Ab wie vielen Röntgenuntersuchungen wird es gesundheitsschädlich?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Es kommt immer auf die geröntgten Regionen an. Ein Röntgen im Brustbereich kann dich einer Strahlung von bis zu 5 mSv aussetzen (zum Vergleich: Jährliche natürlich vorkommende Strahlung: ca 2,4 mSv). Ein Mitarbeiterä in einem deutschen KKW darf im Jahr nicht mehr als 20 mSv Strahlung abbekommen. Ich glaube da bist du schon drüber. Aber es kommt immer darauf an, wie viel Strahlung man pro Zeitabschnitt abbekommt. 20 mSv in 1 Stunde sind tödlich, in einem Jahr Problemlos verkraftbar. Zurück zu dir: ich glaube nicht, dass du akute "Probleme" dadurch bekommen wirst. Maximal ist das Krebsrisiko leicht gestiegen, aber das wird durch rauchen auch höher. Also mach dir keinen Kopf, wirst nicht unweigerlich früher sterben dadurch ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?