Ab wieviel Jahren darf man jemanden vor Gericht ziehen?

8 Antworten

Man kann auch schon mit 1 "vor Gericht ziehen", denn auch in diesem Alter ist man rechtsfähig und kann Ansprüche gegen andere Rechtssubjekte haben. Jedoch nicht prozessfähig, weswegen dies die gesetzlichen Vertreter im Namen des Kindes übernehmen müssen. Dasselbe gilt auch im Alter von 17 Jahren.

Natürlich haben auch Minderjährige Rechte. Und selbstverständlich haben sie dadurch auch das Recht, sich an ein Gericht zu wenden, wenn sie ihre Rechte verletzt sehen.

Der genaue Ablauf, also ob zum Beispiel deine Eltern als deine Stellvertreter auftreten müssen und wer die Kosten übernimmt (Anwälte wollen meist Vorschüsse, selbst wenn am Ende der Gegner die Kosten tragen muss), hängt dabei davon ab, worum es genau geht und was die jeweilige Prozessordnung dazu sagt. Da gibt's natürlich dann für Minderjährige einige Besonderheiten.

Im Strafrecht liegt das Alter für die Strafmündigkeit bei 14 Jahren (§ 19 StGB).

Im Zivilrecht beginnt die Deliktfähigkeit idR mit 7 Jahren (§ 828 BGB), sofern die erforderliche Einsicht zur Erkenntnis der Verantwortung vorlag.

Was möchtest Du wissen?