Ab wie viel Metern eines Sprungs würde man sterben? [Land und Wasser]

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Die Frage kann man so nicht beantworten.

Der tiefste Sturz, den je ein Mensch überlebt hat war aus ungefähr 10.000 Metern Höhe und zwar war das eine Stewardess namens Sesna Vulovic. Andere sind schon bei einem Sturz von der Leiter beim Vorhänge aufhängen gestorben.

Die Stewardess ist übrigens in einem Wald aufgeschlagen. Wahrscheinlich haben Bäume und der weiche Waldboden den Tod verhindert. Wäre sie auf einer Wasserfläche aufgeschlagen hätte sie das sicher nicht überlebt.

Anastasia95x 06.07.2011, 13:51

Vielen Dank für deine Antwort.

0

Hängt von vielen Komponenten ab und kann man pauschal nicht sagen. zB ist der Absprungswinkel, die Kraft mit der man abspringt, der Wind und noch einiges anderes von Bedeutung. Rate definitv davon ab riskanten Sprünge zu unternehmen! Man kann sich schon bei nem 1m-Sprung diverse Knochen brechen oder sich sonstwie verletzen...man muss nur mal dumm fallen und schon ists passiert.

die höhe is relativ - wichtig is wie man aufkommt. du kannst auch aus 2m schon sterben wenn du min kopf aufschlägst. dagegen gibts fallschirmspringer bei denen der schirm nicht aufging und die trotzdem überlebt haben.

es kommt nicht auf die Höhe an, sondern darauf wie man aufkommt (und glaub mir, das sieht nicht immer schön aus! )

es kommt eig nur drauf an, wie man landet. wenn du mitm kopf aufn stein knallst besteht keine wirklich große überlebungschance, egal bei welcher Höhe.

du muss schon sagen ob kopfsprung oder anders

Anastasia95x 06.07.2011, 13:46

normal Sprung also auf Füße landen oder Brustkorb.

0

Was möchtest Du wissen?