ab wieviel uhr kann ich mein kind zur einer tagesmutter bringen?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich bin sicher, das es Tagesmütter gibt, die schon morgens früh Kinder aufnehmen, genau aus dem Grund, den du angegeben hast. Es gibt sicher noch mehr Mütter, die ihre Arbeitsstelle antreten müssen und da nützt es meist wenig, wenn sie ihre Kinder erst um acht oder neun Uhr bei der Tagesmutter abgeben können. Ich bin da zuversichtlich, das du jemanden finden wirst. Ich wünsche dir eine schöne Geburt und alles Gute.

Ich bin auch Tagesmutter , bei mir wäre es z.B. möglich . Es gibt sicherlich welche,wenn auch nicht viele. Geh zum Jugendamt ,bzw. frag auf der Gemeinde nach wer für die Tagespflege in deiner Region zuständig ist . Die haben die Daten aller bei Ihnen gemeldet Tagesmütter und können eine passende für dich raus suchen. Die helfen dir auch bei den Anträgen zwecks Bezahlung ....

Ich bin selbst Tagesmutter. Mein arbeitstag beginnt auch um 6 Uhr, da ich zwei Mädchen betreue deren Mutter in der Altenpflege tätig ist. Also absprechen, das ist sicher auch bei dir machbar. Wichtig! Nur TM vom JA nehmen, die sind ausgebildet und werden überprüft. Viel Glück!

Es ist richtig für ein Kind eine Tagesmutter zu nehmen?

Hallo, meine Zwillingsschwester und ich sind Frühchen. Wir sind insgesamt 4 Kinder gewesen. Meine Mutter hat sehr gut verdient, mein Vater hat sehr wenig verdient. Meiner Mutter wollte ihre Arbeit nicht verlieren und hat mich und meine Schwester einer Tagesmutter übergeben. Diese Tagesmutter ist immer zu uns Nachhause gekommen und hat sich um uns gekümmert. Die ersten 3 Jahre waren wir mit einer Tagesmutter zusammen und unsere Mutter war arbeiten. Meine Mutter meint sie hat da alles richtig gemacht...klar kann ich das verstehen aber irgendwo auch nicht. Ich finde ein Frühchen brauch gerade Ihre zwei Elternteile. Mein Vater war schon nie für uns da und meine Mutter hat uns die ersten 3 Jahre einer Tagesmutter übergeben. War das so richtig? Hättet ihr es anders gemacht? Wir mussten ab der 3ten Klasse in der Grundschule auf eine Lernförderschule wechseln. Ich glaube wäre es anders gekommen hätten wir eine normale Schule besuchen können?

...zur Frage

Rechtsfrage:Betreuung Tagesmutter vom Jobcenter?

Hallo zusammen, ich habe vorgestern eine Einladung vom JC zur Gruppeninformation-Vereinbarkeit Familie und Beruf erhalten. Diese dauert ca. 45 min und eine Tagesmutter vom JC wäre vor Ort. Mal abgesehen davon, dass ich diese Einladung für unnötig empfinde( unötig da eh schon ab August 19 ein Betreuungsplatz da ist weil ich wieder arbeiten gehen werde), hab ich noch ein kleines Kind von 17 Monaten was noch nie fremdbetreut worden ist . Dazu müsste ich noch das andere Kind 4 Jahre mitnehmen da es von der Abholzeit Kindergarten nicht reichen würde. So jetzt zu den Fragen: Wieviele Kinder dürfte die Tagesmutter in der Zeit betreuen? Wie sieht es rechtlich aus wenn in der Betreuungszeit etwas passieren sollte ? Wer haftet Tagesmutter oder JC ? Kann man mich zwingen meine Kinder einer wildfremden Frau zu überlassen? Danke für Antworten schon mal im Vorraus😃

...zur Frage

Tagesmutter: wer haftet, wenn das Kind etwas anstellt

Hallo! Ich hätte gern gewusst, wie die rechtliche Lage in folgendem Fall wäre: wenn ich mein Kind zu einer Tagesmutter gebe, einen festen Vertrag mit ihr habe (was sicher unwichtig wäre) und mein Kind etwas kaputt macht in ihrer Wohnung oder ausserhalb der Wohnung, wer haftet für den Schaden? Mir erklärte sie, dass ihre Versicherung nur haftet, wenn mein Kind ausserhalb der Wohnung etwas beschädigt, das NICHT der Tagesmutter gehört. Würde meine Kleine aber beispielsweise das Auto der Tagesmutter mit einem Schlüssel zerkratzen, aus Versehen, denn Kinder tun so etwas ja nicht böswillig (so war ihr Beispiel), müsste ICH für den Schaden aufkommen. Ist das in Ordnung? Meiner Meinung nach verletzt SIE doch ihre Aufsichtspflicht in dem Moment, sonst würde doch so etwas gar nicht passieren können! Warum sollte ich denn dann dafür haften? Wenn sie beispielsweise eine Vase in der Wohnung der Tagesmutter runterwirft, müsste auch ICH dafür zahlen. Wenn sich die Frau jedoch um mein Kind kümmern würde, dafür wird sie ja auch bezahlt, würde es doch gar nicht dazu kommen. Hat da vielleicht jemand Erfahrung mit so einer Situation?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?