Ab wieviel KM Dienstwagen?

6 Antworten

Hallo,

du meinst wahrscheinlich einen "eigenen" oder "persönlichen" Dienstwagen, evtl. mit privater Nutzung.

Dazu, einen solchen Dienstwagen zur Verfügung zu stellen, ist der Arbeitgeber nicht verpflichtet.

Du bist aber auch nicht dazu verpflichtet, jeden Tag deinen eigenen PKW zu benutzen.

Bekommst du es mit 30 Cent pro Kilometer erstattet? Dann wäre zumindest das in Ordnung.

Oft gibt es Fahrzeuge - sogenannte "Poolcars", die allgemein allen für dienstliche Fahrten zur Verfügung stehen.

Das würde bei dir aber auch wenig bis keinen Sinn machen, da du ihn ja täglich brauchst.

Du musst das mit deinem Arbeitgeber besprechen.

Viele Grüße

Michael

sieht euer tarifvertrag bzw seine anhänge vor, dass du dein privatauto dienstlich zu nutzen hast? gibt es keine dienstwagen oder leasing regelung? ich weiss ja nicht was du machst. kaufe dir für 50€ die mieserabelste karre und fahr damit rum. tolleriert das dein arbeitgeber? wenn nicht dann ist er am zug. was wenn deine frau das auto braucht? diese problematik hatten wir in unserem unternehmen. es kam dann die leasing regelung und das direktionsrecht, dass jeder mitarbeiter ein leasingauto zu nehmen hat. bei über 16.000 km jahresleistung wurde ein dienstwagen gestellt. nachteil: keine private nutzung.

welcher Dienstherr ist das denn ? Beim Ordnungsamt gibt es auch div. Fahrzeuge, Stadtwerke etc

Inwieweit muss ich dem Arbeitgeber meine privaten Daten zur Verfügung stellen?

Mein Arbeitgeber hat natürlich so Daten wie meine Adresse und auch eine Festnetz Telefonnummer von mir. Nun verlangt er auch die private Handynummer. Das möchte ich aber nicht heraus geben. Inwieweit bin ich dazu verpflichtet? Muss ich ihm meine private Handynummer mitteilen?

...zur Frage

*blödfrag* bin ich im öffentlichen dienst beschäftigt?

am 1.8 startet meine ausbildung als fachangestellte für medien und informationsdienste in einer stadtbücherei - mein arbeitgeber ist also auch die stadt.

bin ich dann im öffentlichen dienst, ja oder?!?!

...zur Frage

Hamburger Hochbahn --> öffentlicher Dienst?

Moin.

Gehört die Hamburger Hochbahn zum öffentlichen Dienst und hat man dadurch vorteile bei der KFZ-Versicherung?

...zur Frage

Wann lohnt sich ein Dienstwagen?

Ich habe schon öfter mal versucht das ganze durchzurechnen, aber so wirklich schlau werde ich daraus nicht, weil ich immer meine, dass sich ein Dienstwagen nicht wirklich lohnt, zumindest nicht für Leute die wenig unterwegs sind. Mir scheinen die Abzüge durch die Mehrbesteuerung des geldwerten Vorteils einfach zu hoch zu sein, sodass am Ende weniger vom Brutto übrig bleibt als wie wenn ich das Auto privat hätte.

Kann mir jemand sagen, ab wann, also wie viele Kilometer, sich ein Dienstwagen lohnt bzw. mal eine Beispielrechnung zwischen Dienst- und Privatwagen machen? Oder gerne auch einen Link zu einer Seite, bisher konnte ich nichts finden, was auch für den Laien eindeutig ist.

Danke!!

...zur Frage

Abmahnung wegen Führerscheinentzug?

Hallo! Ich suche Informationen ob ein Arbeitgeber im öffentlichen Dienst einen Arbeitnehmer abmahnen darf, wenn er wegen alkoholisierten Fahrens im privaten Bereich den Führerschein entzogen bekommen hat. Es handelt sich hierbei nicht um einen Beamten, sondern um einen Angestellten. Danke. :)

...zur Frage

Ab wann muss mein Arbeitgeber 8,50 zahlen?

Hallo! Ich arbeite mmt. als Aushilfe für 5,50 die Stunde. Ab wann ist mein Arbeitgeber denn nun verpflichtet mir 8,50 Mindestlohn die Stunde zu zahlen? Dachte das wäre ab diesem Jahr gesetzlich geregelt?

LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?