muß er/sie es auch bezahlen

0
@Mismid

Das erzähle mal einer Grundschule in NRW....und diese sitzen immer am längeren Hebel (wenn es wirklich hart auf hart kommt)

0

An bayerischen Schulen müssen Schüler,die länger als 3 Tage krank sind, eine ärztliche Bescheinigung mitbringen. Bis zu 3 Tagen ist die schriftliche Entschuldigung der Eltern ok. Nur telefonisch entschuldigen reicht aber nicht - es muss immer etwas Schriftliches folgen. Ein kostenpflichtiges Attest kann auf Wunsch der Schule bei längeren Fehltagen auch verlangt werden - muss dann aber die Schule zahlen. Von Krankenscheinen hab ich noch nix gehört.

Telefonisch entschuldigen reicht aus, um vorher zu informieren, dass Dein Kind nicht zur Schule kommt. Eine schriftliche Entschuldigung ist bei uns (NRW) bislang im Nachhinein immer fällig gewesen! Einen Krankenschein (glaube ich) benötigt man bei mehr als drei Tagen!?!

Ist das ein Grund von der Schule oder der Arbeit fern zu bleiben?

Hi,

Nun die ganze Geschichte ereignete sich in einer Schule, ist schon ein weilchen her aber da waren wir alle ganz normal in der Klasse und es gab ein Mädchen, ich gebe ihr nun der einfachheit halber den Namen Bettina. Der Unterricht wurde mitten in der Stunde gestört, es klopfte an der Tür Bettinas Mutter stand davor und bittete die Lehrerin zu einem Gespräch nach draußen. Später sollte Bettina ebenfalls rauskommen, wenige Minuten später kam sie mit knallrotem Gesicht wieder rein, ihre Augen schienen wässrig zu sein als stünde sie kurz davor los zu weinen. Sie packte ihre Schulsachen und verließ den Unterricht zusammen mit ihrer Mutter und hat auch an dem Tag nichtmehr am Unterricht teilgenommen.

Einen Tag später dann die Auflösung, der Hamster von ihr ist gestorben.... Ist das wirklich ein Grund der Schule fernzubleiben? Und ist das nicht übertrieben das die Mutter bereits in der dritten Stunde extra in die Schule fährt um ihre Tochter abzuholen?

...zur Frage

Einschulung Grundschule: kann man in NRW ein Kind an 2 Schulen anmelden, wenn man nicht sicher ist?

Hallo,

kann man in NRW ein Kind an 2 Schulen anmelden, wenn man nicht sicher ist? Wir wissen noch nicht genau welche Schule vom Fahrtweg für uns besser ist, da wir evtl. innerhalb der Stadt umziehen. Sobald wir Klarheit haben, entscheiden wir uns natürlich...

Habt Ihr da Erfahrungen?

Danke!

...zur Frage

Was passiert wenn die Eltern das Kind auf keiner Schule anmelden?

Was passiert wenn die Eltern das Kind auf keiner Schule anmelden?

Ich mein nach der Grundschule (Gym,Real,Haupt)

...zur Frage

Ab wievielen Jahren darf ein Kind mit einem 50ccm Moped mitfahren?

Wollte mal fragen ab wieviel jahrenn ein kind mit einen ca. 50ccm Moped (mit straßenzulassung, rote tafel) mitfahren? Da braucht man ja irgendeinen Sitz auch oder?

...zur Frage

Grundschulwahl - ist man an die Schule des Wohnorts gebunden?

Etwas früh stell ich die Frage-wirklich akut wird es erst in 4,5 Jahren... aber-wir wohnen in einem Vorort, dessen Grundschule einen sehr schlechten Ruf hat. Die Grundschule des Nachbarorts, auf die ich auch gegangen bin, hat einen sehr guten Ruf. Ich möchte, dass mein Kind auf diese Schule kommt.

Ich weiß von meinen Eltern, dass es damals bei mir ein riesen Heckmeck war, dass ich auf die Schule kam (meine Eltern wohnten damals, wo wie heute wohnen) und nur ein Auge zugedrückt wurde, weil mein Opa pflegebedürftig und im Nachbarort (dem mit der guten Grundschule) wohnhaft war.

Ist das heute immer noch so oder kann ich inzwischen frei wählen, auf welche Grundschule mein Kind gehen soll. Was muss ich im Vorfeld klären und tun, damit mein Kind in der Nachbarort-Schule eingeschult wird??

Ich hoffe, ihr versteht meine Frage (ist etwas wirr gestellt) und habt gute Antworten für mich!

Schon jetzt vielen Dank

...zur Frage

Grundschule - sitzenbleiben

Kann man in der heutigen Zeit in der Grundschule auch noch sitzenbleiben oder ist das dann der Wunsch der Eltern (wegen schlechter Leistungen oder langer Erkrankung des Kindes), wenn ein Kind die Klasse wiederholt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?