Ab wieviel Nebenverdienst (jährlich) macht es Sinn sich selbstständig zu machen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

In Deutschland gibt es bei der Einkommenssteuererklärung bei Einkünften die Untergliederung Nicht- oder Selbständig. Nichtselbständig heisst "einfach" das dein Arbeitgeber die Sozialversicherungs- und Steuerbeiträge abführt. Bei Selbständig du selbst sowie ist die Frage der Umsatzsteuerpflicht zu klären. 
Einfach gesagt ist der Ansprechpartner dein zuständiges Finanzamt, wenn du nicht irgendwann ein böses Erwachen erfahren möchtest.

Die Frage ist nicht ob, sondern wann. Und die Antwort darauf ist Sofort, nachdem Du beschlossen hast, selbständig tätig zu werden. Bevor wir hier diskutieren, weder mich noch das Finanzamt interessiert, was Du unter selbständig tätig werden verstehst. Das Ganze wird übrigens durch die Gewerbeordnung geregelt.

Bestimmt erst dann, wenn sich dein nebenberuflich erwirtschafteter Gesamtgewinn allmählich an die Größenordnung deines Gehaltes annähert und du auch mit positiver Erwartung in die Zukunft blicken kannst.

Nein! Selbstständig ist selbstständig! Das muss sofort angemeldet werden. Man kann die Selbstständigkeit erst im nebenberuflichen Stundenumfang betreiben - neben einem Hauptjob mit festem Einkommen. Wenn dann entsprechende Umsätze getätigt werden, dass man davon ausgehen kann, dass es bei Vollzeit zum Leben reicht, dann kann man den Job (auch schrittweise) an den Nagel hängen.

0
@BarbaraHo

Muss man die Selbststädigkeit anmelden, wenn man jährlich gewisse Beträge an Nebeneinkünfte überschreitet? Oder ist das jedem selber überlassen wenn man auch noch einen Hauptjob hat?

0

Nein, sofort.

0

Sobald Du eine selbständige Tätigkeit aufnimmst! Oder wie ist Deine Frage zu verstehen?

Was möchtest Du wissen?