Ab wie viel Jahren darf man sich etwas bei Amazon bestellen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Meiner Mutter ist eine langjährige Kundin von Amazon und letztes Jahr, habe ich mich auch dazu entschlossen Amazon-Kunde zu werden. Ich war 13 Jahre alt und alles funktionierte problemlos. Ich kaufe mir Amazon-Gutscheine, löse diese auf meinem Konto ein und kann dann damit einkaufen. Das bringt mir den Vorteil, nicht meine Kontodaten preisgeben zu müssen.

Amazon ist ab 18,also musst du bei deiner Anmeldung ein falsches Geburtsdatum angegeben haben,d.h.,du hast betrogen.

Dass deine Mutter eine "langjährige" Kundin ist,hat nichts damit zu tun,Amazon ist ab 18..

0
@biggie55

Ich habe soeben ein neues Amazon-Konto erstellt und wurde nicht nach meinem Geburtsdatum gefragt [Bin bereit ein Beweisfoto zu senden] also hab ich kein falsches und kein richtiges Geburtsdatum angegeben -> kein Betrug...als ist deine Argumentation falsch. 

0

Nein du wirst nicht gefragt aber du darfst nichts kaufen... Ist sinnlos aber ist so

0

Ich weis nicht mehr ob ich mein Alter angeben musste, aber ich bin 17 und habe keine Probleme, und so lange die ihr Geld bekommen ist denen das auch egal.

Ich hab jetzt mal Interesse halber ein zweites Kundenkonto über http://tinyurl.com/ybptow6 eröffnet.

Dabei wurde ich nicht nach meinem Alter gefragt.

Zitat

> Beschränkt geschäftsfähig sind Minderjährige vom vollendeten 7. bis zum vollendeten 18. Lebensjahr (§ 106 BGB). Die meisten Rechtsgeschäfte, die beschränkt Geschäftsfähige schließen, sind schwebend unwirksam, wenn sie nicht mit Einwilligung des gesetzlichen Vertreters (in der Regel die Eltern) geschlossen werden. Die Eltern können dem Rechtsgeschäft jedoch auch nachträglich zustimmen, d. h. genehmigen (§ 183, § 184 BGB).

> Ferner können Minderjährige wirksam Geschäfte eingehen, die sie mit Mitteln bewirken, die ihnen zu diesem Zweck oder zur freien Verfügung vom gesetzlichen Vertreter oder mit dessen Zustimmung von Dritten überlassen worden sind („Taschengeldparagraph“, § 110).

Zitat Ende

Im Rahmen des "Taschengeld-Paragraphen" dürfte ein Einkauf also durchaus möglich sein, wenn der Jugendliche ein Girokonto besitzt, von dem abgebucht werden kann (nur bei Zahlung auf Rechnung wird das Geburtsdatum verlangt).

Ich habe hierzu jedenfalls nichts Gegenteiliges gefunden.

Gruß justii

Wenn deine Eltern angemeldet ist , und die Daten weißt , kannst du auch auf deinem Namen machen wenn du ein Konto hast

Ab dem Zeitpunkt der Volljährigkeit, also ab 18

Ich glaub mit 16 Jahren.

Was möchtest Du wissen?