Ab wie vielen Fehlgeburten wird es brenzlich/gefährlich?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Kann sein, dass das wirklich nur zufällig passiert, vermute eher ein medizinisches Problem.

Ich habe aus meiner Zeit als Krankenschwester in der Geburtshilfe - ist jetzt gut 30 Jahre her - noch eine andere Erfahrung dazu gemacht. Der Fall war eine Frau mit Kinderwunsch, die nach mehreren Fehl- und nicht überlebensfähigen Frühgeburten dann auf der Station überwacht wurde. Nur rein zufällig wurde festgestellt, dass jede Schwangerschaft bei ihr schon sehr früh einen Diabetes ausgelöst hat, der nicht alleine mit einer entsprechenden "Diät" in Griff zu bekommen war. Nach entsprechender Einstellung (Medikamente und Diät) kam dann endlich 7 Monate später das erwünschte Kind gesund auf die Welt.

Bist du Rh negativ und der Vater des Kindes RH posotiv, dann können auch Probleme ab der zweiten Schwangerschaft auftreten. Das schließe ich aus, weil bei dir die Blutgruppe feststeht und dein Arzt schon längst darauf gekommen wäre.

Es gibt noch so viele andere Ursachen für Fehlgeburten, die sich heute viel besser klären lassen, als es damals möglich war. Ich werde das Gefühl nicht los, dass du bei deinem Gyn nicht gut aufgehoben bist. Ein Arztwechsel wäre angesagt - und dann besser auch zu einem Hormonspezialisten.

Hallo,

das tut mir sehr leid. Wir selbst haben einen schweren Verlust wegen unserer Tochter gehabt. Also bei 4 Fehlgeburten muss ich sagen, dass ab der dritten eigentlich untersucht wird. Es muss einen Grund haben eigentlich. Manchmal sind es die Gene von Mann und Frau. Oder das Baby hatte etwas, weshabl die Natur eine eigene Entscheidung treffen musste. Manche Frauen haben über 6 Mal eine Fehlgeburt, bis es klappte. Das Risiko ist in jeder Schwangerschaft da. Sie nimmt zu, pro Fehlgeburt. Wenn du das Gefühl hast, es stimmt was nicht. Und dir dein Frauenarzt nicht zusagt, suche einen neuen und guten auf. Das kannst du am besten über deinen Hausarzt machen. Ich empfehle dir eine Trauerbewältigung, Selbsthilfegruppen, ect. Sind deine kleinen beerdigt worden? Die Anfangszeit ist es wichtig, dass du es verarbeitest. Glaube mir das. Dein Kopf muss ein wenig frei sein. All dieses ist wichtig für deinen Körper. Und Seele.

Der Körper braucht viel Zeit und Erholung. Gönne dir das.

Ich wünsche dir das Beste und alles Gute

es gibt leider Menschen , die häufiger zu Fehlgeburten neigen , als andere.A n deiner Stelle würde ich mit dem Frauenarzt ein Gespräch darüber führen, denn der kann dir viel mehr dazu sagen und dir helfen. Es tut mir leid, dass du schon so viel mitmachen musstest , aber jede Schwangerschaft ist anders und so stehen deine Chancen doch nicht ganz so schlecht...sprech mit dem Arzt, das ist das Beste , was ich dir raten kann.Viel Glück.

es gibt eine Vielzahl von möglichen Gründen für eine Fehlgeburt. der Arzt kann nur rausfinden, ob anatomisch bei dir alles stimmt. und das sollte er auch.

Das kann sein kann aber auch nur "Zufall" sein!

Was möchtest Du wissen?