Ab wievielen jahren kann man eine Hundezucht anfangen

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich würde dir empfehlen, mal einen Züchter der von dir ins Auge gefassten Hunderasse aufzusuchen.

Gelegentlich werden dort auch Praktika angeboten. Dies wäre ein erster Schritt für dich, um das "Züchterleben" in allen Facetten mitzuerleben und nicht nur blumige rosarote Geschichten darüber zu hören oder irgendwelche Bücher zu lesen.

In jedem Fall solltest du dir darüber im klaren sein, dass du mit Lebewesen umgehst und nicht mit "bellenden Sachen".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum willst du überhaupt eine Hundezucht anfangen?????????????????????????? Eine Zucht fängt man doch nicht so mir nichts dir nichts an, weil einem das grade so in den Kopf kommt, weil es vielleicht schick ist oder weil man glaubt, damit Geld verdienen zu können....alle diese Gedanken sind denkbar schlecht für den Umgang mit Hunden, es handelt sich hier immerhin um lebende Wesen und nicht um tote Gegenstände, die man wenn's nicht klappt, einfach in die Ecke stellt. Der Wunsch EINE RASSE zu züchten, kommt nicht von heute auf morgen, sondern dieser Wunsch wächst allmählich im täglichen Umgang mit der gehaltenen Rasse und die Liebe zu dieser Rasse, so daß man persönlich auch dazu beitragen möchte, diese Rasse zu erhalten. Dazu bedarf es aber grundlegende Kenntnis über die Rasse , ihren Standard und Charakter, sowie über Genetik und Tierschutzbelange, die man sich innerhalb des Zuchtverbandes aneignen kann indem man fleissig Ausstellungen, Prüfungen und Seminare besucht. Desweiteren braucht man persönlich ausreichende Räumlichkeiten, viel Zeit und auch Geld und wenn nur ein einziges Merkmal nicht gewährleistet werden kann, sollte man besser nicht mit einer Zucht anfangen, im Interesse der favorisierten Rasse, es gibt andere lohnende Beschäftigungen. Ich habe das hier jetzt nur mit wenigen Worten angerissen, das Thema ist aber weitaus umfangreicher als du es dir vielleicht vorstellst, ich kann dir eigentlich nur raten, lass sie Finger von der Hundezucht und überlasse das kompetenteren Leuten, die auch etwas davon verstehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Einfach so??

Mit Nicherheit sicht

Wende dich diesbezüglich an die regionalen Rassehund-Zuchtvereine, da wird dir geholfen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?