Ab wieviel Hubraum bzw. welcher Zylinderzahl sind Gasanlagen interessant?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo!

Ich halte von Autogas nichts & für mich sind Gasanlagen NIE interessant auch weil die meisten "Gaser" die ich so bisher gesehen habe ziemlich runtergekommene Grotten waren bei denen man genau sah, dass das Geld des Besitzers zwar für den Wagen an sich und den suboptimalen Einbau einer Gasanlage, die sonst wo reingefrickelt wurde gereicht hat aber es dann auch ziemlich Ende Gelände war -------> An Wartungen wurde meist nix mehr gemacht, entsprechend runtergekommen waren dann diese Autos.. ich rede hier von deutschen Produkten der Größenordnung ca. 5er-BMW, Audi A6 oder Mercedes S-Klasse bzw. seltener E-Klasse (meistens aber Audi und BMW, besonders schlimm ist es m.E. beim A8 oder bei starken A6). 

Meine Meinung ist dass nur der sich einen Sport- oder Oberklassewagen kaufen soll, der sich den Unterhalt auch beim Benzin- oder DIeselbetrieb problemlos leisten kann. Und wer wirklich viel fährt sollte sich nach einem Dieselwagen umsehen. Fachmännischer Autogaseinbau ist so teuer, dass sich das erst nach einiger Zeit amortisiert & wenn der Steuervorteil entfällt, ist es auch witzlos.

Außerdem traue ich den Autogasanlagen nicht: Ein Freund von mir hatte sich vor Jahren in seinen zwischenzeitlich verkauften Skoda Fabia mit 75 PS eine Autogasanlage einbauen lassen die echt nur technische Probleme machte. Obwohl beim Autogasfachbetrieb für teuer Geld eingebaut, gab es damit ständig Differenzen.. ein anderer Kumpel betrieb seinen Tiguan zwei Jahre lang mit Autogas & das gab auch nur Stress, bis die Anlage ausgebaut wurde. Auch das war kein Billigschrott sondern Markenware. 

Wo ist das Problem?

Du weisst die Jahresfahrleistung, du kennst die Preise für Gas und Benzin und kannst googlen wie viel ein Umbau ca. kostet. Verbräuche gibts bei Spritmonitor.

Der Rest ist dann einfach nur noch ein wenig Mathematik.

Bzgl. Hubraum und Zylinderzahl musst du halt mehrere Szenarios/Motorisierungen durchspielen.

Intressant ist es hauptsächlich bei fahrzeugen die e85 tanken können, bei denen sind die ventile und ventilsitze auf die höhere belastung ausgelegt und der motor verträgt es auch, bei allen anderen hat der motor eine geringere lebensdauer.

Ab 8 Zylinder und 4 Liter Hubraum. Ist meine persönliche Meinung

Bei jedem Motor für Benzin kann mit LPG oder CNG  betrieben werden da spielt Anzahl der Zylinder oder Hubraum gar keine Rolle man hat sogar eine Ente mit 600 Kubik und 2 Zylinder mit LPG ausgestattet und auch Motorräder laufen auf Gas . 

Nur ist das mit dem günstigen Gas 2018 vorbei dann wird es dem Benzin angeglichen im Preis .  

Bei einer Fahrleistung von 15000 km im Jahr,erst ab einem Verbrauch von vileicht 18l und mehr.

Kommentar von ams26
17.11.2016, 20:57

Vileicht auch schon ab 12l oder 14l,müsste man sich mal durchrechnen.

1

Was möchtest Du wissen?