Ab wieviel jahren darf man Abführmittel kaufen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Dann geh zum Arzt und lass dich vorher untersuchen.

Geh vorher zum Arzt. Abführmittel können echt gefährlich sein, wenn du zu viel davon aus Versehen nimmst.

Vielleicht hat sie dich auch durchschaut und verbietet es, weil sie weiß, dass man damit nicht abnehmen kann.

Grundsätzlich liegt deine Mutter richtig, wenn sie dir kein Abführmittel besorgt oder verabrreicht.

Aber geh morgen in eine Apotheke, lass dich dort beraten und kauf dir ein mildes. Wenn das stimmt, was du schreibst, brauchst du vielleicht eher einen Einlauf (ein Klistier).

Grundsätzlich solltest du dich aber so ernähren, dass es gar nicht zu solch einer massiven ("War schon lange nicht auf Toilette.") Verstopfung kommen kann: Viele Ballaststoffe, Vollkornbot statt Weißbrot, Weintrauben, Melonen.

Trinke zukünftig morgens  nach dem Aufstehen immer zuerst ein Glas Leitungswasser, das ist ein einfaches und bewährtes Mittel, die Verdauung in Gang zu halten.

Lies auch hier:
http://www.zentrum-der-gesundheit.de/hausmittel-gegen-verstopfung-ia.html

In der Apotheke gibt es auch Tabletten für Verstopfung

Kannst genau so gut Pflaumensaft trinken oder dir n paar Birnen reinhauen... Kalter Kaffee mit kalter Milch geht auch... Danach geht's ab auf der Toilette

Was möchtest Du wissen?