Ab wie vielen Minusgraden ist es zu kalt für einen Hund?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

er ist an einer kurzen leine an einer leiter angebunden.

wenn der Hund an der Leiter angebunden ist, kann man davon ausgehen, dass er dort nicht hingehört und vielleicht ausgesetzt wurde. Ich würde die Polizei verständigen.

Wenn er zu kurz angebunden ist und er sich nicht bewegen kann, denke ich schon, dass es zu kalt ist. Ist es denn an einem Haus, wo er angebunden ist. Wenn kein Haus und kein Besitzer in der Nähe sind - ist er vielleicht ausgesetzt. Ich würde bei Nachbarn mal nachfragen, wem er gehören könnte. Wenn niemand gefunden wird, die Polizei oder Tierschutz verständigen.

Beddue 05.02.2015, 22:12

Das Gebäude ist ein kleines Hotel

0
Andrea1964 05.02.2015, 23:12
@Beddue

Ich würde an die Rezeption gehen und die dort bitten, den Hundebesitzer ausfindig zu machen, da der Hund jault.

0

Natürlich zu kalt - zumal bei eingeschränkter Bewegungsfreiheit.

Ruf bei der Polizeiwache an und melde, dass ein Hund seit 30 Minuten an einer Leiter angebunden ist und sich niemand drum kümmert...

Der Hund wird es wohl kaum gewöhnt sein sich bei Kühlhaustemperatur wohl zu fühlen...

@Beddue,

wenn deine Geschichte so stimmt wie du sie schilderst, befreie bitte den Hund und bring ihn ins Warme.

Freundliche Grüße

Delveng

Kommt doch darauf an was für ein Hund. Aber bei der Treppe kann ersich wohl schlecht schutz suchen, also wird ein anderer Hund dann höchsten länger überleben.

20amigo14 05.02.2015, 22:09

was ist das denn für ein Kauderwelsch???

2
sotnu 05.02.2015, 22:12
@20amigo14

Wieso, was verstehst du daran nicht ? Bei möglichem Unterstand würden einige Hunde sicher die Nacht überleben. Natürlich vorausgesetzt der Hund ist sich auch ein wenig an Kälte gewöhnt und hat ein ordentliches Fell.

0

Also, ein Husky hält bis zu -60°C aus. Also kommt es schon stark auf die Rasse an.

20amigo14 05.02.2015, 22:10

Ein Husky in unseren Breiten hält das nicht aus... und erst recht nicht an einer leiter angebunden...

2
sotnu 05.02.2015, 22:15
@20amigo14

Sie ist ja im Urlaub und man kann ja nicht wissen ob sie gerade irgendwo ganz weit im Norden im Urlaub ist.

1
Willwissen100 05.02.2015, 22:19
@sotnu

Und wenn Beddue in der Schweiz Urlaub macht, dann gilt: 12.1.1 Unrechtmässige Aneignung (Art. 137 StGB). Dieses Gesetz führt zwangsläufig zur Anzeige, wenn man sich an einem fremden Haustier zu schaffen macht.

0

Ich ziehe meinem Hund immer einen Mantel über. Damit ich keine Probleme mit dem Rücken bekomme.

Was möchtest Du wissen?